zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterrichtsvorschlag Tongestaltung

Die Tongestaltung beeinflusst sehr stark, wie die Zuschauer einen Film aufnehmen. Sie unterstützt die Wirkung und vor allem den emotionalen Zugang des Zuschauers zum Film. Die Tongestaltung ist Teil der Filmsprache und deshalb in der Filmbildung ein wichtiger Baustein.

Man unterscheidet drei Ebenen der Tongestaltung: Atmo/Geräusche, Sprache und Musik.

Stundenübersicht 1: Die drei Tonebenen im Film

Einstieg und Problematisierung: Filmausschnitt

Die Lehrkraft zeigt einen Filmausschnitt aus "Ednas Tag" (Timecode Anfang - 01:12 Min.). Die Schüler achten auf die Tongestaltung. Die Schüler fassen im Gespräch die Beobachtungsergebnisse zusammen und entwickeln die Leitfrage "Welche Tonebenen gibt es im Film?".

Sozialform

Klassengespräch

Erarbeitung: Placemat Tonebenen

Die Schüler erarbeiten sich die Merkmale der verschiedenen Tonebenen mit der Placemat-Methode. Jede Gruppe erhält einen großen Bogen Papier (A3 oder größer) und zeichnet sich ein "Platzdeckchen" (siehe Arbeitsblatt 1). Jedes Gruppenmitglied bekommt ein anderes Informationsblatt zu einer der drei Tonebenen Geräusche/Atmo, Musik oder Sprache. Nach einer Lesephase schreibt jeder die wichtigsten Informationen in einer festgelegten Zeit in das eigene Außenfeld. Die Teammitglieder tauschen in der Gruppe ihre individuellen Antworten aus. Danach einigen sie sich, welche Antworten in das mittlere Feld zu der verallgemeinernden Fragestellung eingetragen werden.

Tipps für den Gemeinsamen Unterricht/zur Differenzierung

Die Infoblätter gibt es jeweils in zwei Varianten, für leistungsschwache Schüler ist in den B-Varianten die wichtigsten Sätze schon fett gedruckt, leistungsstarke Schüler müssen das Wichtigste selbst markieren. Arbeitsblatt 3B (Musik) ist am leichtesten zu verstehen.

Sozialform

Gruppenarbeit

Sicherung: Ergebnis vorstellen

Jeder Schüler trägt die zwei wichtigsten Punkte aus seinem Außenfeld vor.

Sozialform

Gruppenarbeit

Stundenübersicht 2: Die dramaturgische Wirkung von Filmmusik

Einstieg: Screenshot & Musik

Die Lehrkraft zeigt einen Screenshot und spielt dazu unterschiedliche (Film-)Musik vor. Die Schüler beschreiben die unterschiedlichen Wirkungen der Musik. Daraus entwickelt sich die Frage "Welche Bedeutung hat die Musik bei der Darstellung von Charakteren und Stimmungen?".

Sozialform

Klassengespräch

Erarbeitung I: Filmszenen analysieren

Den Film "Ednas Tag" gibt es mit zwei verschiedenen Musikfassungen. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich Ausschnitte mit beiden Versionen anhören und entscheiden, welche Musik sie nehmen würden. Für diese Arbeit sollte je zwei Schülern ein Computer mit Kopfhörern zur Verfügung stehen.

Sozialform

Partnerarbeit

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

WP dok' mal - Ednas Tag Musikfassung 1

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

WP dok' mal - Ednas Tag Musikfassung 2

Sicherung: Meinungsbild erstellen

Im anschließenden Gespräch mit der ganzen Klasse stellen sie ihre Entscheidung vor und begründen sie, der Lehrer sammelt die Argumente an der Tafel. Zum Schluss wird ein allgemeines Meinungsbild erstellt.

Sozialform

Klassengespräch

Erarbeitung II: Zuordnungsaufgabe Musik

Die Schüler ordnen Gefühlen und Tätigkeiten passende Musik zu. Die Musik kann mit einer Auswahl von Adjektiven beschrieben werden.

Tipps für den Gemeinsamen Unterricht/zur Differenzierung

Lernschwächere Schüler ordnen nur fünf selbst gewählte Adjektive zu.

Sozialform

Einzel- oder Partnerarbeit

Vertiefung: Online-Video Interview

Auf der dok' mal-Seite erzählt der Regisseur Bernd Sahling, warum er für "Ednas Tag" welche Musik ausgesucht hat. Auch Filmemacherin Anna Wahle erklärt, wie sie zu der Musik im Film "Herr Rücker" gekommen ist. Auf Arbeitsblatt 8 gibt es Leitfragen zu den Interviews, die als Hausaufgabe beantwortet werden können.

Tipps für den Gemeinsamen Unterricht/zur Differenzierung

Lernschwächere Schüler beantworten nur eine der drei Fragen.

Sozialform

Hausaufgabe

Stundenübersicht 3/4: Die dramaturgische Bedeutung von Geräuschen im Film

Einstieg: Geräusche erraten

Geräusche einer Geräusche-CD werden abgespielt. Die Schüler sollen sie erraten.

Sozialform

Klassenquiz

Problematisierung: Bedeutung von Atmo

Die Schüler sehen einen Filmausschnitt aus "Eiki" (Timecode 08:30 - 09:26 Min.) ohne Ton. Im anschließenden Gespräch entwickelt sich die Frage: "Welche Bedeutung hat die Atmo im Film?"

Sozialform

Klassengespräch

Erarbeitung: Atmo produzieren

Die Schüler produzieren Atmo zu vorgegebenen Schulzenen (Schulhof, Klassenraum, Fußballplatz und Cafeteria). Sollten die Gruppen keine adäquaten Töne finden, können sie die Geräuschkulisse auch selber herstellen: Für den Fußballplatz suchen sie sich zum Beispiel einige Schüler, die Anfeuerungsrufe und Torjubel nachahmen und Ähnliches.

Sozialform

Gruppenarbeit

Präsentation/Sicherung: Ergebnisse präsentieren

Die Schüler präsentieren ihre Ergebnisse und diskutieren die Wirkung. Die Lehrkraft zeigt dazu die passenden Bilder von der Folienvorlage (Materialblatt 11).

Sozialform

Gruppenpräsentation

Vertiefung: Atmo Assoziationen

Die Schüler hören die Atmo eines Filmausschnitts ohne Bild (Filmausschnitt – nur Ton! – "2 x Klüger", Timecode 01:50 - 02:02 Min.). Sie schreiben auf, welche Bilder sie assoziieren. In der Blitzlicht-Methode schildern sie ihre Eindrücke.

Sozialform

Einzelarbeit/Klassengespräch

Stundenübersicht 5/6: Der Beitrag der Sprache zur Informationsvermittlung im Film

Einstieg und Problematisierung: Sprache und Informationsvermittlung

Der Lehrer zeigt zwei Filmausschnitte mit On- und Off-Tönen ("Gelb & Pink", Timecode 00:43 - 01:16 Min. und Timecode 00:09 - 00:40 Min.). Die Schüler achten auf die Sprache. Die Schüler beschreiben die unterschiedliche Verwendung von Sprache und stellen die Frage "Welche Informationen werden vermittelt?".

Sozialform

Klassengespräch

Erarbeitung I: Filmausschnitt

Die Schüler sehen einen Filmausschnitt ohne Ton und machen sich Notizen zu den Bildern.

Sozialform

Einzelarbeit

Sicherung/Erarbeitung II: Ergebnisse vergleichen

Die Schüler vergleichen ihre Ergebnisse und verfassen einen neuen Text für den Off-Ton. Einige Schüler präsentieren die neuen Texte zusammen mit dem Film.

Sozialform

Partnerarbeit

Sicherung: Filmausschnitt

Die Schüler schauen sich den Filmausschnitt im Original an und vergleichen ihn mit ihren Ergebnissen.

Sozialform

Klassengespräch

Vertiefung: O-Töne und Off-Töne vergleichen

Die Schüler vergleichen O-Töne und Off-Töne aus zwei Filmen auf der Seite www.dokmal.de.

Sozialform

Hausaufgabe

Alle Unterrichtsvorschläge auf einen Blick/Stunde 1

Phase Inhalt Sozialform Material
Einstieg und Problematisierung Filmausschnitt Klassengespräch Filmausschnitt: "Ednas Tag", (Timecode Anfang - 01:12 Min.), Computer, Lautsprecher, Beamer
Erarbeitung Placemat Tonebenen Gruppenarbeit/Platzdeckchen-Methode (Placemat) Arbeitsblatt 1 mit der Vorlage für das Placemat, Infoblätter 2A und 2B zu Geräuschen/Atmo, 3A und 3B zu Musik und 4A und 4B zu Sprache
Sicherung Ergebnis vorstellen Gruppenpräsentation/Klassen-Feedback

Alle Unterrichtsvorschläge auf einen Blick/Stunde 2

Phase Inhalt Sozialform Material
Einstieg Screenshot & Musik Klasse/medialer Impuls Materialblatt 5 mit einer Folienvorlage für OHP oder Computer und Beamer, verschiedene (Film-)Musiken (vom Lehrer selbst zu besorgen), CD-Player oder Computer und Lautsprecher
Problematisierung Bedeutung von Filmmusik Klassengespräch Tafel
Erarbeitung I Filmszenen analysieren Partnerarbeit Arbeitsblatt 6, Computer mit Internetzugang, Beamer und Lautsprecher, Filmausschnitte ("Ednas Tag“") mit Originalmusik und mit alternativer Musik
Sicherung I Meinungsbild erstellen Klassengespräch Tafel
Erarbeitung II Zuordnungsaufgabe Musik Einzel- oder Partnerarbeit Arbeitsblatt 7
Vertiefung Online-Video Interview Hausaufgabe Computer mit Internetzugang, Arbeitsblatt 8, Kontrollblatt 9

Alle Unterrichtsvorschläge auf einen Blick/Stunden 3 & 4

Phase Inhalt Sozialform Material
Einstieg Geräusche erraten Plenum/Quiz Geräusche-CD (von der Lehrkraft zu besorgen), CD-Player
Problematisierung Bedeutung von Atmo Klasse/stummer Impuls, anschließend Klassengespräch Filmausschnitt "Eiki" (Timecode 08:30 - 09:26 Min.), Computer, Beamer
Erarbeitung Atmo produzieren Gruppenarbeit/medienpraktische Aufgabe Arbeitsblatt 10, Aufnahmegerät mit Mikrofon oder Smartphone
Präsentation/Sicherung Ergebnisse präsentieren Gruppenpräsentation und Klassen-Feedback Aufnahmegerät/Smartphone, Boxen, Materialblatt 11 als Folienvorlage für OHP oder Laptop und Beamer
Vertiefung Atmo Assoziationen Einzelarbeit/Assoziation Filmausschnitt (nur Ton!) "2 x Klüger" (Timecode 01:50 - 02:02 Min.), Laptop und Lautsprecher
Sicherung Atmo Bilder Klassengespräch/Blitzlicht-Methode

Alle Unterrichtsvorschläge auf einen Blick/Stunden 5 & 6

Phase Inhalt Sozialform Material
Einstieg und Problematisierung Sprache und Informationsvermittlung Klassengespräch Filmausschnitte "Gelb & Pink" (Timecode 00:43 - 01:16 Min., Timecode 00:09 - 00:40 Min.), Computer, Beamer und Lautsprecher
Erarbeitung I Filmausschnitt Klasse/Beobachtungsauftrag Filmausschnitt "Herr Rücker" – ohne Ton (Timecode 00:43 - 01:16 Min.), Computer, Beamer
Sicherung/Erarbeitung II Ergebnisse vergleichen Partnerarbeit Arbeitsblatt 12
Präsentation Ergebnisse vorstellen Präsentation/Klassen-Feedback Filmausschnitt "Herr Rücker" – ohne Ton (Timecode 00:43 - 01:16 Min.), Computer, Beamer
Sicherung Filmausschnitt Klasse/Beobachtungsauftrag Filmausschnitt "Herr Rücker" (Timecode 00:43 - 01:16 Min.), Computer, Beamer und Lautsprecher
Vertiefung Töne und Off-Töne vergleichen Hausaufgabe/Medienanalyse Arbeitsblatt 13