Navigationshilfe:

Die Sendungen können für den Einsatz im Unterricht heruntergeladen oder direkt von planet-schule.de gestreamt werden. Ein Video darf so lange verwendet werden, wie es auf planet-schule.de verfügbar ist. Siehe auch Service-Seite „Sendung gesucht“.

Film: Knietzsche, der Medieninformant

Info:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Wofür brauchen wir eigentlich Informationen und wie bekommen wir sie? Knietzsche ist diesmal der Medieninformant und bahnt sich seinen Weg durch den Mediendschungel: „Informationsbeschaffung ist wie Essen suchen im Schlaraffenland – wenn alles da ist, ist die eigentliche Kunst die Auswahl.“ Drei Beispiele zeigen, wie wichtig Informationen für Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren sind: Können wir uns ohne Internet überhaupt noch informieren? Dieser Herausforderung stellt sich die 13-jährige Lara. Wie sehr bestimmen die Medien unser Leben? Der zwölfjährige Marvin gibt einen Einblick, wie präsent Medien in seinem Alltag sind. Wie viel wir im Internet über uns preisgeben und wo Gefahren lauern, das zeigt die elfjährige Milana. Knietzsche gibt zudem Tipps im Umgang mit Medien und der Informationsflut. Denn eins ist klar: So wie Essen und Trinken den Körper versorgen, müssen wir den Geist mit Informationen füttern. Sonst gehen wir so jämmerlich ein, wie ein gestrandeter Fisch. Multimedia: Knietzsches Geschichtenwerkstatt - die App

Verfügbare Filme zur gewählten Reihe

Knietzsche und die Erinnerung

Knietzsche meint, die Erinnerung ist so normal wie ein Nickerchen, aber gleichzeitig auch so unberechenbar wie die Lottozahlen. Erinnerungen zeigen, was uns wichtig ist - man kann sie wegschieben, ... [Mehr Infos...]

Knietzsche und die Privatsphäre

Knietzsche meint, die Privatsphäre ist wie eine unsichtbare Kugel, die uns umschließt. Darin liegen Geheimnisse, Gedanken, Wünsche und Erinnerungen, die man mit niemand anderem teilen will. Der Wu ... [Mehr Infos...]

Knietzsche und die Peinlichkeit

Knietzsche meint, ohne Peinlichkeit wäre das Leben total langweilig! Die besten Gags wären weg und man hätte viel weniger zu lachen. Peinlichkeiten sind nur für einen selbst der totale Horror, den ... [Mehr Infos...]

Knietzsche und die Ernährung

Knietzsche meint: Du bist, was du isst! Denn was wir in uns reinstopfen, wirkt sich auf unser ganzes Leben aus. Die Ernährung bestimmt, ob wir uns konzentrieren können, ob wir stark sind oder gut ... [Mehr Infos...]

Knietzsche und die Neugier

Knietzsche meint, Neugier ist die Antriebskraft, die einen zum Eroberer macht. Neugier sorgt dafür, dass man Rätsel knacken will und sie lässt uns ausprobieren, was alles möglich ist. [Mehr Infos...]

Knietzsche und die Sprache

Knietzsche meint, die Sprache ist ein endloses Puzzlespiel, das von allen gespielt wird. Die Worte sind wie Puzzleteile und man kann sie zusammensetzen, wie man will. Ein Satz kann daher auch ganz ... [Mehr Infos...]

Knietzsche und das Mobbing

Knietzsche meint, Mobber sind aggressive Dschungeltiere, die ein Problem mit ihrem eigenen Gefühlsleben haben. Sie fallen immer wieder über die Schwächen von anderen her, um von ihren eigenen abzu ... [Mehr Infos...]

Knietzsche und das Vertrauen

Knietzsche meint, Vertrauen ist wie Wasser - zu viel lässt uns ertrinken, zu wenig verdursten. Aber mit der richtigen Menge, paddeln wir perfekt durchs Leben. Vertrauen gehört zu einem funktionier ... [Mehr Infos...]

Knietzsche und die Hoffnung

Knietzsche meint, Hoffnung ist ein Gefühl, das viel über dich aussagt. Man kann an ihr erkennen, was für ein Mensch du bist und was für einer du werden willst. Die Hoffnung ist wie ein Ballon, der ... [Mehr Infos...]

Knietzsche und die Information

Knietzsche meint, Informationen sind das Futter für den Geist. Wir brauchen sie, damit wir nicht eingehen wie ein gestrandeter Fisch. Mit den Menschen haben sich auch die Informationsquellen entwi ... [Mehr Infos...]

Zeitschrift planet schule abonnieren
Zeitschrift planet schule abonnieren
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte