zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Einsatz im Unterricht

In den "Weekend Stories" begleiten die Zuschauer vier Jugendliche aus Chester, die nach dem Freitagsunterricht an der Kingsway Highschool ins Wochenende gehen. Bei jedem verläuft das Wochenende anders als ursprünglich geplant. Dabei werden verschiedene Lebensbereiche angeschnitten:

  • die persönliche Lebensgestaltung: Familie (geschiedene Eltern: Tom), Freundschaft (Sophie / William / Jane), Liebe (William), Sport (Fußball: Tom / Schwimmen: Sophie / Mountainbiking und Radrennen: Jane), weitere Freizeitaktivitäten (Shoppen: Sophie), Behinderung (Jane)
  • Berufsorientierung: Bedeutung von Nebenjobs (Jane / Tom)
  • gesellschaftliches Leben: Reisen (Bed and Breakfast: William), kulturelle Ereignisse (Fußballspiel und Filmproduktion: Tom), regionale Identität (Wales: William), Rechte von Tieren bzw. Chancen und Risiken des wissenschaftlichen Fortschritts (Zoo: Sophie), Kriminalität (Raubüberfall: Jane), typisch Britisches (Jane)

Aus sprachlichen und inhaltlichen Gründen eignen sich die Filme für den Einsatz im Englischunterricht ab Klasse 5.

  • Sophie freut sich auf den Besuch im Zoo. Rechte: WDR
  • Jane arbeitet im Garten: Rechte: WDR
  • Tom bei den Dreharbeiten. Rechte: WDR

Im Rahmen der Behandlung der Filme können die Schülerinnen und Schüler beispielsweise ihr aktives Hör-/Sehverstehen mittels tick exercises, Beobachtungsaufträgen sowie Find-the-right-order-tasks und Leitfragen trainieren oder indem sie Lückentexte vervollständigen.

Sie können ihr Leseverstehen schulen und ihren Wortschatz in den Bereichen 'family / feelings', 'relationship / animals', 'typical life' und 'love' festigen bzw. erweitern - beispielsweise dadurch, dass sie

  • passende Wörter mit bestimmten Anfangsbuchstaben finden
  • die sich ändernde Beziehung zwischen zwei Personen beschreiben und ihre Meinung begründen (Sophie), ein Tier erraten (Sophie)
  • typische kulturelle Gegebenheiten im UK als cluster gestalten
  • ein brainstorming machen

Darüber hinaus können die Schülerinnen und Schüler zusammenhängendes Sprechen und (kreatives) Schreiben üben, indem sie

  • mit Hilfe von Leitfragen oder keywords über den Inhalt / die inhaltliche Entwicklung des Films sowie die Personen oder Situationen mit Hilfe von grids und language supports spekulieren
  • ihre Meinung äußern, dadurch, dass sie Sätze vervollständigen und in Gruppen über die Ergebnisse diskutieren
  • ein Tier beschreiben, das der Partner erraten soll (Sophie)
  • Personen mit Hilfe eines grids/language supports beschreiben
  • Beziehungen zwischen Personen mit Hilfe eines grids/Beobachtungsaufträgen beschreiben
  • mit einem Partner über das Ende der Geschichte spekulieren
  • eine allgemeine Aussage zu non-verbaler Kommunikation innerhalb der Entwicklung einer Beziehung treffen (William)
  • eine Tabelle mit Hilfe eines language supports auswerten
  • einen diary entry verfassen
  • Ereignisse und Handlungsabläufe auf Englisch verfassen
  • Vergleiche mit sich selbst ziehen
  • mit Partner Beobachtungen anhand von Leitfragen vergleichen und diskutieren
  • mit Hilfe von language supports Vor- und Nachteile von Zoos debattieren (Sophie)
  • ein Liebesgedicht schreiben (William)
  • ein Interview mit Hilfe eines grids erstellen

Die Schülerinnen und Schüler können sich mit (kulturellen) Werten, Haltungen, Einstellungen auseinander setzen, indem sie Vergleiche zwischen sich und den Jugendlichen im Film ziehen oder Typisches auflisten.

Sie können ihre methodischen Kompetenzen durch (Internet-)Recherchen, die Durchführung von tick-exercises, Beobachtungsaufgaben sowie brainstorming und note-taking acitivites erweitern - zum Teil mit anschließender Präsaentation von Ergebnissen.

Und nicht zuletzt festigen die Schülerinnen und Schüler auch ihre sozialen Kompetenzen, indem sie sich gegenseitig bei den Aufgaben unterstützen.