zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendung: Der magnetische Ninja

Ein Magnet Marke Eigenbau? Nichts leichter als das! Kupferdraht um einen Nagel wickeln, die Enden des Drahts abisolieren, damit man ihn an eine Batterie anschließen kann... und fertig ist der Elektromagnet! Je größer die Anzahl der Wicklungen um den Nagel, desto stärker der Magnet. Aber kann so ein Magnet auch das Gewicht eines erwachsenen Mannes halten? Der blaue Ninja muss es herausfinden: Er verfolgt seinen roten Kontrahenten, der ihm ein Geheimdokument gestohlen hat. Um den roten Ninja zu stellen, muss der blaue Ninja eine Stahlwand bezwingen – sein einziges Hilfsmittel: Elektromagnete!

Der magnetische Ninja

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Magnet-Kran

00:00 – 01:41

Auf einem Schrottplatz befördert ein Magnet-Kran schwere Metallteile von einer Stelle zur anderen. Seine Magnetkraft wird mit Strom aktiviert. Aber wie funktioniert so ein Elektromagnet eigentlich? Das sehen wir uns an. Ein roter Ninja hat den geheimen Bauplan für einen solchen Elektromagneten in einer Kiste aufbewahrt. Ein blauer Ninja versucht ihn zu ergattern.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Wie funktioniert ein Elektromagnet?

01:41 – 03:34

Wir bauen den Magneten nach Plan zusammen - mit Kupferdraht, den wir um einen Nagel wickeln. Dann isolieren wir die Enden des Drahts ab, damit wir ihn an eine Batterie anschließen können. Und fertig ist der Elektromagnet! Mit mehr Drahtumwicklungen können wir den Magneten stärker machen. Der blaue Ninja macht es uns vor: Er wickelt Draht auf eine große Spule und setzt eine Stahlröhre anstelle des Nagels ein. Ob die Magnetkraft ausreicht, um den Ninja selbst zu halten? Wir befestigen den Magneten an einem Seil. Der blaue Ninja hängt sich mit seinem Gewicht daran und… wird gehalten!

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Bauplan wird gestohlen

03:34 – 05:19

Doch der rote Ninja kappt den Strom und bringt den blauen Ninja zu Fall. Er schnappt sich den Bauplan, entkommt über eine Stahlwand und zieht die Strickleiter ein. Der blaue Ninja zögert nicht lange: Er versucht, die Stahlwand mit Elektromagneten zu erklimmen. Doch er rutscht ab, sobald sein Gewicht nach unten zieht. Offenbar ist die Kraft des Magneten groß, wenn wir frontal an ihm ziehen, nicht aber, wenn wir ihn nach unten ziehen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Der Magnet muss aufgerüstet werden

05:19 – Ende

Das überprüfen wir im Studio und rüsten den Magneten auf – mit mehr Spulen und mehr Wicklungen. Auch die Zahl der Batterien erhöhen wir. Dann schicken wir den blauen Ninja in die Steilwand. Über Kabel schaltet das Team den Strom an seinen Magneten an und aus, damit seine Hände und Füße an der Wand Halt finden, sich aber auch lösen können. Und tatsächlich: Der blaue Ninja bezwingt die Wand und fordert seinen roten Kontrahenten zum Kampf heraus.

  • Externer LinkMit Magneten klettern?

    Kurzbeitrag aus dieser Sendung - auch direkt zu finden auf der Planet Schule-Website frage-trifft-antwort.de