Navigationshilfe:

Die Sendungen können für den Einsatz im Unterricht heruntergeladen oder direkt von planet-schule.de gestreamt werden. Ein Video darf so lange verwendet werden, wie es auf planet-schule.de verfügbar ist. Siehe auch Service-Seite „Sendung gesucht“.

Film: Fukushima - Kein Ende in Sicht

Info:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Auch Jahre nach dem Unglück im japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi arbeiten die Japaner unentwegt daran, die Folgen der Reaktorkatastrophe in den Griff zu bekommen. „Quarks“-Moderator Ranga Yogeshwar ist nach Japan gereist und hat in Fukushima eigene Strahlenmessungen vorgenommen. Das Team um den Wissenschaftsjournalisten hat als erstes ausländisches Reporterteam solch umfassenden Zugang und derart exklusive Drehmöglichkeiten gehabt. Dabei konnten sich die Journalisten unter anderem sowohl vom Kontrollraum in Block 1 als auch vom Abklingbecken in Block 4 ein Bild vom Stand der Aufräumarbeiten machen. Die entstandenen Aufnahmen geben einen beklemmenden und beeindruckenden Einblick in die aktuelle Situation vor Ort und in den Alltag der Menschen, die sich nach wie vor in der Sperrzone aufhalten. Viele von ihnen mussten ihre radioaktiv verstrahlten Häuser verlassen und haben durch die Katastrophe ihr gesamtes Hab und Gut verloren. In der Zwischenzeit gibt es auch erste medizinische Studien, die gesundheitliche Folgen des Atomunfalls klären sollen. Trotzdem geben die Menschen vor Ort nicht auf und tun alles, um ihr verstrahltes Land zurückzuerobern. Welche medizinischen, technischen und psychologischen Herausforderungen die Japaner noch in den nächsten Jahren erwarten, zeigt diese Sendung.

Zeitschrift planet schule abonnieren
Zeitschrift planet schule abonnieren
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte