zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Die Bergleute und Glasbläser

Schon im Mittelalter entdeckten Menschen neben dem Holz auch die Schätze des Schwarzwaldes, die unter der Erde schlummerten: Eisenerz und Silber. Die Hoffnung auf Siedlungsraum und Arbeit zog mehr und mehr Menschen in den Schwarzwald. Auf der Suche nach dem silberhaltigen Bleiglanz arbeiteten viele von ihnen unter Tage, in den engen Stollen der Bergwerke. Silber war als Zahlungsmittel sehr begehrt und machte Klöster, Vögte und Kaufleute reich. Und der Schwarzwald bot einen weiteren wichtigen Rohstoff: Quarzsand. Er wurde aus den Bächen gewonnen und zu „Waldglas“ verarbeitet. Viele Glasbläser verdienten sich im Schwarzwald ihren Lebensunterhalt; sogenannte „Glasträger“ trugen das berühmte Waldglas in die Welt.

Filmskript: Die Bergleute und Glasbläser

Die Bergleute und Glasbläser

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Bergleute im Stollen

00:00 – 06:03

Das Bergwerk Teufelsgrund. Seit dem 9. Jahrhundert bearbeiteten Bergleute in engen Stollen den Stein mit Meißel und Schlägel, immer auf der Suche nach dem silberhaltigen Bleiglanz. Heute erkundet der Forscher Markus Hebener mit seinen Freunden den über 1000 Jahre alten Stollen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Arbeit vor dem Stollen

06:03 – 07:15

Auch vor dem Stollen herrschte reges Treiben. Einige Bergleute lebten hier; ein ansässiger Schmied versorgte die Bergleute mit scharfen Eisen. Frauen, Alte und Kinder zertrümmerten das Gestein, um Taubes von Silberhaltigem zu trennen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Prägung einer Silbermünze

07:15 – 08:27

Aus einem Silberbarren schmiedet Christoph Jäggy eine Münze aus dem 14. Jahrhundert nach, einen sogenannten Elefantenpfennig, der damals eine Währung im Münsterland darstellte.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Vom Kloster zum Wirtschaftszentrum

08:27 – 09:06

Das Silber machte das Kloster reich. Die Mönche unterhielten intensive Geschäftsbeziehungen zu der weltlichen Herrschaft.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Glaswirtschaft im Schwarzwald

09:06 – Ende

Wo es keine Bodenschätze gab, florierte zum Beispiel die Glasproduktion. Damit der Glasbläser seiner Kunst nachgehen konnte, mussten (Kinder und) Familienangehörige Kiesel und Quarzsand sammeln, die sogenannten "Pocher" die Steine zerkleinern und die "Sieder" die Pottasche gewinnen.