zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links & Literatur

Link-Tipps auf Planet Schule

  • Externer LinkDie Juden im Mittelalter

    In zwei Folgen spürt die Dokumentation der jüdischen Geschichte in der Zeit zwischen 900 und 1550 nach. Sie erzählt von der kulturellen Blüte der jüdischen Gemeinden, aber auch von Neid und Hass, von Vertreibung und Vernichtung. Umfangreicher Wissenspool mit Hintergrundmaterial und Multimedia-Anwendungen.

  • Externer LinkDie Stadt im späten Mittelalter

    Wie lebten die Menschen im späten Mittelalter? Was waren ihre Wünsche, Nöte und Sorgen? Die fünfteilige Reihe vermittelt einen Eindruck vom städtischen Dasein in der Zeit um 1500. Aufwändige Spielszenen, Dokumentationsteile und authentische Abbildungen veranschaulichen das alltägliche Leben von Handwerkern, Nonnen und Kaufleuten. Umfangreicher Wissenspool mit Lernsoftware Online in vier Sprachversionen!

  • Externer LinkDie Burg im Mittelalter

    Ritter spielten im Mittelalter eine wichtige Rolle in der Gesellschaft. Sie waren Krieger, die sich in den Dienst von Adeligen stellten. In szenischen Rekonstruktionen schildert die Sendung das Leben auf einer Ritterburg, erklärt ihren Aufbau und die Funktion der verschiedenen Räumlichkeiten.

  • Externer LinkMittelalterliche Buchkultur

    Die zweiteilige Reihe befasst sich mit dem „Buch im Mittelalter“ und mit dem „Lesen und Schreiben im Mittelalter“.

  • Externer LinkMusik im Mittelalter

    Die Sendung dokumentiert die Entwicklung der europäischen Musik des Mittelalters zwischen dem 9. und dem 15. Jahrhundert: von der Gregorianik über die Notre-Dame-Epoche bis zur Ars Nova, von der Einstimmigkeit zur Mehrstimmigkeit. Geistliche und weltliche Musik befruchteten sich gegenseitig und konnten sich nach Erfindung der Notenschrift überall in Europa verbreiten.

Links zum Thema "Bauberufe im Mittelalter"

  • Externer LinkGuédelon – Die offizielle Internetpräsenz

    Die offizielle Internetseite des Projekts informiert über die Hintergründe der Burgbaustelle. Man kann die Baupläne und Grundrisse ansehen und nachlesen, welche Materialien die Handwerker für den Bau der Burg benutzen.

  • Externer LinkPlanet Wissen über das Mittelalter

    Das Themenportal Mittelalter von Planet Wissen hält viele Informationen zum Bauen im Mittelalter bereit. Man erfährt, wie damals Fachwerkhäuser gebaut wurden und kann es in einem interaktiven Spiel auch selbst ausprobieren. Hintergrundwissen zum Leben im Mittelalter liefern die Kapitel "Ritter" und "Karl der Große", die so zu einem umfassenden Verständnis der Epoche beitragen.

  • Externer LinkPlanet Wissen: Die Geschichte des Handwerks

    Planet Wissen informiert über die Entstehung des Handwerks, seine Blütezeit im Mittelalter und den Niedergang in der Neuzeit. Unter den ältesten Handwerksberufen finden sich auch einige im Film gezeigte Tätigkeiten. In einem Interview wird erklärt, warum es noch heute wichtig ist, das Wissen über alte Handwerkstechniken zu bewahren.

  • Externer LinkHandwerksberufe heute

    "handfest" ist das Jugendmagazin des Westdeutschen Handwerkskammertages. Auf der Internetseite der Zeitschrift können die Schüler recherchieren, welche Handwerksberufe es gibt und wie in diesen Berufen heute gearbeitet wird.

  • Externer LinkRechtschaffene Maurer

    Noch heute gibt es eine Vereinigung, die sich der Bewahrung alter Traditionen im Handwerk verschrieben hat. Diese Internetseite informiert über die Geschichte der "Gesellschaft der rechtschaffenen fremden und einheimischen Maurer- und Steinhauergesellen". Die Maurer und Zimmerleute gehen zum Teil heute noch auf Wanderschaft.

Literatur zum Thema "Bauberufe im Mittelalter"

Inge Ott: Das Geheimnis der Tempelritter
Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart, 1999, 420 Seiten, ISBN 978-3772520204 Der Roman von Inge Ott beschreibt die Entstehung der Tempelritter im frühen 12. Jahrhundert, ihren Aufstieg und schließlich ihren Niedergang rund 200 Jahre später. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine Familie von Steinmetzen, die die Entwicklung der Tempelritter über mehrere Generationen verfolgt. Otts Roman wird im Lehrplan Geschichte des Saarlandes für den Einsatz im Rahmen des Themas Mittelalter empfohlen.
Tonke Dragt: Der Brief für den König
Beltz Verlag, Weinheim, 2000, 464 Seiten, ISBN 978-3407784575 Der junge Tiuri hält Wache in der Nacht vor seinem Ritterschlag. Als er Hilferufe wahrnimmt, verlässt er seinen Posten und übernimmt einen wichtigen Auftrag: So schnell wie möglich soll er einen geheimen Brief zum König bringen. Eine beschwerliche Reise voller Abenteuer beginnt. "Der Brief für den König" ist ein spannender Mittelalterroman für Jugendliche ab 10 Jahren.
Günther Binding: Baubetrieb im Mittelalter
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, 1993, 530 Seiten, ISBN 978-3534109081 Mit zahlreichen Bildern und Illustrationen und etlichen historischen Zeugnissen liefert Günther Binding, Professor für Kunstgeschichte, ein Grundlagenwerk zum Thema mittelalterliches Bauwesen. Im Mittelpunkt stehen die Auswertungen von historischen Quellen, die Antworten liefern auf Fragen wie: Woher kam das Material, um eine Burg zu bauen? Oder: Was verdienten die Handwerker auf dem Bau? Geeignet als Hintergrund für die Lehrer.