zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Die Wiedervereinigung

Viele DDR Bürger empörten sich, dass sie in ihrem Land eingesperrt waren. Im Jahr 1989 demonstrierten viele DDR Bürger wöchentlich für offene Grenzen. Gleichzeitig flüchteten immer mehr Menschen aus der DDR. Auch die wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Landes wuchsen.

Die Lage wurde für die DDR Regierung immer bedrohlicher, und schließlich musste sie aufgeben. Die Grenze der DDR wurde geöffnet. 28 Jahre nach dem Mauerbau, am 9. November 1989, wurde die Mauer eingerissen.

In Berlin feierten am 9. November 1989 die Menschen an der Mauer und auf den Straßen die ganze Nacht lang.

Das Brandenburger Tor in der Mitte Berlins, das so lange als Teil der Mauer geschlossen war, stand plötzlich wieder allen Menschen offen. Darum ernannte man dieses Tor zum Symbol der deutschen Einheit.
Das Brandenburger Tor ist auch auf der Rückseite der deutschen Cents abgebildet.

Am 3. Oktober 1990 wurden die BRD und die DDR wiedervereint.

  • Menschen in DemonstrationszugDemonstration in Leipzig
  • Feiernde auf der MauerMenschen kletterten vor Freude auf die geöffnete Mauer.
  • Tor hinter der MauerDas Brandenburger Tor vor der Öffnung.
  • Tor mit StraßenverkehrDas Brandenburger Tor nach der Öffnung.