zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Medellín: Ernten im Asphaltdschungel (Kolumbien)

Mit 2,4 Millionen Einwohnern ist Medellín die zweitgrößte Stadt Kolumbiens – ein Asphaltdschungel, der weiter wächst. Doch zahlreiche Menschen und Initiativen haben sich zu einem Gärtner-Netzwerk zusammengeschlossen, um dem etwas entgegenzusetzen. Gemeinsam erschließen sie die Stadt, bepflanzen freie Flächen, lassen Beete und Gärten entstehen und tragen ihre Initiative in die Schulen.

Filmskript: Medellín: Ernten im Asphaltdschungel

Medellín: Ernten im Asphaltdschungel

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Gärten gegen grauen Beton

00:00 – 03:13

Medellin ist die zweitgrößte Stadt Kolumbiens. Ein Hochhaus steht dort neben dem anderen. Dem vielen Beton in der Stadt will die junge Sozialarbeiterin Yarledis Holguin mit einem Schulgartenprojekt etwas entgegensetzen. Jeder darf mitmachen und natürlich auch davon profitieren.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Biomüll wird Spitzendünger

03:13 – 05:12

Der Forstwirt Guillermo Silva hat eine Methode entwickelt, um mit einem speziellen „Fermenter“ aus Biomüll Dünger zu machen - ohne dass ein unangenehmer Geruch dabei entsteht. Ähnlich wie die Trauben bei der Weingewinnung werden die Bioabfälle gestampft und so besser kompostiert. Sechs Monate dauert es, bis der Biomüll zu bestem organischen Dünger wird.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Das Gärtner-Netzwerk

05:12 – 07:50

Wie Yarledis Holguin und Guillermo Silva wünscht sich auch Javier Burgos mehr Grün im Asphaltdschungel von Medellín. Gemeinsam mit anderen haben die drei ein Gärtner-Netzwerk gegründet, in dem sich die verschiedenen Initiativen organisieren und immer wieder neue gemeinsame Aktionen starten.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Ein Gemüsegarten entsteht

07:50 – Ende

Mit dem Fahrrad machen sich die freiwilligen Gärtner auf zum nächsten Projekt: Eine öffentliche Grünfläche soll zum Gemüsegarten werden. Der Boden wird geharkt und gelockert, Rüben werden gepflanzt und eine gemeinsame Mahlzeit für die Mitstreiter wird vorbereitet. Mit dem Gärtner-Netzwerk ist eine Gemeinschaft entstanden, die die Stadt mit großem Enthusiasmus - Stück für Stück - grüner werden lässt.