zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterricht: Hurry up, Red!

Thema

Tagesablauf am Morgen, Uhrzeiten am Vormittag, Farben

Wortschatz

teeth, face, breakfast, clock, time, bag, pen, pencil, glue, book, pair of scissors

Sprachstrukturen, "chunks"

  • It is… o'clock.
  • Wake up. Clean your teeth. Wash your face.
  • Let's have breakfast! Hurry up! Individuelle Redemittel der Lerngruppe
  • What do you have in your pencil case? I have a …
  • David und Red packen Reds Schultäschchen. David und Red packen Reds Schultasche; Rechte: WDR

David and Red wachen auf und müssen sich für die Schule fertig machen. Die Kinder lernen den Tagesablauf am Morgen und die Uhrzeiten am Vormittag kennen. Red packt seine Tasche für die Schule.

Tagesablauf am Morgen

Nachdem der Film angeschaut wurde, dienen die Bilder der Bildkarten "Tagesablauf" als freier Sprechanlass. Die Schülerinnen und Schüler äußern sich ihrem Sprachstand entsprechend in der Mutter- oder Lernersprache mit so viel Englisch wie möglich. Hier können einzelne Begriffe und Strukturen an der Tafel visualisiert werden. Anschließend schneiden die Schüler die Bilder aus und bringen sie in einer Übung zum Hör-Sehverstehen in die korrekte Reihenfolge. Dazu erzählt der Lehrer den morgendlichen Ablauf aus dem Film mit einfachen Worten nach.

L: "David and Red have to wake up – it is time for school! Before breakfast they have to brush their teeth and wash their faces, but Red always falls asleep. Then they have to get dressed but Red is sleeping again. Now they are having breakfast. But Red? He falls asleep! After breakfast they check Red's school bag and leave the house for school. David and Red have to hurry up because they are late. But by the time they arrive at school, it is closed. Holly tells them that it is Saturday – school's closed."

Die Schüler kleben die Bilder in der richtigen Reihenfolge in ihr Activity Book. Je nach Leistungsstand beschriften sie sie mit einzelnen Wörtern oder kurzen Sätzen oder sie bleiben ohne Schrift. Später können sie die richtigen Uhrzeiten ergänzen.

Nun richtet sich der Fokus auf Tätigkeiten am Morgen, indem (den Socken) gesagt wird, was sie zu tun haben: "Wake up, get up, brush your teeth, wash your face, comb your hair." Hier können individuell, je nach Lerngruppe, weitere Aktivitäten dazu kommen. Alle Aktivitäten werden im Rahmen einer TPR-Übung (Total Physical Response) dargestellt und jeweils mehrfach nachgesprochen. Anschließend kann die Übung in Partner- oder Gruppenarbeit wiederholt werden. Abwechselnd fordern sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig auf, eventuell mit ihren Socken, etwas Bestimmtes zu tun. Dazu sollten alle Redemittel als Hilfen an der Tafel zur Verfügung stehen.

Vertiefung Abläufe und Uhrzeiten

Die Schülerinnen und Schüler schneiden die Filmszenen auf dem Arbeitsblatt aus und bringen diese während des Sehens in die richtige zeitliche Reihenfolge. Das Arbeitsblatt liegt in zwei Varianten (2A und 2B) vor. Leistungsstarke Schüler zeichnen zusätzlich die richtige Uhrzeit ein. Je nach Leistungsstand kann der Film auch an den entsprechenden Stellen gestoppt werden oder die Lehrkraft erzählt die Geschichte nach:

L: "I'm going to tell you the story again. When you hear a time, you have to draw it. While you draw the correct time you should murmur it: It's seven o'clock, it's seven….

It is seven o'clock in the morning – time for school! David and Red have to wake up, but Red is too tired and wants to sleep again. But they are almost late.

Next stop is the bathroom where they have to brush their teeth, but Red falls asleep again. Seven thirty, Red needs to hurry up: he has to wash his face and to get dressed.

It is eight o'clock – time for breakfast. But Red sleeps again at the breakfast table.

Eight thirty! Where is Red's school bag? Is everything packed? Pen, green pencil, red pencil, yellow pencil, the glue and his book?

It is almost nine o'clock, time to leave the house and to go to school, quickly.

It is nine o'clock! David and Red arrive at school but it is closed. They meet Holly in front of school and she tells them that it is Saturday. On Saturday there is no school."

Je nach Leistungsstand der Klasse kann zusätzlich die Lernuhr genutzt werden. Die ausgeschnittenen Uhrzeiger werden mit Flügelklammern an der Uhr befestigt.

Mithilfe des Arbeitsblattes "Lernuhr" üben die Schülerinnen und Schüler in Partnerarbeit. Damit dieses geschehen kann, sollten die Uhren vorher im Rahmen einer Hausaufgabe gebastelt worden sein.

L.: "Work with a partner. Take out your clocks. No 1 begins. Set a time on your clock. Then tell your partner the time. Compare! Then it's your partner's turn to set a time and tell you."

Schulmäppchen

Die Schülerinnen und Schüler lernen die Wörter für Stifte, Schere, Lineal und Kleber und beschreiben ihr eigenes Schulmäppchen. Auf Arbeitsblatt 5 "Schulmäppchen" ist Reds Mappe eingezeichnet. Zunächst wird der Abschnitt des Films gezeigt, in dem Red seine Schultasche packt. Beim zweiten Ansehen legen die Schülerinnen und Schüler die Gegenstände, die im Film genannt werden, aus ihrem Mäppchen auf den Tisch. Der Film wird dafür immer kurz angehalten und Schülerinnen und Schüler murmeln die Begriffe oder sprechen sie mehrfach nach. Bei pair of scissors bietet sich Sprachmittlung an, um die Schülerinnen und Schüler auf den Unterschied zum Deutschen bei "pair of" aufmerksam zu machen (pair of glasses = Brille).

L: "Watch the film carefully: What does Red need for school? Der Lehrer macht es zunächst mit einem Schüler vor. Er stoppt den Film, nachdem Red den Füller herausgeholt hat. What does Red need for school? ... He needs a pen. Please put your pen on the table."

In einer anschließenden Übung arbeiten die Schüler in Partnerarbeit mit ihren eigenen Mäppchen. Ein Kind benennt einen Gegenstand aus dem eigenen Mäppchen, das andere Kind zeigt diesen Gegenstand aus seinem Mäppchen und umgekehrt. Hier kann die Struktur "Show me your..." verwendet werden.

Als Hausaufgabe werden die Gegenstände im oberen Teil des Arbeitsblattes koloriert und eventuell noch ein individueller Gegenstand dazu gemalt. Das englische Wort für diesen kann das Kind im Unterricht erfragen "What is... in English?"

In der folgenden Übung arbeiten jeweils zwei Schülerinnen und Schüler zusammen. Sie stellen einen Sichtschutz zwischen sich und diktieren sich gegenseitig: "My pen is blue. My rubber is green." Das Partnerkind deutet mit einem Farbpunkt die entsprechende Farbe an. Die erforderlichen Strukturen, die Schulgegenstände und die Farben werden vorher mit verschiedenen Spielen reaktiviert und gefestigt. Die Klasse kann die Farben wiederholen mit dem Spiel "Stand up if you are wearing something blue ..." Die Schulgegenstände können mithilfe einer TPR-Übung wiederholt werden. Dabei können immer auch Schüler die Rolle des Ansagers übernehmen.

Für die Parnterübung schneiden die Schülerinnen und Schüler die Schulgegenstände (Arbeitsblatt 5) aus. Sie malen sie bunt und legen sie nach Wunsch in das leere Schulmäppchen und diktieren sich den Inhalt gegenseitig. Sie können die ausgeschnittenen Gegenstände in das gemalte Mäppchen legen oder zeichnen. Anschließend werden die Mäppchen verglichen.

Activity book

Die Schüler füllen das Deckblatt des Activity Books aus. Zum Verfestigen des Gelernten gibt es einen Lückentext. Zudem gibt es eine Übung, bei der die Schüler ein Mäppchen beschriften müssen. Leistungsstärkere Schüler beschriften es, indem sie zusätzlich die Farbe des Gegenstandes nennen (Beispiel: "a yellow pair of scissors").

Auch ein selbst gemalte Bild von der Folge und Arbeitsblätter können in das Acitivity Book eingeheftet werden.

Mehr zum Thema