zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Filminhalt: Neid

Warum ist die denn schon wieder besser als ich? Diese neidvolle Frage hat sich auch Sabine Heinrich schon gestellt. Doch es gibt Menschen, die sich permanent mit anderen messen und aus ihrem Neidgefühl gar nicht mehr herauskommen. So wie Angie, die sich unbedingt ein Kind wünscht und anderen Familien ihr Glück nicht gönnt. Und auch an der Oper geht es hinter den Kulissen nicht immer so friedlich zu – besonders, wenn die nächste Rollenverteilung ansteht.

Neid

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Was ist Neid?

00:00 – 06:50

Neid hat viele Gesichter: Sabine Heinrich war früher neidisch auf eine Schulkameradin, andere auf den Besitz von Geschwistern oder Freunden. Psychologen glauben aber, dass Neid nicht immer mit materiellen Dingen zusammenhängt. Und obwohl jeder Neid kennt, halten es viele für eine unsympathische Eigenschaft.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Neid im Beruf

06:50 – 17:30

Sandra hat schon öfter Neid erfahren: Sie arbeitet an der Oper. Bei der Rollenvergabe herrscht große Konkurrenz – da ist Missgunst vorprogrammiert. Dennoch versucht sie, ihren Ehrgeiz im Zaum zu halten und gönnt auch anderen einen Solo-Auftritt. Gleichzeitig hält sie Neid für einen wichtigen Antrieb für Erfolg.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Neid im Privatleben

17:30 – Ende

Manche kommen aus dem Neid gar nicht mehr heraus. Zum Beispiel Angela: Schon lange versucht sie vergeblich, ein Kind zu bekommen. Daher ist sie auf Freunde, die es schaffen, eine Familie zu gründen, so neidisch, dass sie den Kontakt abbricht. Statt stolz zu sein auf das, was sie hat, ist sie völlig im Neidgefühl gefangen.