zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links und Literatur

Friedrich II. und das 18. Jahrhundert im Internet

  • Externer LinkPreußen-Chronik

    In diesem multimedialen Angebot des rbb kann man sich umfassend über wichtige Personen, gekrönte Häupter, Schauplätze der Geschichte, Ereignisse und Begriffe Preußens informieren. Themen wie Prussifizierung, das preußische Beamtentum, das Verhältnis zu Frankreich, zum Judentum oder zu Polen werden ebenfalls angesprochen.

  • Externer LinkPlanet Wissen: Geschichte Preußens

    Das Artikeldossier gibt einen Überblick über die Geschichte Preußens inklusive eines biografischen Abrisses über Friedrich II. und informiert in Text und Video über das "Allgemeine Preußische Landrecht", eines der modernsten europäischsten Gesetzeswerke seiner Zeit und die historische Verbindung zu Ostpreußen.

  • Externer LinkPreußen.de

    Die Generalverwaltung des vormals regierenden Preußischen Königshauses Hohenzollern informiert hier ausführlich über die Geschichte Preußens und Friedrichs des Großen.

  • Externer LinkWerke Friedrichs des Großen

    Die Universität Trier hat hier Originaltexte von Friedrich II. in französischer Sprache zusammengestellt und verlinkt auf einige digitale Texte von und über Friedrich auf Deutsch und Englisch.

  • Externer LinkTimeline der Goethezeit

    Auf einer interaktiven Zeitleiste kann der Nutzer durch die Goethezeit 1760-1840 surfen und multimedial Ideen, Personen und Ereignisse dieser Zeit des Umbruchs entdecken.

  • Externer LinkHintergrund: Frankreich im 18. Jahrhundert

    Historicum ist ein von der Deutschen Forschungsgesellschaft gefördertes Portal für geschichtswissenschaftliche Inhalte. Dieser Hintergrundtext schildert die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verhältnisse im Frankreich des 18. Jahrhunderts, die letztlich die französische Revolution bedingten.

  • Externer LinkDeutsche Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts

    Über den aktuellen Stand der historischen Forschung kann man sich auf der Website der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts informieren. Dort gibt es auch Hinweise auf aktuelle Publikationen zum Thema.

  • Externer LinkLeMO: Deutscher Bund und "nationale Frage"

    Der Dualismus Preußen/Österreich prägt die Politik im "langen 19. Jahrhundert". Der Artikel des Lebendigen Museums Online des Deutschen Historischen Museums informiert über diesen Konflikt.

Friedrich II. für Schülerinnen und Schüler

Günther Bentele, Friedrich der Große und die Mühlen der Gerechtigkeit. Lebendige Geschichte
Arena, Würzburg, 2012, 134 Seiten, ISBN: 978-3401067919 Die Geschichte ist fiktiv, doch mit historischen Fakten verwoben: Über die Geschichte eines armen Müllers nähern wir uns Friedrich II., dem Flötenspieler und Kartoffelkönig, dem ersten Diener seines Staates. Der mehrfach preisgekrönte Autor ist Lehrer und schafft es, mit seinen historischen Jugendbüchern Geschichte lebendig werden zu lassen.

Literatur-Tipps für Lehrerinnen und Lehrer

Tillmann Bendikowski, Friedrich der Große
C. Bertelsmann Verlag, Gütersloh, 2013, 336 Seiten, ISBN: 978-3442745753 Eine von vielen Veröffentlichungen in und ums Friedrichjahr 2012 – nach Meinung einiger Kritiker eine der besten. Der Journalist Bendikowski stellt Friedrich in seiner ganzen Widersprüchlichkeit dar – und zeigt fast nebenher seinen Einfluss auf die deutsche Geschichte.
Karin Feuerstein-Praßer, "Ich bleibe zurück wie eine Gefangene". Elisabeth Christine und Friedrich der Große
Pustet, Regensburg, 2011, 119 Seiten, ISBN: 978-3791723662 So widersprüchlich Friedrich auch war – in einem sind sich alle einig: Mit Frauen konnte er nichts anfangen. Seiner Ehefrau gegenüber kannte er denn auch keine Gnade. Elisabeth Christine musste ihr Leben fern von ihrem Mann in Schloss Schönhausen verbringen. Wie sehr sie darunter litt, hat die freie Historikerin Karin Feuerstein-Praßer in diesem Band nachgezeichnet.
Friedrich der Große, Das Politische Testament von 1752
Reclam, Ditzingen, 1986, ISBN: 978-3150097236 Was Friedrich seinem Nachfolger an Ratschlägen hinterlassen wollte, steht in diesem Band. Er ist nur einer von vielen aus Friedrichs Gesamtwerk, von dem heute viel gemeinfrei im Internet zu haben ist – wie zum Beispiel "Der Siebenjährige Krieg" oder "Die Geschichte meiner Zeit". Denn der Preußenkönig war ein aktiver Schriftsteller. Ideal für Quellenarbeit oder einen tieferen Blick in Friedrichs Denken.
Christopher Clark, Preußen. Aufstieg und Niedergang 1600 - 1947
Pantheon, München, 2008, 896 Seiten, ISBN: 978-3570550601 Der britische Historiker Christopher Clark schildert die Entwicklung Preußens vom armen Bauernstaat rund um Berlin zur europäischen Großmacht bis zur Auflösung nach dem Zweiten Weltkrieg. Von den Kritikern gelobt und mehrfach preisgekrönt, ist dieses Werk etwas für historisch Interessierte, die tief in die Zusammenhänge einsteigen wollen.
Lothar Schilling, Frankreich im Zeitalter Ludwigs XIV. Das Grande Siécle 1598-1715
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, 2010, 152 Seiten, ISBN: 978-3534174287 Ganz Europa blickte im 17. und 18. Jahrhundert nach Versailles – französische Sprache und Kultur waren dominant. Auch Friedrich II. war in gewisser Weise ein Kind Frankreichs – was ihn nicht davon abhielt, mit der Großmacht Krieg zu führen. Lothar Schilling beschreibt Gesellschaft, Wirtschaft und Herrschaftspraxis unter Heinrich IV., Ludwig XIII. und Ludwig XIV. – klar gegliedert und übersichtlich.
Barbara Stollberg-Rilinger, Die Aufklärung. Europa im 18. Jahrhundert
Reclam, Ditzingen, 2011, 315 Seiten, ISBN: 978-3150188828 Leicht lesbar, aber nicht oberflächlich: So präsentiert sich dieser Epochenüberblick zur Zeit Friedrichs des Großen.