zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Hongkong: Hoffnung für das grüne Tal (China)

Der Umweltaktivist Steve Sau setzt sich dafür ein, dass das grüne Chi Fu-Tal zum Kulturerbe und zum ersten Nationalpark von Hongkong gemacht wird. Er hat eine Bürgerinitiative gegründet, denn die Regierung will das Tal bebauen - Wohnraum ist knapp in Hongkong.

Filmskript: Hongkong: Hoffnung für das grüne Tal

Hongkong: Hoffnung für das grüne Tal

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Steve Sau und das grüne Tal

00:00 – 06:09

Steve Sau lebt seit mehr als zwanzig Jahren im Süden Hongkongs, nahe des Chi Fu-Tals, einer der grünen Lungen der Stadt. Bis 1983 gab es dort einen Milch-Bauernhof, doch er wurde aufgegeben. Jetzt will die Regierung das Tal bebauen. Steve rief eine Umwelt-Initiative ins Leben, die für den Erhalt des natürlichen Lebensraums kämpft.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Kostbarer Lebensraum

06:09 – 09:05

Als die Pläne der Regierung auf dem Tisch lagen, erkundeten die Umweltschützer das Tal. Sie entdeckten dort vom Aussterben bedrohte Krötenechsen, gefährdete Stachel-Frösche und Dutzende alte Bäume und Baumarten. Die Initiative regte an, das Gelände zum Kulturerbe und zum ersten Nationalpark von Hongkong zu machen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Umweltschutz als Wahlkampfthema

09:05 – Ende

Auch der Experte für Flächen- und Wohnbaupolitik, Professor Edward Yiu, hat sich Steves Umwelt-Initiative angeschlossen. Er kandidiert für den Gemeinderat und will die Bebauung des Chi Fu-Tals verhindern. Die Initiative hat bereits einige Tausend Unterschriften für den Erhalt des Tals gesammelt, doch bisher verweigert die Bau-Behörde ein Treffen mit den Umweltschützern.