zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Thomas Mann

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Ein schlechter Schüler

00:00 – 02:37

Thomas Mann, einer der bedeutendsten deutschen Autoren im 20. Jahrhundert, ist als Jugendlicher schlecht in der Schule. Der Sohn einer reichen Lübecker Kaufmannsfamilie bleibt mehrmals sitzen. Als der Vater früh stirbt, wird das Familiengeschäft verkauft, da es keiner der Söhne übernimmt.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die "Buddenbrooks"

02:37 – 05:57

Als Volontär bei einer Versicherung langweilt sich Thomas Mann und schreibt erste Erzählungen. Manns Erstlingsroman über die Buddenbrooks orientiert sich an seiner eigenen Familie. Die Figuren spiegeln verzerrt seine Verwandten und angesehene Lübecker Bürger. Als Mann an dem Buch schreibt, wohnt er weit weg in München. Er kann sich gegen seinen Verleger durchsetzen, der den Text gerne kürzen würde.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Familienleben

05:57 – 07:38

1904 heiratet Thomas Mann und wird Vater von sechs Kindern. In Tagebucheinträgen schildert er jedoch auch die Anziehungskraft, die Männer auf ihn ausüben. Einige Figuren in seinen Romanen basieren auf alten Schulfreunden.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die größte Auszeichnung

07:38 – 08:49

1929 erhält Mann den Literaturnobelpreis für seinen berühmten ersten Roman. Mit dem hohen Preisgeld kauft er sich Autos, ein Sommerhaus und zahlt Schulden seiner Kinder. Literarisch bleibt er produktiv: Seine Beschreibungen von Orten charakterisieren gleichzeitig die Menschen, die sich dort aufhalten.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Im Exil

08:49 – Ende

1933 flieht Mann mit seiner Familie vor den Nazionalsozialisten. Aus dem amerikanischen Exil setzt sich der berühmte Autor für deutsche Emigranten ein und äußert sich entschieden gegen Hitler. Anfang der 1950er Jahre kehrt Mann nach Europa zurück, wo der Dichter 1955 in der Schweiz verstirbt.