Geschichte des Rock

1976 bis 1992 | Film

STAND

Anfang der 1970er Jahre vollzog sich die endgültige Spaltung von Rock und Pop. Pop begreift sich als reine Unterhaltung. Die Texte von Reggae und Punk sind Ausdruck von Sozialkritik und Ablehnung des Bestehenden.

Liste der InterpretenMusiktitel
Bay City Rollers
Bee Gees
Bob Marley
Bruce Springsteen
David Bowie
Fairport Convention
Ideal
Joe Cocker
Madonna
Martin Gore
Martin Kolbe
Michael Jackson
Michelle Shocked
Peter Gabriel & Youssou N'Dour
Police
Prince
RUN D.M.C. Steve Tyler, Joe Perry
Samantha Fox
Sex Pistols
Tracy Chapman
Udo Lindenberg
USA for Africa
---
Staying Alive
Could You Be Loved
Born in the USA
Underground
---
Eiszeit
With a Little Help from My Friends
---
Master and Servant
Flieger
Startin’ something
---
Shaking the Tree
Roxanne
Anotherloverholenyohead
Walk this Way
"Nothing Gonna Stop Me Now"
God Save the Queen
Talking about Revolution, Freedom Now
Sonderzug nach Pankow
"We Are the World - Live Aid Concert
Joe Cocker bei einem Konzert im Profil (Foto: SWR – Screenshot aus der Sendung)
Jahrzehntelang Rock- und Bluesstar: Joe Cocker SWR – Screenshot aus der Sendung

Alle Themen zum Schwerpunkt Geschichte des Rock

1950 bis 1966

Vom Blues, der vorwiegend schwarzen Musik, über den Rock'n'Roll der 1950er Jahre führt die Musikentwicklung zum Beat und Soul Mitte der 1960er Jahre. Die alles überragende Band: The Beatles.

1967 bis 1975

Die Flower-Power-Bewegung träumt in der Zeit des Vietnamkrieges davon, Gewehre in Blumen zu verwandeln. Ein Traum, der oftmals Drogen braucht. Viele Rockstars finden keinen Ausweg aus dieser Abhängigkeit.

1976 bis 1992

Anfang der 1970er Jahre vollzog sich die endgültige Spaltung von Rock und Pop. Pop begreift sich als reine Unterhaltung. Die Texte von Reggae und Punk sind Ausdruck von Sozialkritik und Ablehnung des Bestehenden.

1985 - 2008

Ausgehend von den Wurzeln des Rap zeichnen Musik-Videos und Studiodemonstrationen die Entwicklungen in der Rockmusik des ausgehenden 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts nach. Rap und Techno sind die beiden großen Richtungen, Technik und Computer spielen eine dominante Rolle: Disk Jockeys werden zu Künstlern. Auf der anderen Seite erfährt die handgemachte Musik ein Comeback, und Crossover Rock bringt neue Sounds.
Die Helden der Jugendkultur sind DJs, Interpreten und Gruppen wie Grandmaster Flash, Westbam, Sven Väth, Eric B. & Rakim, M/A/R/R/S, Public Enemy, N.W.A., 50 Cent, Nirvana, Oasis, Take That, Spice Girls, Music Instructor, SNAP, Coldcut, Xavier Naidoo, Red Hot Chili Peppers, Linkin Park, Bushido und die Fantastischen Vier.

STAND
AUTOR/IN
Planet Schule