zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterricht: Surprise, surprise, Red!

Thema

Wegbeschreibung, Geburtstagsparty

Wortschatz

present, birthday party, surprise, invitation, direction, eigene Ideen der Schüler

Sprachstrukturen, "chunks"

  • It is a… .
  • What could you bring? I could bring a… .
  • This way; that way; go this way…
  • Go down Spring Lane.
  • Turn left/right/go straight on.
  • David steht hinter und Red vor dem Straßenschild "church lane". David und Red sind auf der Suche nach der School lane; Rechte: WDR

David und Red sind zur Geburtstagsparty bei Megan eingeladen. In ihrer Einladungskarte hat sie den Weg beschrieben. Auf dem Weg zur Party verlaufen sie sich und fragen einen Mann nach dem Weg. Fast kommen sie zu spät zur Party.

Geburtstagsgeschenke

Zeigen Sie den Film in der Klasse bis zu der Stelle, an der David und Red zu Megans Geburtstagsparty aufbrechen. Die Schülerinnen und Schüler können sich zunächst spontan äußern. Die Lehrerin fragt, was Red und was David für Megan als Geburtstagsgeschenk vorbereitet haben. Danach sammelt die Klasse weitere Geschenkideen für Kinder. Die englischen Begriffe werden an die Tafel geschrieben. Die Schüler wiederholen die Wörter mehrmals im Chor – mal leise, mal laut ("now we whisper, now we shout...").

L: "Red has a present for Megan. What is it? What has David got for Megan? What kind of present could we bring Megan?" Die Schülerinnen und Schüler befragen sich (mit ihren Sockenfiguren): "What could you bring? I could bring a… ."

In Partnerarbeit spielen die Schüler "Guess what's in the box". Sie malen auf eine Seite eines Blatts eine Geschenkbox und auf die Rückseite das Geschenk, das in die Box passt. Dazu schneiden sie einen der Vorschläge auf Arbeitsblatt "Geschenke" aus und kleben ihn auf die Rückseite. Dabei sind auch "Quatschgeschenke" ähnlich wie Reds Salami. Die Kinder können auch ein Geschenk malen. Dann zeigen sie die Seite mit der Box dem Partner und er muss raten, was in der Geschenkverpackung ist.

L: "Let's play 'Guess what's in the box'. First draw a box for the present on the paper and colour it. Turn the page and draw the present on the other side. But be careful: Your classmates should not see your present! Now start! Walk around. When the music stops show the box to a girl or a boy and ask: 'Guess what's in the box?'. The partner asks: 'Is it a ..?' You answer: 'Yes, it is./ No, it isn't.'"

Während des Spiels sollten die benötigten Sprachstrukturen an der Tafel sichtbar sein.

Wegbeschreibung

Die Klasse schaut sich den ganzen Film an. Nach ersten spontanen Äußerungen spielen die Schüler, sich gegenseitig den Weg mit "links", "rechts" und "geradeaus" zu erklären.

Dazu nutzen sie das Arbeitsblatt "Stadtplan", auf dem ein kleiner Stadtplan eingezeichnet ist. Sie schneiden die Figur von Red aus und bemalen ihn (zum Beispiel in der Farbe ihrer eigenen Socke). Die Figur bewegt sich auf dem Stadtplan nach den Anweisungen der Kinder. Ein Kind gibt die Anweisung, ohne auf den Stadtplan zu schauen, das andere Kind bewegt die Figur nach seinen Anweisungen. Nach der dritten Anweisung wird gefragt: "Where are you?" und das Kind erklärt, wo die Socke steht: "I am at the church", "I am in Spring Lane".

Die Lehrerin macht das Spiel an der Tafel mit einem Kind vor.

L: "You have to tell me where to go. I stay here. (setzt die Figur an eine Stelle) Go down to... (Figur wird dort hingesetzt) ... Turn left... (Figur folgt)."

Im ersten Schuljahr ist es ratsam, vorher "right", "left" oder "go straight on" zu üben. In einer Bewegungsübung (TPR) drehen die Schülerinnen und Schüler sich rechts, wenn die Lehrerin "turn right" sagt, genauso nach links. Zunächst wird der Ablauf in der ganzen Klasse geübt und die Lehrerin gibt die Anweisung und wendet sich auch nach rechts. Danach sagt sie nur noch die Anweisung, ohne sich selbst mit zu bewegen. Zum Schluss geben sich die Schülerinnen und Schüler in Partnerübungen gegenseitig Anweisungen – am besten auf dem Schulhof. Dies kann aber auch Bestandteil einer Sportstunde sein.

Geburtstagsparty

Zum Abschluss können die Schüler eine eigene Geburtstagseinladung gestalten. Sie können dafür das Arbeitsblatt "Einladung" nutzen und es individuell bemalen und je nach Sprachstand beschriften.

L: "Let's make invitation cards for your birthdays. Colour the cards and write your name and the date of your birthday on the card."

Activity Book

Die Schülerinnen und Schüler heften ihre Unterlagen ab und füllen das Activity Book aus. Zur Festigung des Gelernten gibt es eine Zuordnungsübung. Die Schüler tragen die Zahlen der nummerierten Begriffe in die Kreise der dazu passenden Fotos ein. Die Aufgabe liegt in einer leistungsdifferenzierten Variante vor. Leistungsstärkere Schüler beschriften zusätzlich das Foto.

Außerdem gibt es einen Lückentext (AB 6), den die Kinder zur Festigung ausfüllen.

Mehr zum Thema