zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Inhalt der Reihe

Der kleine Gnom Jérôme fährt mit seinen Kameraden, dem Hund Arthur, der Katze Catherine und dem Papagei Paul in einem Wohnmobil durch Frankreich mit dem Ziel, Freunde zu gewinnen. Er trifft auf dieser Reise „typische“ Franzosen, die in irgendeiner Klemme stecken, und tut alles, um ihnen zu helfen. Bei diesen Abenteuern erfährt er viel über Frankreich.

Mit Jérôme und seinen Freunden lernen Kinder im Grundschulalter Französisch und werden auf landeskundliche Besonderheiten Frankreichs und der Franzosen aufmerksam. Die Figuren haben in Bezug auf das Sprachenlernen bestimmte Funktionen - der Papagei zum Beispiel plappert nach, wiederholt also zum besseren Verständnis - doch von dieser Absicht merken die Kinder beim Betrachten der Filme nichts. Für sie soll Französisch lernen unterhaltsam sein und Spaß machen. Die sechs Geschichten mit dem kleinen Gnom motivieren und bieten viele Ansätze für sprachliche Aktivitäten im Unterricht.

Zum Deutsch lernen gibt es die Sendungen auch in deutscher Sprache.

Eine zusätzliche Sendung „Der kleine Gnom – ein Fernseh-Abenteuer“ dokumentiert als „Making of“ die Entstehung der Sendereihe in den Fernsehstudios des SWR. []

nach oben

(Quelle: SWR - Screenshot aus der Lernsoftware)