zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Kurz vorgestellt - alle Sendungen im Überblick

Judith Neumann als Mitläuferin des NS-Regimes. Rechte: Edward Beierle/vydy.tv

"Als Deutschland Millionen Menschen in KZs ermordet hat, habe ich weggeschaut." Der Film zeichnet das fiktive Porträt einer NS-Mitläuferin, gespielt von Judith Neumann. Warum war Hitler so faszinierend für viele Jugendliche? Woher kam der Hass auf Juden? Und schauen wir heute in ähnlichen Situationen weg? Basis für die Geschichte der Mitläuferin sind Tagebuchaufzeichnungen von Jugendlichen und andere historische Quellen. Historische Bilder und Interviews mit Wissenschaftlern ergänzen die Schauspielszenen. [mehr]

nach oben

Pit Bukowski als Grenzsoldat der DDR. Rechte: Edward Beierle/vydy.tv

"Ich war Grenzsoldat in der DDR. Ich habe auf einen Menschen geschossen." Pit Bukowski spielt einen fiktiven DDR-Soldaten, den grundsätzliche, immer noch aktuelle Fragen beschäftigen: Wie weit gehe ich, um mein politisches System zu schützen? Wo liegt meine persönliche Verantwortung? Der Film zeichnet die Geschichte vom Bau der Mauer 1961 bis zu den Mauerprozessen in vielen historischen Bildern nach. Auch der in Erfurt aufgewachsene Musiker Clueso und zwei Historiker kommen zu Wort. [mehr]

nach oben

Christian Löber als Terrorist der RAF. Rechte: WDR

"Ich bin Terrorist. Ich habe Menschen umgebracht." Der Film taucht ein in die Gedankenwelt eines fiktiven RAF-Mitglieds, gespielt von Christian Löber. Wie kann ich aufrütteln und den Staat verändern? Rechtfertigt ein höheres Ziel den Einsatz von Gewalt? Der Film veranschaulicht die Radikalisierung der Studentenproteste und zeichnet die Geschichte der RAF nach. Historiker ordnen das Geschehen und die Selbstinszenierung der Terroristen ein – auch im Vergleich zu rechter Gewalt. [mehr]

nach oben

Benjamin Schroeder als KFOR-Soldat. Rechte: Edward Beierle/vydy.tv

"Als Bundeswehrsoldat habe ich mein Leben riskiert. Jetzt weiß ich nicht mehr wofür." Die Gedanken eines fiktiven deutschen KFOR-Soldaten, gespielt von Benjamin Schroeder, stehen im Zentrum des Films. Ist Krieg als politisches Mittel gerechtfertigt? Wie kann ich als Soldat zwischen Gut und Böse unterscheiden? Der Film skizziert Entstehung und Verlauf des Konflikts im Kosovo, beleuchtet aber auch die umstrittene Rolle der Bundeswehr und öffentliche Reaktionen darauf. [mehr]

nach oben