zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterrichtsvorschlag Kameraperspektiven

Die Kameraperspektive ist neben der Einstellungsgröße ein zentrales filmisches Gestaltungsmittel. Man versteht darunter den Blickwinkel, aus dem die Kamera filmt: Je nachdem von welcher Höhe sie auf eine Person oder einen Gegenstand blickt, nimmt sie eine bestimmte Position ein. Die Kameraperspektiven lassen sich grob in Normalsicht, Untersicht und Aufsicht unterteilen. Die Normalsicht ist auf Augenhöhe mit den Menschen im Bild und gilt deshalb als die natürlichste der Kameraperspektiven.

Stundenübersicht 1/2: Merkmale und Wirkung von Kameraperspektiven

Einstieg und Problematisierung: Einfluss von Kamerapositionen

Die Lehrkraft schließt eine Videokamera oder ein Smartphone direkt an einen Beamer an. Dann zeigt sie unterschiedliche Kamerastandpunkte, von denen aus eine Person gefilmt werden kann: Normalsicht, Aufsicht und Untersicht. Im Gespräch beschreiben die Schüler, was sie sehen, und entwickeln daraus die Fragestellung "Wann benutzt man welche Kameraposition?"

Sozialform

Klassengespräch

Erarbeitung I: Kameraperspektiven Wirkung

Die Schüler fotografieren eine Person aus unterschiedlichen Kameraperspektiven, um eine vorgegebene Wirkung zu erzielen.

Tipps für den Gemeinsamen Unterricht

Lernschwächere Schüler arbeiten mit lernstärkeren zusammen. Ein Schüler kontrolliert die Checkliste. Die Schüler sollten auf die besondere Verantwortung bei dieser Aufgabe hingewiesen werden.

Sozialform

Arbeitsteilige Gruppenarbeit

Sicherung: Fotos präsentieren und vergleichen

Anschließend zeigen die Schüler ihre Arbeitsergebnisse und diskutieren darüber.

Sozialform

Schülervortrag/Klassengespräch

Erarbeitung II: Think-Pair-Share

Die Schüler erarbeiten sich das Wissen zu den drei Kameraperspektiven in Think-Pair-Share-Methode. Anschließend kann die Gruppe die Fachbegriffe den eigenen Fotos zuordnen.

Tipps für den Gemeinsamen Unterricht

Lernschwächere Schüler sollten sich mit der Normalperspektive befassen (Infoblätter 5A und 5B). Die Inhalte dieses Textes sind am einfachsten zu erfassen und wiederzugeben. Auf Infoblatt 5B sind darüber hinaus Schlüsselbegriffe fett gedruckt, was das Verständnis erleichtert.

Sozialform

Gruppenarbeit/Think-Pair-Share

Festigung: Hausaufgabe Kameraperspektiven

Als Hausaufgabe sehen sich die Schüler die Erklärungen zu Perspektive, Aufsicht, Untersicht und Normalsicht auf der dok' mal!-Seite an.

Sozialform

Hausaufgabe/Internet-Recherche

Stundenübersicht 3: Kameraperspektiven und Filmthemen

Einstieg und Problematisierung: Gründe für Kameraperspektiven

Die Lehrkraft zeigt einen Filmausschnitt aus "Nick & Tim" (Timecode 14:19 - 15:25 Min.). Die Schüler achten auf unterschiedliche Kameraperspektiven. Mutter und Sohn werden in der Sequenz in unterschiedlichen Kameraperspektiven gezeigt. Die Perspektiven charakterisieren die Beziehung zwischen Mutter und Sohn und unterstreichen, wie der Junge sich in diesem Moment fühlt. Wenn er zum Beispiel in der Aufsicht aufgenommen wird, während er auf dem Bett sitzt, wirkt er klein und einsam. Die Klasse bespricht, dass die Variation von Kameraperspektiven einen Film interessanter machen kann. Daraus ergibt sich die Leitfrage "Aus welchen Gründen werden Kameraperspektiven ausgewählt?"

Sozialform

Klassengespräch

Erarbeitung I: Kameraperspektiven identifizieren

Die Schüler charakterisieren Objekte und Personen anhand von Screenshots und identifizieren die Kameraperspektive.

Tipps für den Gemeinsamen Unterricht

Das Tafelbild mit den Notizen zu den unterschiedlichen Perspektiven sollte sichtbar bleiben, damit gerade die schwächeren Schüler diese als Hilfestellung nutzen können.

Sozialform

Partnerarbeit

Sicherung I: Ergebnisse vergleichen

Jeweils zwei Paare vergleichen ihre Ergebnisse und begründen ihre Entscheidungen im Dialog. In Zweifelsfällen hilft das Kontrollblatt.

Sozialform

Gruppenarbeit

Erarbeitung II: Kameraperspektiven zuordnen

Die Schüler ordnen filmische Situationen passenden Kameraperspektiven zu.

Tipps für den Gemeinsamen Unterricht

In der Aufgabe sollen die Schüler acht Situationen verschiedenen Kameraperspektiven zuordnen. Lernstarke Schüler können auch alle 19 Beispielsituationen zuordnen.

Sozialform

Einzelarbeit

Sicherung II: Ergebnisse vergleichen

Die Schüler vergleichen ihre Ergebnisse in Partnerarbeit und überprüfen ihre Lösungen mit einem Kontrollblatt.

Sozialform

Partnerarbeit

Stundenübersicht 4/5: Kameraperspektiven aus dramaturgischer Sicht

Einstieg und Problematisierung: Fotos machen

Die Lehrkraft stellt die Aufgabe vor, von ausgewählten Situationen in der Schule Fotos zu machen. Sie verteilt Themen an die Gruppen. Die Gruppen wählen zu den jeweiligen Themen die Kameraperspektive aus, die die Aussage am besten wiedergibt. Themen können sein: einsam auf dem Schulhof - Gespräch unter Freunden - Mobbing - Angst während der Klassenarbeit - Sieg im Sport... Die Themen dafür wählt die Lehrkraft je nach Klassen- und Raumsituation und gibt sie auf Themenkarten vor.

Sozialform

Klassengespräch/Gruppenarbeit

Erarbeitung: Themen zuordnen und fotografieren

Die Schülergruppen ordnen die Themen den entsprechenden Kameraperspektiven zu und stellen ihre Bildideen und Perspektivenvorschläge kurz in der Klasse vor. Anschließend setzen sie die Fotos um.

Sozialform

Arbeitsteilige Gruppenarbeit

Sicherung: Ergebnisse präsentieren und bewerten

Die Gruppen präsentieren ihre Fotos, die anderen Schüler geben eine begründete Bewertung ab.

Sozialform

Schülervortrag/Klassengespräch

Alle Unterrichtsvorschläge auf einen Blick/Stunden 1 & 2

Phase Inhalt Sozialform Material
Einstieg und Problematisierung Einfluss von Kamerapositionen Klassengespräch Videokamera, Tablet oder Smartphone, Beamer, Verbindungskabel
Erarbeitung I Kameraperspektiven Wirkung Arbeitsteilige Gruppenarbeit Arbeitsblätter 1-4 mit vier verschiedenen Gruppenaufgaben, digitale Fotokameras mit Speicherkarte oder Smartphone
Sicherung Fotos präsentieren und vergleichen Schülervortrag/Klassengespräch digitale Fotokamera mit Speicherkarte und Verbindungskabel oder Laptop mit Kartenleser, Beamer, Verbindungskabel oder Smartphone, Laptop und Beamer
Erarbeitung II Think-Pair-Share Gruppenarbeit/Thin-Pair-Share Infoblätter 5A Kameraperspektiven, 5B zur Normalperspektive, Infoblatt 6 zur Untersicht, Infoblatt 7 zur Aufsicht.
Festigung Hausaufgabe Kameraperspektiven Hausaufgabe/Internet-Recherche Internet-Zugang: https://www.planet-schule.de/dokmal/lust_auf_mehr_bonusmaterial/filmbegriffe_a_z/filmbegriffe_thematisch/

Alle Unterrichtsvorschläge auf einen Blick/Stunde 3

Phase Inhalt Sozialform Material
Einstieg und Problematisierung Gründe für Kameraperspektiven Klasse Filmausschnitt: "Nick & Tim" (Timecode 14:19 - 15:25 Min.), PC, Lautsprecher, Beamer, Tafel
Erarbeitung I Kameraperspektiven identifizieren Partnerarbeit/Zuordnung, Mutmaßungen äußern Arbeitsblatt 8
Sicherung I Ergebnisse vergleichen Gruppenarbeit, kann auch im Klassengespräch gelöst werden Kontrollblatt 9
Erarbeitung II Kameraperspektiven zuordnen Einzelarbeit Arbeitsblatt 10
Sicherung II Ergebnisse vergleichen Partnerarbeit Auf Kontrollblatt 11 sind die Situationen den Kameraperspektiven zugeordnet.

Alle Unterrichtsvorschläge auf einen Blick/Stunden 4 & 5

Phase Inhalt Sozialform Material
Einstieg und Problematisierung Lehrervortrag Fotos machen Lehrervortrag Themenkarten (DIN A5-Karteikarten, die vom Lehrer vorbereitet werden)
Erarbeitung Themen zuordnen und fotografisch umsetzen Arbeitsteilige Gruppenarbeit Themenkarten, digitale Fotokameras mit Speicherkarte oder Smartphones
Sicherung Ergebnisse präsentieren und bewerten Gruppenarbeit/Präsentation, Klassengespräch Digitale Fotokameras, Speicherkarte oder Smartphones, Beamer, Verbindungskabel, eventuell Klebepunkte und Poster für Bewertung