zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterricht: Frauen, Fortschritt, Vorurteile

  • Gemälde Gott erschafft Eva aus einer Rippe Adams

Das Leben der Frauen, ihre persönlichen Perspektiven, ihre Bedeutung für die mittelalterliche Gesellschaft, das sind Aspekte mittelalterlichen Lebens, die lediglich ein Randthema im Geschichtsunterricht darstellen und angesichts der Stofffülle meist nur exemplarisch oder schlaglichtartig thematisiert werden können. Aufgrund seiner klaren Gliederung und überblicksartigen Darstellung kann der Film sehr gut als Einstieg in das Thema "Frauen im Mittelalter" oder aber als Ausblick bzw. Zusammenfassung eingesetzt werden. Als Einstieg, um dann einzelne Bereiche zu vertiefen, oder als Ausblick, der zeigt, dass weibliche Existenz in der Stadt des Mittelalters nicht auf das Dasein als Handwerksgattin begrenzt war. Dabei ist der Film zum Einsatz sowohl in der Sekundarstufe 1, als Informationsfilm, aber auch in der Sekundarstufe 2, als Diskussionsgrundlage für die Erörterung der Rolle der Frau geeignet.

Es bietet sich auch an, den Film im Fach Gemeinschaftskunde einzusetzen, als überraschender - da zunächst irritierender - Einstieg in Unterrichtseinheiten zum Themenbereich Verhältnis Mann - Frau. Die an das heutige Rollenverständnis und Geschlechterverhältnis zu stellenden Fragen und die Frage nach den Handlungsspielräumen der Frauen von heute lassen sich anhand der Sendung erarbeiten und die Ergebnisse können dann verglichen und diskutiert werden.

Aufgrund der vielen zeitgenössischen Darstellungen ist auch eine Zusammenarbeit mit dem Fach Bildende Kunst möglich.

  • Arbeitsblatt 1: Tätigkeitsbereiche der Frauen