zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterricht: Die Elbe

Hinweise für den Unterricht:

Die Sendereihe "Die Elbe" umfasst vier Einzelsendungen. Die Sendungen behandeln unterschiedliche Teilaspekte und können unabhängig voneinander zum Einsatz kommen.

Titel der Sendungen

  • Wasser
  • Energie
  • Wandel
  • Stadt und Land

Wasser

  • Die Elbe bei Dämmerung, im Hintergrund sind beleuchtete Gebäude von Dresden zu erkennen. Die Elbe bei Dresden, im Hintergrund Barockbauten; Rechte: mauritius

Die Sendung "Wasser" beschäftigt sich mit der Wasserqualität der Elbe. Ein Forschungsschiff führt vor, wie die Qualität des Wassers regelmäßig überprüft wird. Im Unterricht kann der Aspekt "Bestimmung von Wasserqualitäten" herausgegriffen und erarbeitet werden. Vertiefend kann im Anschluss näher auf die kontrollierten Stoffe Schwermetalle und Nitrat eingegangen werden. Das Problem der steigenden Nitratwerte ist auf viele andere Gewässer übertragbar. Der Aspekt kann zum Beispiel im Biologieunterricht zum Inhalt "Ökosysteme – Belastung durch Eingriffe" und im Chemieunterricht zum Inhalt "Düngen – Überdüngen: Nitrate im Trinkwasser" näher behandelt werden. Ergibt sich die Möglichkeit einer Exkursion zu einem Gewässer in der Umgebung der Schule, können die Schüler hier selbst die Qualität des Wassers bestimmen. Die Schüler können in Gewässern Organismen sammeln und anschließend in Einzel- oder Gruppenarbeit Steckbriefe beziehungsweise Plakate zu diesen entwickeln.

Das Arbeitsblatt "Bastelanleitung Wasserfilter" gibt Anleitung, wie die Schüler im Unterricht mit einfachen Mitteln die Reinigung des Wassers durch Sand und Kies nachvollziehen können.

Die Sendung "Wasser" beschreibt zudem Aufbau und Funktion der Buhnen und die Folgen für die Auen. Auch dieser Aspekt ist auf andere Fließgewässer übertragbar. Mit Hilfe der Fragen zu Buhnen und Auen auf den Arbeitsblättern "Rechercheaufgabe" und "Fragen für Schüler" kann im Anschluss an den Film diese Thematik vertiefend behandelt werden. Im Rahmen der Rechercheaufgabe können die Schüler sich über die Links auf dem Blatt für Lehrende über den Lebensraum Aue und dessen Bewohner informieren.

Das Material bietet insgesamt eine gute Grundlage, um den Konflikt "Naturschutz – Mensch/Wirtschaft" zu diskutieren.

Energie

In jedem Fluss steckt Energie. Die gleichnamige Sendung behandelt am Beispiel der Elbe die übergreifende Frage: "Wie kann man die Kraft des Wassers nutzen, um Energie zu gewinnen?"

  • Fluss- und Uferlandschaft der Elbe bei Dessau. Der noch nicht begradigte Fluss fließt durch eine üppige Wiesenlandschaft. Natur pur? Die Elbe bei Dessau; Rechte: mauritius/Manfred Mehlig

Das Wasser der Elbe ist dabei einerseits die antreibende Kraft für Turbinen, andererseits dient es verschiedenen Kraftwerken entlang der Elbe zur Kühlung. Vorgestellt werden unter anderem ein Kohlekraftwerk, ein Atomkraftwerk und ein Werk zur Herstellung von Rapsöl. Hier bieten sich beispielweise für den Physikunterricht zu den Inhalten "Kraft und Bewegung" oder "Strom und Energie" gute Anknüpfungspunkte. Die bereitgestellten Arbeitsblätter "Wasserkraftwerke" und "Experiment" (zur Funktion eines Wasserkraftwerkes) eignen sich besonders dazu, das Wasserkraftwerk als Einzelaspekt vertiefend zu behandeln.

Wandel

Von der Industrielandschaft zum Biberparadies: Der Wandel der Elbe und ihrer Uferregionen wird im Film durch verschiedene Beispiele deutlich. Die Auenlandschaft profitiert von der Stilllegung eines Kraftwerkes und der ehemalige Grenzstreifen zwischen DDR und BRD an einem Abschnitt der Elbe ist heute ein wertvoller Naturraum. Der Hamburger Hafen ist der zweitgrößte Europas und muss sich, um diesen Status halten zu können, ständig anpassen und verändern.

Diese Aspekte können beispielsweise im Erdkundeunterricht der Unterstufe im Rahmen der Inhalte "Raumpolitische Entscheidungsprozesse – Infrastruktur", "Standortgegebenheiten, Nutzungsmuster" und "Landschaftsschäden" behandelt werden. Wie in der Sendung "Wasser" werden auch hier die Konflikte zwischen Natur und Mensch deutlich, können hervorgehoben und diskutiert werden.

Für Grundschüler sind die im Film vorgestellten seltenen Tierarten wie Fischadler, Biber und Schwarzstorch, die sich in den Auenlandschaften der Elbe wieder ansiedeln, besonders interessant.

Auch hier bietet sich eine Verknüpfung zur Sendung "Wasser" an, die sich ebenfalls mit Auen und Auenbewohnern sowie deren Bedrohung beschäftigt.

Stadt und Land

Die Sendung "Stadt und Land" ist am engsten an die Thematik Elbe gebunden. Der Lauf der Elbe wird von der Quelle bis zur Mündung in die Nordsee verfolgt. Dabei werden Länder, Bundesländer, Landschaften und Städte mit ihren Sehenswürdigkeiten entlang der Elbe porträtiert. Die Schüler sollen die Entwicklung des Flusses vom kleinen Wiesenbach bis zum großen, in das Meer mündenden Strom nachvollziehen. Dies geschieht mit Hilfe der Arbeitsblätter "Aufgabe zur Geographie" und "Lückentext: Von der Quelle bis zur Mündung". Das Arbeitsblatt "Leuchttürme" erklärt die Geschichte und Funktionsweise von Leuchttürmen. Die Bedeutung der Bauwerke für die Schifffahrt kann so verdeutlicht werden.