zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Christentum

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die Aufgabe der Messdiener

00:00 – 02:17

Schon seit Monaten üben 27 Jungen und Mädchen, was man als Messdiener können muss. Heute ist das letzte Mal. In zwei Tagen, am Samstagabend, werden sie in die Gruppe der Messdiener aufgenommen. Der Ablauf des Gottesdienstes ist genau festgelegt. Jeder Messdiener hat eine ganz bestimmte Aufgabe, einer zum Beispiel trägt das Kreuz, andere die Kerzen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Welche Rolle spielt der Glaube in Claudias Familie?

02:17 – 03:17

Als Claudia ein kleines Kind war, haben ihre Eltern viel von ihrem Glauben erzählt und mit ihr gebetet. Heute ist Claudia davon überzeugt, dass Gott da ist, wenn sie sich alleine fühlt oder sie schwere Zeiten zu bewältigen hat.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Zum ersten Mal Messdiener

03:17 – 09:01

Die Kirche ist bis auf den letzten Platz besetzt. Familie, Freunde und Nachbarn, alle wollen dabei sein, wenn die neuen Messdiener aufgenommen werden. Claudia ist aufgeregt, sind es doch ihre Schützlinge, die heute im Mittelpunkt stehen.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Jasmin findet ein Holzstück

09:01 – 11:34

Die Archäologiestudentin Jasmin findet bei Ausgrabungen eines Germanenfriedhofes eine Holztafel. Merkwürdig daran: Die Tafel enthält auf Latein den Beginn des "Vaterunser". Doch die alten Germanen konnten weder Latein, noch kannten sie Gott. Wie kam die Tafel also hierher?

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Was bedeutet das "Vaterunser"? Und wo kommt es her?

11:34 – 16:30

Jasmin besucht ihren Pfarrer. Er erklärt ihr, dass das "Vaterunser" von Jesus stammt und im Matthäusevangelium aufgeschrieben wurde. Sie erfährt, was Nächstenliebe bedeutet und welche Botschaft Jesus vor 2000 Jahren den Menschen predigte.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Jasmin löst das Rätsel

16:30 – 23:14

Zusammen mit ihrem Professor findet Jasmin heraus, wie sich das Christentum im Römischen Reich verbreitete. Doch ihre Fundstelle liegt außerhalb der Grenzen, die das Römische Reich damals hatte. Wie kam also der christliche Glaube zu den Germanen? Jasmin vermutet, dass es Missioare und Gläubige waren, die das "Vaterunser" zu den Germanen brachten.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Party in der "Arche"

23:14 – 24:18

Viele der Kinder, die zur Party in die Arche kommen, können zu Hause nicht feiern - nicht einmal ihren Geburtstag. Ihre Eltern haben dazu kein Geld. Pastor Bernd Siggelkow weiß, wie schwierig das ist, wenn die Eltern arbeitslos sind und das Geld für die wichtigsten Sachen fehlt.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Mehr als ein Zufluchtsort

24:18 – Ende

Früher war Bernd Siggelkow Pastor in einer evangelischen Gemeinde in Berlin-Wedding. Doch er wollte sich ausschließlich um Kinder und Jugendliche kümmern und kündigte seinen Job. Mit seiner Frau und seinen sechs Kindern zog er nach Berlin-Hellersdorf. Hier nennen ihn jetzt viele "Papa Bernd", nicht nur seine leiblichen Kinder. Bis zu 200 kommen jeden Tag in die Arche, die kleinsten sind erst drei Jahre alt, die ältesten 19. Für alle gibt es Spielangebote. Aber es gibt auch Kleidung und eine warme Mahlzeit.