zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Im freien Fall

Welchen Regeln folgen fallende Kugeln? Ist es wichtig, wie groß und wie schwer sie sind? Und was geschieht, wenn man sie nacheinander zu Boden fallen lässt? Unser Team beobachtet das Verhalten verschiedener Kugeln und beschließt, mit den gewonnenen Erkenntnissen einen Großversuch zu starten.

Im freien Fall

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Wie fallen Bälle zu Boden?

00:00 – 01:18

Wir lassen Bälle zu Boden fallen und untersuchen, ob ihre Fallgeschwindigkeit sich unterscheidet. Bei Bällen, die gleich groß aber unterschiedlich schwer sind, ist für uns kein Unterschied erkennbar. Auch Bälle, die unterschiedlich schwer und unterschiedlich groß sind, prallen gleichzeitig auf, wenn sie aus gleicher Höhe zu Boden fallen. Aber mit bloßem Auge ist der Fall der Bälle schwer zu verfolgen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Versuch mit Schrägen

01:18 – 03:21

Die Kugeln sollen nun über Schrägen nach unten rollen. Wir probieren alle Kombinationen durch. Gleiches Gewicht, unterschiedliches Gewicht, gleiche Größe, unterschiedliche Größe. Wir stoppen die Zeit mit einer Pendeluhr. Das Ergebnis: Die Kugeln rollen immer mit gleicher Geschwindigkeit zu Boden, unabhängig davon, wie groß oder schwer sie sind.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Glöckchentest

03:21 – 04:14

Wir markieren die Streckenabschnitte mit Glöckchen, schicken die Kugeln gleichzeitig los und vergleichen ihre Geschwindigkeit mit Hilfe des Glöckchenläutens. Danach lassen wir die Kugeln im Sekundenabstand los und vergleichen die Abstände zwischen den Kugeln während des Laufs. Die rollenden Kugeln beschleunigen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Versuchsaufbau für den freien Fall

04:14 – 06:35

Wir wollen Kugeln nacheinander zu Boden fallen lassen, um mit Hilfe ihrer unterschiedlichen Abstände beim Herunterfallen eine Kugelbogenform entstehen zu lassen. 50 Kugeln sollen aus fünf Metern Höhe herab fallen – und zwar mittels einer ausgeklügelten mechanischen Vorrichtung. Beim ersten Versuch lässt uns der Klappmechanismus der Kugelöffnungen im Stich.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Kugelbogen

06:35 – Ende

Wir vergrößern die Abstände, in denen die Kugeln zu Boden fallen. Damit wollen wir erreichen, dass alle Kugeln in einem idealen Abstand zueinander fallen. Mit einer Zeitlupenkamera filmen wir den Kugelfall und hoffen auf einen perfekten Kugelbogen.

  • Externer LinkWie fallen Kugeln?

    Kurzbeitrag aus dieser Sendung - auch direkt zu finden auf der Planet Schule-Website frage-trifft-antwort.de