zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Die Waldarbeiter und Flößer

Vor 1100 Jahren war der Schwarzwald ein undurchdringlicher, fast menschenleerer Urwald. Die ersten Siedler waren christliche Missionare, die das Land im Auftrag adliger Grundherren urbar machten. Sie ließen zunächst den Wald roden, der ihnen den wichtigsten Rohstoff lieferte: Holz. Holz wurde für den Hausbau gebraucht, in den Bergwerken und auch als Brennmaterial in Form von Holzkohle. Die Waldarbeit zog viele Menschen in den Schwarzwald. Neue Berufszweige entstanden, wie der der „Flößer“: Sie banden die Baumstämme zum Transport zusammen und „verflößten“ sie auf den Flüssen bis nach Holland. Noch heute ist Holz eine der wichtigsten Einnahmequellen im Schwarzwald. Doch das Leben der Waldarbeiter hat sich grundlegend verändert.

Filmskript: Die Waldarbeiter und Flößer

Die Waldarbeiter und Flößer

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Waldarbeiter früher

00:00 – 04:45

Der Schwarzwald vor ca. 1100 Jahren – ein Urwald, undurchdringlich und menschenleer. Erste Siedler arbeiteten sich in das unheimliche Dickicht vor. Mit Axt und Säge. Doch diese Werkzeuge waren nicht die einzigen Gefahren für die Waldarbeiter.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Waldwirtschaft heute

04:45 – 06:20

Heute fällt der Vollernter Bäume im Minutentakt. Ein weiteres schweres Fahrzeug transportiert die Bäume ab.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Abtransport der Weißtannen

06:20 – 08:31

Bis nach Holland wurden die Weißtannen aus dem Schwarzwald verkauft. Eine Gruppe Männer aus Reinerzau demonstriert, wie früher diese wertvollen Bäume aus dem Wald ins Tal gebracht wurden.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Flößer

08:31 – 11:55

Im Tal angelangt wurden die Bäume mit Flößen weiter transportiert. Thomas Kipp baut mit anderen solche Flöße nach traditionellem Vorbild. Eine Gruppe Flößer begibt sich auf eine Floßfahrt auf die Nagold - ob das gut geht?

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Ausbeutung des Waldes

11:55 – Ende

Um 1800 waren weite Teile des Schwarzwaldes verschwunden; der Staat sah sich gezwungen, den Wald zu schützen. Die Region wurde aufgeforstet und bietet heute viele Anreize für den Tourismus. Doch auch die Waldwirtschaft ist nach wie vor ein Haupterwerbszweig im Schwarzwald.