Navigationshilfe:

Verbreitung des Menschen über die Erde

Der moderne Mensch lebt heute auch in den entlegensten Winkeln der Erde. Aber wo und wann entstand der Mensch eigentlich? Und auf welchen Wegen schaffte er es, die gesamte Erde zu besiedeln? Inzwischen bevölkern sechs Milliarden Exemplare unserer Spezies den Planeten Erde. Kommen Sie mit auf die Reise unserer Vorfahren, einer Reise, die vor zwei Millionen Jahren begann und schließlich über manche Umwege zur heutigen Vorherrschaft des modernen Menschen führte.

Verbreitung des Menschen starten

Im multiregionalen Modell wird davon ausgegangen, dass sich der moderne Mensch aus den regionalen Populationen des Homo erectus entwickelt hat. Vor allem genetische Befunde widersprechen inzwischen allerdings dieser Hypothese deutlich.

Hinweise zur Bedienung der Zeitreise

Die verschiedenen Hypothesen zur Verbreitung des Menschen über die Erde können durch Klicken auf die entsprechenden Registerkarten aufgerufen werden. Mithilfe der Play-Schaltläche im unteren Teil der Interaktivität werden die einzelnen Zeitreisen gestartet. Über einen bebilderten Infotext, die Landkarte und den Zeitstrahl können die Verbreitungshypothesen mitverfolgt werden.

Wie lief die Verbreitung des Menschen über die Erde ab?

Über viele Millionen Jahre hinweg verlief die Evolution des Menschen ausschließlich auf dem afrikanischen Kontinent.

Detailaufnahme der Zeitreise: Schädel des Homo habilis

Der Homo habilis weist ein Alter von über zwei Mio. Jahren auf. Zusammen mit seinen Überresten wurden auch Steinwerkzeuge gefunden, was ihm den Namen "geschickter (lateinisch habilis) Mensch" einbrachte.

Vor zwei Millionen Jahren begann der Mensch in Form des Homo erectus zum ersten Mal diese "Wiege der Menschheit" zu verlassen. Die Besiedelung der anderen Kontinente erfolgte wahrscheinlich in mehrere Wellen. Zuletzt hat der moderne Mensch Afrika vor etwa 100.000 Jahren verlassen und schließlich alle Erdteile besiedelt.

Vor zwei Millionen Jahren begann der Mensch in Form des Homo erectus zum ersten Mal diese "Wiege der Menschheit" zu verlassen. Die Besiedelung der anderen Kontinente erfolgte wahrscheinlich in mehreren Wellen. Zuletzt hat der moderne Mensch Afrika vor etwa 100.000 Jahren verlassen und schließlich alle Erdteile besiedelt.

Dieser heute von den meisten Wissenschaftlern vertretenen "Out of Africa"-Hypothese steht das "multiregionale Modell" entgegen. Nach diesem hat sich der moderne Mensch in verschiedenen Regionen der Erde unabhängig voneinander aus den ansässigen Urpopulationen entwickelt.

Zeitschrift planet schule abonnieren
Zeitschrift planet schule abonnieren
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte