zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Themen und Lehrplanbezüge

Wege in die Wildnis

Themen

  • Natur-, Biotop und Artenschutz
  • Pflanzen- und Tierarten in ihrem Lebensraum
  • Energiefluss und Stoffkreisläufe
  • Ökosysteme und Biotope
  • Ökologische Verflechtung und nachhaltige Nutzung
  • Strukturen der Landwirtschaftsproduktion
  • Naturschutz und Landschaftspflege, Großschutzgebiete
  • Kulturlandschaft/Naturlandschaft

Fach

Biologie, Erdkunde

Klassenstufen

Klasse 5/6, Klasse 7-9, Oberstufe

Angesprochene Themen

Die Eifel ist eine Musterregion in Sachen Naturschutz. Die drei Filme zeigen, welche Raumstrukturen diese Entwicklung begünstigen und welche Maßnahmen erfolgreich sind.

Die Filme eignen sich für Erdkunde und Biologie in verschiedenen Jahrgangsstufen ab Klasse 5, wobei jeder Film unterschiedliche Schwerpunkte setzt. Die Unterrichtsvorschläge bieten Aufgaben auf verschiedenen Niveaustufen an.

  • "Natur unter Vertrag" beschäftigt sich mit dem Verhältnis Landwirtschaft – Naturschutz und stellt eine Form umweltverträglichen Landwirtschaftens vor. Der Schwerpunkt der Unterrichtsvorschläge liegt auf Erdkunde.
  • "Sommer und Herbst im Nationalpark" stellt den Nationalpark vor. Die Vorschläge für Erdkunde konzentrieren sich auf die Rolle von Großschutzgebieten im Naturschutz und vergleichen Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks. In Biologie wird das Ökosystem Wald mit seinem Stoffkreislauf untersucht.
  • "Winter und Frühling im Nationalpark" zeigt den Prozess der Sukzession im Nationalpark und stellt einige Tier- und Pflanzenarten in ihrem Lebensraum vor. Der Schwerpunkt der Unterrichtsvorschläge liegt demgemäß im Biologieunterricht.

Methodenkompetenz

In Erdkunde wenden die Schülerinnen und Schüler grundlegende geografische Methoden entsprechend ihres Lernstands an. Sie nutzen Karten und Diagramme und entnehmen ihnen relevante Informationen, um die räumlichen Strukturen und Prozesse in der Eifel zu erschließen. Sie nutzen vernetzt unterschiedliche Verfahren der Informationsbeschaffung und -aufbereitung und lernen, das Naturschutzkonzept in der Eifel kriteriengeleitet zu beurteilen.

In Biologie werden alle prozessbezogenen Kompetenzen gefördert, die für naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen erforderlich sind. Die Schülerinnen und Schüler wählen Daten und Informationen aus verschiedenen Quellen aus und beschreiben, veranschaulichen oder erklären biologische Sachverhalte unter Verwendung der Fachsprache. Die Schüler beschreiben und beurteilen an ausgewählten Beispielen die Auswirkungen menschlicher Eingriffe in die Umwelt und erörtern exemplarisch Handlungsoptionen im Sinne der Nachhaltigkeit.

Konkrete Lehrplanbezüge (Stand August 2010)

Nordrhein-Westfalen

Kernlehrplan Biologie

Klasse 5/6

  • Naturschutz
  • Pflanzen und Tiere, die nützen
  • Angepasstheit von Pflanzen und Tieren an die Jahreszeiten

Klasse 7-9

  • Energiefluss und Stoffkreisläufe
  • Erkundung und Beschreibung eines ausgewählten Biotops (Produzenten, Konsumenten, Destruenten), Nahrungsbeziehungen, Energieumwandlung, Energiefluss
  • Biotop- und Artenschutz an ausgewählten Beispielen

Oberstufe, Biologie

  • Ökologische Verflechtung und nachhaltige Nutzung
  • Umwelt- und Naturschutz vor Ort an einem Beispiel

Kernlehrplan Erdkunde

Klasse 5/6,

  • Inhaltsfeld 1: Arbeit und Versorgung in Wirtschaftsräumen unterschiedlicher Ausstattung
    • Veränderung von Strukturen in Landwirtschaft und Industrie
  • Inhaltsfeld 3: Auswirkungen von Freizeitgestaltung auf Erholungsräume und deren naturgeographisches Gefüge

Klasse 7-9, Erdkunde

  • Inhaltsfeld 8: Wandel wirtschaftsräumlicher und politischer Strukturen unter dem Einfluss der Globalisierung
    • landwirtschaftliche Produktion im Spannungsfeld von natürlichen Faktoren, weltweitem Handel und Umweltbelastung

Oberstufe, Erdkunde

  • Inhaltsfeld 1: Raumstrukturen und raumwirksame Prozesse in der Wechselwirkung von natürlichen Systemen und Eingriffen des Menschen
    • Naturschutz und Landschaftspflege in ihrer Bedeutung für die Erhaltung naturnaher Systeme
    • das aktuelle Kulturlandschaftsbild im Spiegel von Naturfaktoren und der Gestaltung durch den Menschen

Baden-Württemberg

Realschule, Fächerverbund Erdkunde/Wirtschaftskunde/Gemeinschaftskunde

Klasse 6

Geografische Grundkenntnisse und Methoden an den Beispielen Erde, Deutschland

  • Beschäftigung mit einer Landschaft Deutschlands

Wirtschaftliches Handeln im Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Ökologie an Beispielen aus Europa

  • Zusammenhänge der landwirtschaftlichen Produktion in ihrer Abhängigkeit von Naturraum und Markt

Klasse 8

Menschen erschließen, gestalten und gefährden ihre Umwelt

  • die nachhaltige Nutzung von Räumen

Gymnasium, Fächerverbund Geographie/Wirtschaft/Gemeinschaftskunde

Klasse 6

  • Ausgewählte Natur-, Lebens- und Wirtschaftsräume in den Großlandschaften Deutschlands
  • Natur-, Lebens- und Wirtschaftsräume in Europa
    • Zusammenhänge der landwirtschaftlichen Produktion in ihrer Abhängigkeit von Naturfaktoren, Produktionsfaktoren und Märkten sowie mögliche Umweltgefährdungen durch die Nutzungen und zukunftsfähige Lösungswege

Klasse 10

  • Menschen prägen Räume
    • die Wirkung menschlicher Existenz und deren Funktion auf den Raum erfassen und raumprägende Strukturen und Prozesse analysieren
    • Strukturen wie Monostruktur und Polystruktur unterscheiden

Kursstufe

  • Nutzung, Gestaltung und Veränderung der Landschaft in der Region
    • die Veränderungen des Landschaftshaushalts durch eine Form der Nutzung
    • das heutige Bild der Kulturlandschaft als Ergebnis einer historischen Entwicklung sowie nachhaltige Handlungsstrategien

Gymnasium, Biologie

Klasse 6

  • Angepasstheit bei Wirbeltieren, Wirbellosen und Blütenpflanzen
    • verschiedene Blütenpflanzen, auch wichtige Vertreter der Laub- und Nadelbäume sowie Kulturpflanzen
    • an Beispielen die Gefährdung einheimischer Tier- und Pflanzenarten erläutern und Schutzmaßnahmen aufzeigen (Artenschutz)

Klasse 10

  • Ökosysteme
    • die Wechselwirkung zwischen Lebewesen eines Ökosystems anhand von Nahrungsketten und Nahrungsnetzen darstellen und den Energiefluss erläutern;
    • an Beispielen erläutern, dass sich die Stabilität eines Ökosystems aus dem Zusammenwirken vieler Faktoren ergibt und dass Eingriffe bei einzelnen Faktoren weitreichende und unerwartete Folgen haben können;

Rheinland-Pfalz

Erdkunde

Klasse 8

Thema: Erschließung und Umwertung von Räumen

  • Naturlandschaft, Kulturlandschaft, Raumerschließung, Kultivierung
  • Einblick in Maßnahmen des Landschaftsschutzes

Klasse 10

Thema: Strukturwandel im Wirtschaftsraum Deutschland

  • Wandel und Umbruch von Raumstrukturen an konkreten Beispielen
  • Landschaftsschutz, Umweltschutz, Bodenschutz, Luftreinhaltung, Wasserschutz

Biologie

Orientierungsstufe (5/6)

  • Blütenpflanzen
  • Umgang mit Tieren und ihren Lebensansprüchen

Klasse 7/8

  • Wechselbeziehungen von Pflanzen, Tieren und unbelebter Natur in einem Ökosystem

Oberstufe II

  • Umwelt und Innenwelt lebender Systeme
    • Pflichtbausteine: Erkundung eines Ökosystems, Mensch und Biosphäre, Umweltschutz vor Ort, Dynamik von Ökosystemen
    • Wahlpflichtbausteine: Landwirtschaftliche Kulturen, Forstwirtschaftliche Kulturen, Natur- und Kulturlandschaft

Erdkunde Gymnasium

Klasse 7

  • Die Erde im Wandel – Raumwandel durch naturbedingte Faktoren, wirtschaftliche Nutzung, nachhaltige Nutzung

Grundkurs/Leistungskurs, 1. Jahr

  • Physisch-geographische Aspekte der ökologisch orientierten Raumanalyse
    • Funktionsweise und Gefährdung von Ökosystemen
  • Wirtschaftsgeographische Aspekte der ökologisch orientierten Raumanalyse
    • Landwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Naturpotential, Ökonomie und Ökologie

Biologie Gymnasium

Klasse 5/6

  • Wirbeltiere in ihrem Lebensraum
  • Samenpflanzen in ihrem Lebensraum

Klasse 8

  • Grundlagen der Ökologie: ein/zwei Ökosystem/e nach Wahl

Grundkurs 11

  • Ökologie mit Stoffwechsel
    • Ökosystem nach Wahl mit Praktikum
    • Dissimilation der Konsumenten
    • Assimilation der Produzenten