zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Los Angeles: Gemeinsam Kultur schaffen (USA)

In Boyle Heights, früher ein Brennpunktviertel von Los Angeles, haben viele Einwohner mexikanische Wurzeln. Abseits des Mainstreams ist hier eine lebendige Kunst- und Kultur-Szene entstanden – mit Mariachi-Musik, Theater- und Literaturprojekten, typisch mexikanischen Bars und Pubs. In Boyle Heights ist vielen die Gemeinschaft wichtiger als der Profit. Doch inzwischen interessieren sich Immobilienfirmen für das Viertel. Die Alteingesessenen fürchten verdrängt zu werden.

Filmskript: Los Angeles: Gemeinsam Kultur schaffen

Los Angeles: Gemeinsam Kultur schaffen

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Theater in Boyle Heights

00:00 – 03:08

Josefina Lopez ist in Boyle Heights aufgewachsen, einem Viertel von Los Angeles, in dem vor allem Menschen mit mexikanischen und lateinamerikanischen Wurzeln leben. Schon immer spielen dort Mariachi-Musik und Street-Art eine große Rolle, doch lange war das Viertel als Ghetto abgestempelt. Inzwischen hat sich in Boyle Heights eine bunte und offene Kulturszene entwickelt. Josefina Lopez hat ihr eigenes Theater gegründet.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Leihbücherei

03:08 – 05:25

Auch David Kipen ist in Los Angeles aufgewachsen, allerdings auf der West Side, nicht in Boyle Heights. Mit dem einst jüdisch geprägten Viertel verbinden ihn seine Vorfahren, die dort begraben sind. Als er nach einigen Jahren wieder in die Gegend kam, war er begeistert von den Menschen dort. Er eröffnete die Leihbücherei „Libros Schmibros“ für englisch- und spanisch-sprachige Literatur, die zu einem Treffpunkt für die unterschiedlichsten Leute geworden ist.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Mariachi-Musik

05:25 – 08:33

Arturo Ramirez ist Vorsitzender der Vereinigung der Mariachi-Musiker. Die Musik ist für ihn Leidenschaft und Job zugleich. Die Mariachis spielen zu jedem Anlass – zu Hochzeiten, Geburtstagen oder auch Beerdigungen. Guillermo Uribe betreibt die Bar „Eastside Luv“ in Boyle Heights. Regelmäßig engagiert er Mariachis, mit denen die Gäste Karaoke singen und mexikanische Heimatgefühle erleben können.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Gemeinschaft zählt

08:33 – Ende

In den letzten Jahren hat Boyle Heights an Popularität gewonnen. David Kipen, Josefina Lopez und Isela Gracian vom Kommunalen Verband für Stadtentwicklung, befürchten den Zuzug neuer, reicherer Bevölkerungsgruppen, die die Alteingesessenen verdrängen könnten. Sie fragen sich, wie die in Boyle Heights gewachsene Kunst- und Kultur-Szene auf Dauer erhalten werden kann. Denn die Gemeinschaft ist ihnen wichtiger als jeder Profit.