zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Themen und Lehrplanbezüge

Gewissensbisse – Frau Heinrich und die 7 Todsünden

Themen

  • Todsünden
  • ethische Grundregeln menschlichen Zusammenlebens
  • gesellschaftliche Probleme und Herausforderungen
  • Gewissensentscheidungen

Fächer

  • Katholische Religion
  • Praktische Philosophie
  • Ethik

Klassenstufen

Jahrgangsstufe 7 bis 10

Angesprochene Themen

Der Begriff "Todsünde" mutet heutzutage antiquiert an, im Alltagsleben sprechen wir eher von schlechten Charaktereigenschafen oder von menschlichen Lastern. Doch obwohl die Liste der sieben Todsünden uralt ist, spielen sie auch in unserem heutigen Leben noch eine große Rolle. Denn Laster wie Neid oder Hochmut, Trägheit, Habgier, Zorn, Hang zur Völlerei und Wollust wohnen in uns und sind Teil allgemeiner menschlicher Schwächen. Die Filmreihe reflektiert das historische Konzept der sieben Todsünden und setzt sich mit der Bedeutung der einzelnen Sünden in unserer heutigen Gesellschaft auseinander. Moderatorin Sabine Heinrich begibt sich stellvertretend für die Zuschauerinnen und Zuschauer auf die Suche nach der Bedeutung der Todsünden in unserem Alltagsleben.

Ein Erklärfilm erläutert in drei Minuten, welche Todsünden es gibt, wie das Konzept in der katholischen Kirche entstand und wie es einzuordnen ist. Die 30-minütigen Sendungen sind jeweils einer Todsünde gewidmet.

Die Sendereihe ist sowohl im Unterrichtsfach Katholische Religion als auch im Philosophie- beziehungsweise Ethikunterricht einsetzbar. Die Filme ordnen zwar jeweils kurz ein, wie die katholische Kirche die Todsünden ursprünglich verstand; insgesamt ist die Sendereihe aber eher weltlich orientiert. Die Perspektive der katholischen Kirche wird daher in einem Hintergrundtext in diesem Wissenspool noch einmal vertieft dargestellt. Dieser Text eignet sich daher besonders für den katholischen Religionsunterricht als Ergänzung zu den Inhalten der Filme.

Bei Planet Schule besteht die Reihe nur aus sechs Sendungen und dem Erklärfilm. Die Folge "Wollust", die wie alle anderen Folgen auch bei Einsfestival ausgestrahlt wurde, zeigen wir aus Gründen des Jugendschutzes nicht, auch das Unterrichtsmaterial bezieht sich nicht darauf. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich bei planet-schule@wdr.de melden.

Methodische Anlage der Unterrichtsvorschläge

Die Filmreihe bietet sich durch den ähnlichen Aufbau der Sendungen für arbeitsteiliges kooperatives Lernen an. Die Schülerinnen und Schüler werden Experten für jeweils eine Todsünde, tauschen ihre Ergebnisse aus und präsentieren diese vor der Lerngruppe. In Rollenspielen übertragen sie die Erkenntnisse auf ihr persönliches Leben und reflektieren gleichzeitig ihre Alltagserfahrung. Aufgaben in Partnerarbeit, Gruppenphasen und Einzelarbeit wechseln sich ab.

Konkrete Lehrplanbezüge (Stand: Januar 2014)

Nordrhein-Westfalen:

Katholische Religion, Sekundarstufe 1

Menschsein in Freiheit und Verantwortung:

  • ethische Herausforderungen menschlichen Handelns
  • biblische Grundlagen der Ethik und Konsequenzen für menschliches Handeln
  • Erfahrungen von Endlichkeit, Schuld und Sünde sowie Möglichkeiten der Versöhnung und der Hoffnung auf Vollendung
  • Erörterung ethischer Fragen in Bezug auf kirchliche Positionen
  • Tragfähigkeit und Bedeutung religiöser Lebensregeln für das eigene Leben und das Zusammenleben in einer Gesellschaft

Praktische Philosophie, Sekundarstufe 1

Frage nach dem guten Handeln:

  • Lust und Pflicht
  • Gewalt und Aggression
  • Entscheidung und Gewissen
  • Freiheit und Verantwortung

Baden-Württemberg:

Katholische Religion, Sekundarstufe 1

Meine Stärken und Schwächen – Leben und Lernen in Freiheit und Verantwortung:

  • Persönlichkeitsentwicklung und Gewissensbildung

Mensch sein – Mensch werden

  • Bedeutung des Gewissens
  • Spielraum der Freiheit beim Erwachsenwerden und seine verantwortliche Nutzung

Saarland:

Ethik, Sekundarstufe 1/2

Gewissen als Entscheidungsinstanz
Der Mensch als Person: Möglichkeiten zur Freiheit