Navigationshilfe:

Die Sendungen können für den Einsatz im Unterricht heruntergeladen oder direkt von planet-schule.de gestreamt werden. Ein Video darf so lange verwendet werden, wie es auf planet-schule.de verfügbar ist. Siehe auch Service-Seite „Sendung gesucht“.

Film: Die Grenzen der Wettervorhersage

Info:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Extremwetter in Deutschland wird immer häufiger: Gewitterfronten, Blitzeinschläge, Starkregen über mehrere Tage. In den vergangenen Jahren sind dadurch Menschen gestorben oder haben ihre Häuser und ihren Besitz verloren. Könnte man solche Unwetter genauer vorhersagen, hätten die Menschen sich auf diese Wetterextreme besser vorbereiten können. Aber die Wettervorhersage hat ihre Grenzen. Das Wettergeschehen auf der Erde ist von vielen Faktoren abhängig: Sonne, Wasser, Luft, Kontinente, Jahreszeiten, Berge und Ebenen. Drei Animationen veranschaulichen das Zusammenspiel all dieser Elemente. Durch die Komplexität wird klar, warum eine genaue Wettervorhersage häufig so schwierig ist - vor allem im zerklüfteten Europa. Ein Tipp der Wetterforscher: im Internet nachschauen, ob es in den USA starke Gewitter gegeben hat. Falls ja, liegt die Wettervorhersage mit großer Wahrscheinlichkeit daneben. Denn die aktuelle Forschung zeigt: Solche Wetterereignisse in den USA bringen bei uns das Wetter durcheinander. Gerät man tatsächlich in eine Extremwetter-Situation, kann es lebensgefährlich werden. Bei heftigem Starkregen können sich Straßen in reißende Flüsse verwandeln. Die Sendung zeigt in einem Experiment, wie schnell ein Auto bei einer Überschwemmung abtreibt und wie man sich aus dieser scheinbar aussichtslosen Situation noch retten kann. Auch wenn die Wettervorhersage nicht immer mit der Realität übereinstimmt, hängen doch viele Wirtschaftsbranchen von ihr ab. Der Luftverkehr etwa spart jährlich Millionen Liter Kerosin, indem die Flugroute an die Wettervorhersage angepasst wird. Auch der Verkauf von Supermarkt-Produkten ist wetterabhängig. Und natürlich der Tourismus. Mit einer Vorhersage, die besser ist als die der Konkurrenz, können Unternehmen Millionengewinne machen. Deshalb geben sie viel Geld für die Dienste der Wetterfrösche aus.

Zeitschrift planet schule abonnieren
Zeitschrift planet schule abonnieren
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte