Navigationshilfe:

Sendetermine /

Sendung

Bergsturz - Die Alpen im Umbruch

Info:

In den Alpen schwindet das „ewige Eis“. Auch die Zugspitze ist betroffen. Von den Gletschern auf Deutschlands höchstem Berg ist nur mehr ein kümmerlicher Rest geblieben – obwohl sie in den Sommermonaten sogar mit Planen zugedeckt werden, die das Eis vor der Sonne schützen sollen.
Die Sendung schildert die Auswirkungen des Klimawandels für Mensch und Natur in den Alpen und zeigt die Arbeit von Wissenschaftlern. Wilfrieg Hagg vom Institut für Geographie der Universität München erforscht den Schwund der Eismassen auf der Zugspitze und verfolgt die Entwicklung der Gletscher Schneeferner und Höllentalferner. Geologen des Bayerischen Landesamts für Umwelt haben im Sommer 2007 ein 60 Meter tiefes Loch unterhalb des Gipfelkreuzes der Zugspitze in den Berg gebohrt. Mit einer Spezialkamera, Temperatur- und Verformungsmessern wollen sie neue Erkenntnisse über den Permafrostboden gewinnen, der aufzutauen droht. Wie Pflanzen auf den Wandel reagieren, erforscht der Botaniker Gian Reto Walther im Berninagebirge in der Schweiz auf rund 3000 Metern Höhe. Außerdem werden die Folgen des Klimawandels für den Alpen-Tourismus, unter anderem für Skifahrer und Liftbetreiber, ausführlich beleuchtet.

Info:

Klassenstufe:

7 - 13

Fächer:

DVD-Signatur Medienzentren:

nicht mehr entleihbar

Online-Signatur Medienzentren:

nicht mehr entleihbar

Produktion:

BR

Sendelänge:

15 Minuten

Sendungskalender
2022
Mai Juni Juli
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Zeitschrift planet schule abonnieren
Zeitschrift planet schule abonnieren
Unser TV-Angebot
TV-Angebot
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte