zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Winter und Frühling im Nationalpark

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Ranger im Nationalpark

00:00 – 04:24

Die Aufgaben der Ranger sind vielfältig: Neben der Instandhaltung von Schildern und Schutzhütten und der Führung von Gruppen schützen sie die Tiere und Pflanzen. Arno Koch ist auf Gebietskontrolle, von der Urftalsperre über die Dreiborner Hochfläche bis zum verlassenen Dorf Wollseifen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Fichtenforste werden zu Laubwäldern

04:24 – 09:56

Im Süden des Nationalparks befinden sich die größten Fichtenwälder, sie sollen langsam in Laubwälder umgewandelt werden. Dies geschieht schonend und wird von der Wissenschaft genauestens beobachtet: So erforscht ein Wissenschaftsprojekt, wie sich der Klimawandel und die veränderte Landnutzung auf den Stoffhaushalt des Waldes auswirkt.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Narzissenwiesen im Frühjahr

09:56 – Ende

Im Frühjahr machen sich die Besuchergruppen auf den Weg in den Nationalpark Eifel. Ein Publikumsmagnet: die Narzissenwiese im Süden. Während die Besucher die Natur genießen, erstellen Forscher an der Hochschule Aachen Zukunftsszenarien und Simulationen, die die Parkverwaltung bei der Umwandlung des Nationalparks unterstützen sollen.