Navigationshilfe:

Die Sendungen können für den Einsatz im Unterricht heruntergeladen oder direkt von planet-schule.de gestreamt werden. Ein Video darf so lange verwendet werden, wie es auf planet-schule.de verfügbar ist. Siehe auch Service-Seite „Sendung gesucht“.

Film: Samsø

Info:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Am Anfang stand ein Wettbewerb der Regierung Dänemarks: 1997 suchte die nach einem Ort, der beweisen sollte, dass eine hundertprozentige Stromversorgung mit erneuerbaren Energien möglich ist. Anfangs reagierten die Bewohner der kleinen Insel Samsø in der Ostsee skeptisch. Für die Insulaner, die vor allem vom Getreideanbau und der Ernte der frühesten Kartoffeln Dänemarks lebten, hörte sich das nach einer Idee grüner Spinner aus dem fernen Kopenhagen an. Doch dann kam alles anders. Knapp zwanzig Jahre später drehen sich auf und vor der Insel moderne Windräder. Solarkraftwerke wandeln den Sonnenschein in Strom um. Heizenergie für die meisten Häuser kommt aus mehreren Kraftwerken, die klimaneutral mit Stroh befeuert werden, das früher ungenutzt auf den abgeernteten Feldern verrottete oder verbrannt wurde. Selbst die Wärme aus frisch gemolkener Kuhmilch wird zum Heizen von Bauernhöfen genutzt. Doch der eigentliche Clou sind nicht die cleveren Ideen in Sachen Öko-Energie. Erstaunlich ist vor allem, dass die vielen großen und kleinen Anlagen keinem Stromkonzern gehören, sondern alle den Insulanern selbst. Jeder der möchte, kann sich an einem Energieprojekt beteiligen. Keine Idee ist den Samsingern zu exzentrisch – denn alle Projekte werfen Gewinn ab. Manche Inselbewohner sind durch die Energiewende wohlhabend geworden, andere fanden neue Arbeitsplätze. Inzwischen exportiert die kleine Insel sogar Ökostrom aufs Festland. Rein rechnerisch ist Samsø dadurch die erste kohlendioxid-freie Insel der Welt. Doch das reicht den Energiepionieren nicht. Auch das Benzin der Autos soll von der Insel verschwinden. 1000 Elektroautos sollen schon in fünf Jahren auf Samsøs Straßen fahren. Der Film entführt den Zuschauer in die Welt einer Bauerngesellschaft, die inzwischen Wissenschaftler und Politiker aus der ganzen Welt anlockt. Eine eingeschworenen Gemeinschaft, die zeigt, dass jeder Bürger von der Energiewende profitieren kann. Eine Insel der Zukunft. Das Wissenschaftsspiel zur Reihe bei Arte Future: future.arte.tv/de/inselnderzukunft

Verfügbare Filme zur gewählten Reihe

Island

Nirgends auf der Welt ist man den vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde näher als auf Island. Es ist der Land der Geysire und Gletscher, der Wasserfälle und Vulkane. Jahrhundertelang haben d ... [Mehr Infos...]

Samsø

Am Anfang stand ein Wettbewerb der Regierung Dänemarks: 1997 suchte die nach einem Ort, der beweisen sollte, dass eine hundertprozentige Stromversorgung mit erneuerbaren Energien möglich ist. Anfa ... [Mehr Infos...]

El Hierro

El Hierro galt früher als das Ende der Welt. Die kleinste und westlichste der Kanarischen Inseln ist auch eine der kargsten. Sie ist so abgelegen, dass kein Stromkabel dorthin führt. Stattdessen w ... [Mehr Infos...]

Madeira

Wovon Energiemanager auf der ganzen Welt träumen, wird auf Madeira Wirklichkeit: Auf der atemberaubend schönen Ferieninsel im Atlantik haben Ingenieure einen riesigen Speicher für Windenergie geba ... [Mehr Infos...]

Orkney

Nur 10 Kilometer nördlich vom schottischen Festland und doch irgendwie am Ende der Welt: Orkney. Eine karge Naturschönheit aus 70 Inseln, die den Besucher unweigerlich in den Bann zieht. Kaum ein ... [Mehr Infos...]

Zeitschrift planet schule abonnieren
Zeitschrift planet schule abonnieren
Preisgekrönte Projekte
Preisgekrönte Projekte