zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Ergänzend zur Sendereihe "Die Klangkiste - Ein Orchester stellt sich vor" finden Sie hier weitere Videos, in denen Musiker des WDR-Rundfunk- und Sinfonieorchesters ihre Lieblingsinstrumente erklären.

Eva-Maria Gambino

Sie benötigen den Flash Player um die Filme auf dieser Seite abzuspielen.

"Für mich ist die Viola, auch Bratsche genannt, das Herz des Orchesters. Beim Spielen geht mir richtig das Herz auf. Ich war schon bei vielen schönen Konzerten dabei, aber einen Auftritt werde ich nie vergessen: Vor ein paar Jahren habe ich mit dem EU-Orchester in der Londoner Royal Albert Hall vor 5.000 Leuten gespielt. Da hatte selbst ich eine Gänsehaut."

Paul Shigihara

Sie benötigen den Flash Player um die Filme auf dieser Seite abzuspielen.

"Als Kind habe ich es geliebt vor dem Radio zu sitzen oder Schallplatten zu hören. Dabei ist meine Leidenschaft zur Musik geweckt worden. Die Gitarre mag ich besonders, weil sie so vielseitig ist und weil man darauf verschiedene Musikrichtungen spielen kann. Wenn ich nicht selbst ein Instrument gelernt hätte, wäre ich wohl Musikproduzent geworden."

Ulla van Daelen

Sie benötigen den Flash Player um die Filme auf dieser Seite abzuspielen.

"Als Kind hat mich zuerst die Optik der Harfe fasziniert, heute sind es eher die Klangmöglichkeiten. Das Instrument kann man sowohl alleine, als auch im Orchester spielen - das finde ich richtig toll. Das WDR Rundfunkorchester mag ich besonders, weil hier die musikalische Vielfalt besonders groß ist, man ist nicht nur auf klassische Musik festgelegt."

Andy Miles

Sie benötigen den Flash Player um die Filme auf dieser Seite abzuspielen.

"Ich habe kein musikalisches Vorbild, aber ich gucke gern von guten Musikern ab. Doch eines sollte man nie machen: in der Konzertpause etwas essen. Vor Jahren habe ich das einmal gemacht. Als ich während des Konzerts zum Solo ansetzen wollte, kam kein Ton heraus, weil sich ein Brötchenkrümel im Mundstück verfangen hatte. Das war vielleicht peinlich!"

Karolina Strassmayer

Sie benötigen den Flash Player um die Filme auf dieser Seite abzuspielen.

"Nachdem ich als Kind verschiedene Instrumente gespielt hatte, kam ich mit 16 Jahren erneut zur Musik. Eine Freundin spielte mir Jazz vor. Das Erste, was ich davon hörte, war das Saxophon. Da hat es mich gepackt. Bis heute liebe ich Jazz. Wenn ich nicht Musikerin geworden wäre, wäre ich vielleicht Turnierreiterin oder Journalistin geworden."

Hans Dekker

Sie benötigen den Flash Player um die Filme auf dieser Seite abzuspielen.

"Das Schlagzeug-Spielen habe ich mir selbst beigebracht. Als Schlagzeuger habe ich in der Band eine große Verantwortung: Ich gebe das Tempo und die Dynamik vor, ich bin sozusagen der Dirigent. Mein schönstes Konzerterlebnis hatte ich an meinem 30. Geburtstag. Da durfte ich mit dem Jazz-Trompeter Kenny Wheeler in einer Big Band spielen."