zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links

Link-Tipps auf Planet Schule

  • Externer LinkMittelalter-Spezialseite auf Planet Schule

  • Externer LinkDie Stadt im späten Mittelalter

    Wie lebten die Menschen im späten Mittelalter? Was waren ihre Wünsche, Nöte und Sorgen? Die fünfteilige Reihe vermittelt einen Eindruck vom städtischen Dasein in der Zeit um das Jahr 1500. Außerdem umfangreicher Wissenspool: Hintergrundmaterial, Lernsoftware Online in vier Sprachversionen!

  • Externer LinkBauberufe des Mittelalters

    Umfangreicher Wissenspool: In mehr als zwei Jahrzehnten harter Arbeit entsteht in Guédelon im französischen Burgund eine mittelalterliche Burg – gebaut mit den Mitteln des 13. Jahrhunderts. Wie die Handwerker arbeiten, zeigen die Sendungen „Bauberufe des Mittelalters“ sowie das Begleitmaterial.

  • Externer LinkDie Juden im Mittelalter

    In zwei Folgen spürt die Dokumentation der jüdischen Geschichte in die Zeit zwischen 900 und 1550 nach: Sie erzählt von der kulturellen Blüte der jüdischen Gemeinden, aber auch von Neid und Hass, von Vertreibung und Vernichtung. Umfangreicher Wissenspool: Hintergrundmaterial und Multimedia-Anwendungen.

  • Externer LinkBäuerliches Leben im Mittelalter

    In szenischen Rekonstruktionen schildert die Sendung das Leben der Bauern in der dörflichen Gemeinschaft, ihre tägliche Arbeit auf dem Hof und deren Organisation.

  • Externer LinkDie Burg im Mittelalter

    Ritter spielten im Mittelalter eine wichtige Rolle in der Gesellschaft. Sie waren Krieger, die sich in den Dienst von Adeligen stellten. In szenischen Rekonstruktionen schildert die Sendung das Leben auf einer Ritterburg, erklärt ihren Aufbau und die Funktion der verschiedenen Räumlichkeiten.

  • Externer LinkMusik im Mittelalter

    Die Sendung dokumentiert die Entwicklung der europäischen Musik des Mittelalters zwischen dem 9. und dem 15. Jahrhundert: von der Gregorianik über die Notre-Dame-Epoche bis zur Ars Nova, von der Einstimmigkeit zur Mehrstimmigkeit. Geistliche und weltliche Musik befruchteten sich gegenseitig und konnten sich nach Erfindung der Notenschrift überall in Europa verbreiten.