Navigationshilfe:

40 Jahre Schulfernsehen / 

Unsere Highlights 2013

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.


Zu Hause in Deutschland

Montage: 5 Jugendliche aus der Sendereihe, im Hintergrund sich greifende Hände. (Quelle: SWR)

Wir fühlen uns halb halb. Halb deutsch, weil wir hier geboren sind. Und halb afrikanisch, weil unsere Eltern in Ghana geboren wurden….“ Laureen und Tracy sind Schwestern. Als Kinder von Einwanderern leben sie in Deutschland, genauso wie Eren, Athina und Kristina, deren Eltern aus der Türkei, aus Bosnien und aus Kasachstan stammen.

Die Kinder sind hier gut integriert, sprechen mehrere Sprachen, haben viele Freunde. Und noch etwas haben die fünf gemeinsam: Sie sind Hauptdarsteller der neuen Reihe „Zu Hause in Deutschland“. 15 Minuten lang begleitet die Kamera in jeder Folge eines der Kinder in seinem Alltag. Die Kinder erzählen dabei, was sie gerne tun, was ihnen an Deutschland gefällt und was sie vermissen.

In den Sommerferien reisen sie in die Heimat ihrer Eltern. Dort erfahren die Kinder viel über ihre Wurzeln und ihre Kultur. Aber wie fühlen sich die Kinder im Leben zwischen zwei Kulturen? Eren formuliert das so: „Deutschland ist zu Hause. Urlaub ist Türkei!“

Wissenspool: Zu Hause in Deutschland


Der Kanzlersimulator

Montage: Elemente aus dem Kanzlersimulator (Quelle: SWR)

„Wenn ich Kanzler von Deutschland wär…“ - Tja, was wäre dann eigentlich? Mit dem Simulationsspiel „Der Kanzlersimulator“ auf planet-schule.de können willige Kandidaten ihre Eignung für den Kanzlerposten testen.

Schon vor der Wahl sind Entscheidungen fällig: In welchem Outfit präsentiere ich mich der Öffentlichkeit? Welche Wahlversprechen will ich geben: Mindestlöhne, Tempolimit, soziales Jahr für alle? Ziel des Spiels ist aber nicht nur die schnelle Wahl zum Kanzler. Wer auf Dauer bestehen will, muss sich seine Versprechen und Aktionen gut überlegen.

Wer die Wahl gewinnt, legt richtig los: TV-Auftritte und PR-Kampagnen können glücken oder in die Hose gehen. Wie ist die politische Stimmung? Macht der Koalitionspartner Ärger oder drohen Wahlversprechen am Widerstand der Opposition zu scheitern? Auf Nachfrage gibt ein persönlicher Berater Tipps. Wie sich der Kanzler im Tagesgeschäft hält, zeigt die politische Wetterlage. Ziehen Wolken auf, heißt es bald: Game over! Strahlt die Sonne, bleibt der Kanzler auf Erfolgskurs.

Also wie sieht‘s aus: Wärst Du ein Kanzler für Deutschland?

Der Kanzlersimulator


Experimentum Romanum

Montage: Ein römischer Legionär vor einer Karte des "Imperium Romanum", eine Standarte, ein Kaiserstandbild und eine Straßenszene vor einer Säulenhalle. (Quelle: SWR)

Das Römer-Experiment (jetzt auch auf Latein!)

Waffen, Soldaten und eiserne Disziplin – gut gerüstet eroberten die Römer ihr riesiges Reich. Fast 700 Jahre lang hielten sie in Europa die Macht. Aber wie haben sie das bloß geschafft?

Um mehr darüber herauszufinden, haben experimentelle Archäologen eine ganze Reihe von Experimenten gestartet. Sie testen das Schuhwerk der Römer im Feldversuch, bauen römische Waffen nach und versuchen sich zusammen mit Star-Koch Horst Lichter an Rezepten der römischen Küche. Das Schulfernsehen hat die Wissenschaftler bei ihren Experimenten begleitet. 3D-Aufnahmen lassen antike Orte der germanischen Provinzen auferstehen. Originalgetreu rekonstruierte Spielszenen zeigen, wie die Römer damals kämpften, wirtschafteten, bauten und lebten. Eine Reise zurück in die Welt des Imperium Romanum.

Für Fans der lateinischen Sprache werden jetzt alle acht Folgen der Reihe „Das Römer-Experiment“ samt Filmskript auch auf Latein angeboten, der Titel: „Experimentum Romanum“.

Wissenspool: Das Römer-Experiment

Reihe: Das Römer-Experiment

Reihe: Experimentum Romanum


Der Schwarzwald

Montage: In der Mitte eine Hochschwarzwaldlandschaft, rechts und links eingerahmt von Tannenzweigen mit Zapfen. Im Vordergrund ein Schwarzwalduhrmacher mit Holzzahnrädern und ein Rind. (Quelle: SWR)

Kuckucksuhr, Bollenhut und Schwarzwälder Kirschtorte – die kennt wohl jeder. Aber auch das Mittelgebirge, aus dem sie kommen? Sechs mal 15 Minuten über die Region im Südwesten Deutschlands stellen den Schwarzwald, seine Geschichte und seine Bewohner vor.

In seine dunklen Wälder wagten sich lange Zeit kaum Menschen. Erst im Mittelalter wurde der Schwarzwald bewohnt. Jahrhunderte ernährten sich die Schwarzwälder als Bauern oder Köhler, Waldarbeiter oder Flößer, Glasbläser oder Minenarbeiter. Wie mühsam die Arbeit der Bergleute war, wie Glasmacher ihren Werkstoff gewannen und wie gefährlich Waldarbeiter und Flößer lebten, das beschreiben die Filme in nachgespielten Szenen an Originalschauplätzen. Außergewöhnliche Kameraeinstellungen und Animationen in 3-D lassen die Landschaft von damals lebendig werden.

Wie sich das Leben im Schwarzwald entwickelte, welche Berufe ausstarben, welche hinzukamen und seit wann es Tourismus im Schwarzwald gibt, davon erzählt die neue sechsteilige Reihe des Schulfernsehens über Land und Menschen im Südwesten.

Wissenspool: Der Schwarzwald

Reihe: Der Schwarzwald


Frage trifft Antwort?!

Montage: "Frage trifft Antwort" - Logo, Bilder aus dem Inhalt, Bedienelemente. (Quelle: SWR)

Kann ein Kamel auf Eiern stehen? Wie schnell ist der Schall? Und welche Kraft hat eigentlich Wasser? Erstaunliches und Wissenswertes wird mit dem neuen Internetangebot des Schulfernsehens „Frage trifft Antwort“ erklärt. Kurz und knackig beantworten zwei- bis dreiminütige Filmclips jeweils eine Frage. Oft geschieht das mit einem Experiment: Das Kamel wird tatsächlich auf Eier gestellt, die Geschwindigkeit des Schalls mit Hilfe einer ganzen Reihe von Flaggenschwenkern gemessen. Und um die Kraft des Wassers zu erkunden, ein Motorrad in 10.000 Meter Tiefe versenkt. Wer sein Wissen testen will, kann das zum Clip passende Online-Quiz spielen. Schlagworte geben Auskunft darüber, welche Themen es gibt – von A wie Ackerbau bis Z wie Zitronensaft. Und es kommen ständig neue dazu!

Mit dem Online-Lernspiel „Frage trifft Antwort“ können Neugierige auch unterwegs ihren Wissensdurst stillen. Denn das Spiel ist für den Rechner zu Hause genauso geeignet wie für Smartphone und Tablet Computer.

Frage trifft Antwort?!


Sprachlernspiel Mumbro & Zinell

Montage, im Vordergrund die beiden zotteligen Figuren Mumbro und Zinell, im Hintergrund ein Clown. (Quelle: SWR)

Mumbro und Zinell, die beiden zotteligen Höhlenwesen, erleben auf ihrer Reise in die Menschenwelt immer wieder die tollsten Abenteuer. In der Schulfernseh-Reihe „Deutsch mit Mumbro & Zinell“ lernen Kinder spielerisch die deutsche Sprache, indem sie die beiden bei ihren Ausflügen begleiten.

Jetzt gibt es zur Sendereihe das gleichnamige Lernspiel: Mit diesem können Kinder ihre sprachlichen Fähigkeiten testen, ihre Deutschkenntnisse verbessern und gleichzeitig viel Spaß haben. An verschiedenen Stationen wie beim Einkaufen, beim Kofferpacken oder beim Tisch decken trainieren sie in ihrem eigenen Lerntempo ihre Sprachkenntnisse.

Los geht‘s, indem sich der Spieler in die finstere Höhle begibt. Schon kann die Entdeckungsreise in die Welt der deutschen Sprache beginnen.

Lernspiel: Mumbro & Zinell

Reihe: Mumbro & Zinell - Deutsch für Kinder


Zuflucht – Seeking Refuge

Montage: Teaser Zuflucht gesucht. Figuren aus den Trickfilmen. (Quelle: SWR)

„Ich komme aus Afghanistan. Ich war eigentlich glücklich, als ich dort mit meiner ganzen Familie gelebt habe,“ erinnert sich Ali. Doch es gab Krieg und Ali floh mit seiner Großmutter nach Europa. Auf Nachricht von Alis Eltern warteten die beiden zunächst vergeblich.

In der Reihe „Zuflucht – Seeking Refuge“ erzählen Kinder, wie sie ihr Heimatland verlassen mussten, wie sie nach Europa kamen und was sie dabei fühlten. Es sind wahre Geschichten aus der ganz persönlichen Sicht der Kinder: Von Ali aus Afghanistan, von Hamid aus Eritrea, von Juliane aus Simbabwe, von Rachel und von Navid aus dem Iran.

Comicartige Animationen bebildern die Erzählung der Kinder, ihre Reise, ihr Schicksal und manchmal auch – den guten Fortgang der Geschichte: „Nach vier Jahren bekamen wir einen Anruf: Mein Cousin hatte meinen Vater in der Moschee gesehen.“ Ali telefoniert endlich mit seinen Eltern und glaubt fest daran, dass sie bald nachkommen: „Ich kann es einfach nicht abwarten!“

Die fünf Filme der englischen Produktion „Seeking Refuge“ wurden für das Schulfernsehen unter dem Titel „Zuflucht“ bearbeitet und synchronisiert. Für den Englisch-Unterricht zeigt Planet Schule die Filme im Original.

Sendung: Seeking Refuge


Unser TV-Angebot
TV-Angebot
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte
Jubilaeums-Teaser