zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Hintergrund: Nordirland

Belfast: Marsch von Protestanten (Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)

Belfast: Marsch von Protestanten durch ein katholisches Viertel: Sie feiern den Sieg ihrer Vorfahren über die Katholiken (Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)

Ein schwelender Konflikt

Kaum ein Konflikt hat eine so lange Geschichte wie der Nordirland-Konflikt. Seine Wurzeln liegen bereits mehr als 800 Jahre zurück. In den 1970er Jahren mündete er in einen blutigen Bürgerkrieg mit 3600 Toten.

Im Kern geht es um die staatliche Zugehörigkeit Nordirlands. Die Mehrheit der Protestanten will, dass Nordirland Teil Großbritanniens bleibt. Die Mehrheit der Katholiken aber will, dass Nordirland mit der Republik Irland vereint wird. Trotz der Fortschritte, trotz eines 1998 begonnenen Friedensprozesses, schwelt der Konflikt auch heute noch.