zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Hintergrund: Was hat der Mensch mit dem Affen zu tun?

Der Mensch ist evolutionsbiologisch betrachtet ein Nesthäkchen unter den Lebewesen. Er trat erst vor etwa 6 Millionen Jahren auf, was sehr spät ist wenn man berücksichtigt, dass die Entstehung der ersten Lebewesen vor 3,8 Milliarden Jahren datiert wird.

Systematisch betrachtet ist der Mensch ein Wirbeltier, das zur Klasse der Säugetiere und zur Ordnung der Primaten gezählt wird. Zu dieser Ordnung gehören auch Menschenaffen, Tieraffen und Halbaffen. Diese sind also vergleichsweise nahe mit uns verwandt. Diese Vermutung veröffentlichte bereits der britische Naturforscher Charles Darwin im Jahr 1871. Er postulierte in seinem Werk „The Descent of Man, and Selection in Relation to Sex“, dass sich die Menschheit aus affenähnlichen Wesen entwickelt hat und dass die Evolution des Menschen den gleichen Prinzipien unterliegt wie diejenige von anderen Organismen. Sogar die Rolle von Afrika als Wiege der Menschheit erkannte er und sollte damit Recht behalten. (Glaubrecht, Matthias: Und Gott spielt keine Rolle mehr, in: Geokompakt, Nr.4, Die Evolution des Menschen.Hamburg 2005, S.36.)

Darwin hatte zu seiner Zeit kaum Beweismöglichkeiten für seine Theorien. Heute jedoch verfügen wir über molekularbiologische Techniken, die eindeutige Beweise bringen: 98 % der DNA und fast alle Gene haben wir mit den Schimpansen gemeinsam! Davon ist nicht abzuleiten, dass wir vom Schimpansen abstammen. Sehr wohl aber kann man herleiten, dass wir gemeinsame Vorfahren haben, aus denen sich dann die Schimpansen und die Menschen entwickelten.

Stammbaum (Rechte: SWR)

Stammbaum von Hominiden aufgrund von DNA-Homologien

Bereits vor der Möglichkeit genetischer Analysen und Vergleiche verfügten Naturwissenschaftler über Beweise für die menschliche Evolution. Paläontologen entdeckten im Laufe des 20. Jahrhunderts immer wieder Fossilien, von denen man annimmt, dass sie von gemeinsamen Vorfahren von Mensch und Schimpanse abstammen. Sie stammen alle aus Ostafrika und belegen damit Darwins These, dass die Wiege der Menschheit in Afrika liegt.