zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links und Literatur

Links zur Geschichte Südafrikas

  • Externer LinkPlanet Wissen: Sklaverei

    Was ist ein Sklave? Wie hat sich die Sklaverei in der Menschheitsgeschichte entwickelt? Und gibt es Sklaverei auch heute noch? Antworten auf diese Fragen gibt "Planet Wissen" auf der Schwerpunkt-Seite zum Thema Menschenrechte.

  • Externer LinkPlanet Wissen: Vereenigde Oost-Indische Compagnie (VOC)

    Die niederländische VOC war das größte Privatunternehmen im 16. und 17. Jahrhundert und spielte in der Kolonisation Südafrikas eine entscheidende Rolle. "Planet Wissen" beschreibt Aufstieg und Niedergang einer der ersten und mächtigsten Aktiengesellschaften der Welt.

  • Externer LinkPlanet Wissen: Die Niederlande und ihre Kolonien

    Das Königreich Niederlande galt im 17. Jahrhundert als eine der mächtigsten Kolonialmächte der Welt. Sein Einflussbereich erstreckte sich von Amerika und Afrika bis hin zu den Inselregionen Asiens. "Planet Wissen" erklärt, warum die Niederlande bei der Erschließung neuer Kolonien auf Handel statt auf Eroberung setzten.

  • Externer LinkDas Deutsche Kolonial-Lexikon online

    Die Bibliothek der Universität Frankfurt hat das Deutsche Kolonial-Lexikon in seiner Originalfassung von 1920 online zugänglich gemacht. Hier lassen sich viele Begriffe recherchieren, deren Erklärungen auch einen Einblick in das rassistische Menschenbild von damals geben. Zudem gibt es zahlreiche Karten und historische Fotografien.

  • Externer LinkPlanet Wissen: Gold

    Einst Grundlage für den Wohlstand ganzer Nationen und Antrieb zur Entdeckung neuer Welten, später Garant für stabile Währungssysteme – und stets Symbol für Reichtum und Macht: Die Themenseite von Planet Wissen geht der Bedeutung des Goldes nach.

  • Externer LinkSüdafrika – Geschichte neu geschrieben

    Zur Zeit der Apartheid war die südafrikanische Geschichte vor allem eine Geschichte der Weißen. Das Internetprojekt "South African History Online", betrieben von der gleichnamigen gemeinnützigen Organisation, erzählt die Geschichte aus Sicht der Regenbogennation und berücksichtigt alle Bevölkerungsgruppen. Die englischsprachige Seite richtet sich unter anderem auch an Schüler und Lehrer in Südafrika.

  • Externer LinkThe Truth and Reconciliation Commission

    Auf der offiziellen englischsprachigen Website der Wahrheits- und Versöhnungskommission wird deren Arbeit ausführlich dokumentiert. Die Protokolle der einzelnen Anhörungen können eingesehen werden, ebenso wie die regelmäßigen Berichte der Kommission.

Literatur zur Geschichte Südafrikas

Hagemann, Albrecht, Kleine Geschichte Südafrikas
C. H. Beck, München, 2007, 3. Auflage, 110 Seiten Albrecht Hagemann nimmt seine Leser mit auf eine Reise durch die Geschichte Südafrikas. Ausgehend von der "Wiege der Menschheit" und dem homo sapiens, der vor mehr als 100.000 Jahren im Gebiet des heutigen Südafrikas lebte, liegen die Schwerpunkte des Buches auf der Neuzeit: der Kolonialherrschaft der Europäer, der Apartheid und der Transformation zur Demokratie. Durch seine Prägnanz eignet sich das Buch gut für den Einstieg in die Geschichte des Landes. ISBN-10: 3406459498 ISBN-13: 978-3406459498
Hettiger, Andreas, Identitäten im neuen Südafrika: Biographien nach Ende der Apartheid
Tectum-Verlag, Marburg, 2009, 217 Seiten Andreas Hettinger arbeitet für den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) in Südafrika. In zahlreichen Gesprächen mit Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft begibt er sich auf die Suche nach den "Identitäten im neuen Südafrika". Er trifft auf teils immense Unterschiede, bedingt durch die verschiedenen Ethnien, das Alter oder die beruflichen und privaten Laufbahnen seiner Gesprächspartner, doch er macht auch Gemeinsamkeiten aus: die Angst vor Kriminalität zum Beispiel, aber auch den zuversichtlichen Blick auf die Zukunft des Landes. ISBN-10: 3828820662 ISBN-13: 978-3828820661
Gobodo-Madikizela, Pumla, Das Erbe der Apartheid - Trauma, Erinnerung, Versöhnung: Mit einem Vorwort von Nelson Mandela
Budrich, Opladen, 2006, 224 Seiten Pumla Gobodo-Madikizela ist Psychologin. Sie war Mitglied der Wahrheits- und Versöhnungskommission, die in Südafrika nach dem Ende der Apartheid eingesetzt wurde, um die Geschehnisse der Zeit aufzuarbeiten. In diesem Buch erzählt die Autorin, wie sie durch die Begegnung mit Eugene de Kock, einem zu 212 Jahren Haft verurteilten Verbrecher der Apartheidzeit, angeregt wird, über Schuld und Vergebung nachzudenken. ISBN-10: 3866490259 ISBN-13: 978-3866490253

Für Lehrer

Kaußen, Stephan, Von der Apartheid zur Demokratie. Die politische Transformation Südafrikas
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 2003, 434 Seiten Stephan Kaußen bietet eine politikwissenschaftliche Perspektive auf den südafrikanischen Wandel von der Apartheid zu einem demokratischen Staat. Nach einer theoretischen Einführung in die politologische Transformationsforschung widmet er sich im zweiten Teil des Buches der Transition Südafrikas. Der dritte und letzte Teil seiner Arbeit behandelt den demokratischen Staat, der am Ende des Transitionsprozesses stand. ISBN-10: 3531141120 ISBN-13: 978-3531141121
Truth and Reconciliation Commission, Truth and Reconciliation Commission of South Africa Report
Cape Town, 1998- 2003, Volume 1-7, 823 Seiten 1996 setzte der damalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela die Wahrheits- und Versöhnungskommission ein. Unter dem Vorsitz von Desmond Tutu arbeitete die Kommission an der Aufklärung der politischen Verbrechen, die während der Apartheid verübt worden waren. Die Ergebnisse, Einschätzungen und Empfehlungen ihrer Arbeiten haben die Mitglieder der Kommission in sieben Berichten zusammengefasst. Online verfügbar unter: http://www.justice.gov.za/trc/report/index.htm