zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Was tun gegen Rechtsextremismus?

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Uneinigkeit unter Freunden

00:00 – 03:12

Reporterin Nina Heinrichs trifft Lukas und Felix. Die Freunde sind unterschiedlicher Meinung darüber, wie man am besten mit Rechtsextremismus umgeht. Während Lukas denkt, dass Protest den Nazis nur unnötig Aufmerksamkeit schenkt, möchte Felix sich mehr gegen Rechte in seiner Stadt engagieren.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Rechtsextreme Gewalt

03:12 – 06:45

Nazis und Gewalt – das gehört zusammen. Felix trifft sich mit Sebastian, der an einem S-Bahnhof von Rechten angegriffen wurde. Dass viele Menschen von Nazis bedroht werden, weiß auch Claudia Lutzer von einer Hilfsorganisation für Opfer rechter Gewalt. Sie empfiehlt Felix, durch Infostände und Aufklärung auf die Gefahr aufmerksam zu machen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Treffen mit Aussteiger

06:45 – 11:16

Felix fragt sich, ob Rechte sich durch Proteste überhaupt stören lassen. Kevin, der eine Zeit lang in der Neonazi-Szene aktiv war, erklärt ihm, wie junge Leute durch Kleidung und Musik angelockt werden. Bei Demonstrationen auf Konfrontation mit Gegnern zu gehen, machte ihm damals Spaß. Einen sinnvollen Protest gegen Rechtsradikale sieht er in Blockaden.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Protest und Gesetze

11:16 – 13:08

Ist eine Sitzblockade legal? Von einem Berater für Aktivitäten gegen Rechtsextremismus erfährt Felix, dass die Behinderung einer angemeldeten Kundgebung gegen das Gesetz verstößt und dass er sich dadurch strafbar machen kann. Stattdessen schlägt der Experte vor, eine Gegendemonstration anzumelden.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Kompromiss

13:08 – Ende

Als Felix seinen Freund Lukas wiedertrifft, sind sich beide einig, dass Engagement gegen Rechtsextremismus wichtig ist. Doch Lukas ist das eigene Risiko bei einer Blockade zu hoch. Deshalb einigen sich die Freunde darauf, gemeinsam bei der Opferberatung mitzuarbeiten.