zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterricht: Wo bist du?

Wo bist du?

Verstecken spielen

Die Kinder schauen sich den Clip an. Anschließend spielt die Klasse auf dem Schulhof Verstecken und nutzt dafür die deutschen Redewendungen. Um die Regeln des Spiels zu verfestigen, gibt es drei Bildkarten mit Screenshots (Augen schließen, zählen, suchen). Sie können vor dem Spiel an die Tafel gehängt und besprochen werden.

Sozialformen: Spiel auf dem Schulhof / Klasse

Material: Clip: „Wo bist du?“

  • Materialblatt 20: Augen schließen

    Bild von Socke und Esther mit geschlossenen Augen als Erklärung für Versteck-Spiel (mit Materialblatt "Zählen" und "Suchen")

  • Materialblatt 21: Zählen

    Bild von Socke und Esther, die mit geschlossenen Augen zählt. Erklärung für Versteck-Spiel (mit Materialblatt "Augen schließen" und "Suchen")

  • Materialblatt 22: Suchen

    Bild von Esther, die sich suchend umschaut. Erklärung für Versteck-Spiel (mit Materialblatt "Augen schließen" und "Zählen")

Gegenstände suchen

Die Kinder verfestigen die im Clip genannten Begriffe „hinten“, „oben“, „unten“ und „unter“. Dazu stehen vier Screenshots zur Verfügung. Diese werden im Plenum besprochen. Dann geht ein Kind vor die Tür. Ein vorher vereinbarter Gegenstand wird im Raum versteckt. Das Kind wird wieder hereingebeten. Es fragt: „Wo ist …? Ist … unter dem Tisch?“ Die anderen Kinder antworten. Der Sucher darf vier Mal fragen (hinten, oben, unten, unter). Findet er den Gegenstand nicht, wird er ihm gezeigt. Dann ist das nächste Kind dran. Je nach Leistungsstand der Kinder kann die Lehrkraft diese Begriffe um Präpositionen wie zum Beispiel „hinter“, „in“, „auf“ oder auch „neben“ und „vor“ erweitern.

Sozialformen: Spiel in der Klasse

Material: Clip: „Wo bist du?“