zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Kurz vorgestellt - alle Sendungen im Überblick

Ingo und Till versuchen Feuer zu machen. (Quelle: SWR – Screenshot aus der Sendung)

Am Anfang ist das Feuer? Schön wär`s. Ohne Streichhölzer und Feuerzeug funkt erst mal gar nichts. Der zehnjährige Till kämpft am ersten Tag stundenlang mit den Feuersteinen. Er ist nicht der einzige der Schwierigkeiten hat. Die moderne Sippe stößt bei ihrem Versuch 5000 Jahre zurück durch die Zeit zu reisen schnell an ihre Grenzen. Immer wieder passieren neue Pannen, der Alltag ist anstrengend. Der Steinzeitexperte Harm Paulsen wird zum Retter in der Not. Feuermachen, Brot backen und Fischen – Harm zeigt wie`s geht und muntert alle auf. [mehr]

nach oben

Die Steinzeitkinder fahren Kahn auf dem Weiher. (Quelle: SWR – Screenshot aus der Sendung)

„Ich will zurück in die heutige Zeit“, jammert der kleine Taliesin im Steinzeitdorf. In der Tat, die Steinzeit zeigt sich, gleich nach Beginn der Zeitreise, von ihrer härtesten Seite. Es gießt wie aus Kübeln, der Boden weicht auf, das Essen ist karg und Taliesin ist übel. Alle Kinder müssen hart mitarbeiten. Noch ist unklar: stecken sie in einem wunderbaren Abenteuer oder werden die Steinzeitwochen zum Horrorcamp? Als das Wetter aber besser wird, flutscht endlich auch der Alltag. Die Kinder hüten die Ziegen, sammeln Pilze und fischen. Der anfangs so finstere Wald entpuppt sich als herrlicher Abenteuerspielplatz. [mehr]

nach oben

Die beiden Kleinsten der Sippe beim Essen. (Quelle: SWR – Screenshot aus der Sendung)

„Essen, essen, essen, es geht um nichts anderes!“, stellt Mutter Britta bald nach Beginn des Steinzeitexperiments fest. Die ganze Sippe ist hungrig. Die Fische wollen an dem großen Steinzeithaken nicht anbeißen und Beeren und Pilze wachsen dieses Jahr nur spärlich. Das Getreide steht noch auf dem Feld und muss in mühsamer Handarbeit geerntet und mit dem Reibstein gemahlen werden. Ein Grillfest soll Abwechslung auf den Speisezettel bringen. Aber wie schlachtet auf Steinzeitart ein Schwein? [mehr]

nach oben

Ingo und Henning überqueren einen schroffe Bergkamm. (Quelle: SWR – Screenshot aus der Sendung)

Ein Toter liegt im Schnee. Seine Haut ist lederartig. Teile seiner Kleidung und Ausrüstungsgegenstände finden sich. Es ist eine Gletschermumie, ein Mann aus der Steinzeit. Der spektakuläre Fund wird Ötzi getauft, nach seinem Fundort in den Ötztaler Alpen. Ingo und Henning, zwei Männer aus der Sippe, wollen in Steinzeitkleidung den Spuren des Ötzi folgen. Archäologen haben für sie die Wanderausrüstung der Mumie akribisch rekonstruiert. Die Route führt vom Bodensee über die schneebedeckten Alpen bis nach Bozen. Ein Wagnis mit ungewissem Ausgang. [mehr]

nach oben

  • Externer LinkZur Info - Die Sendereihe in Filme online

    Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Sendungen der Reihe „Zurück in die Steinzeit“: Sendetermine, Fächer, Klassenstufe, Mediennummern, Produktionsanstalt und Sendelänge