zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Links & Literatur

Internetseiten zum Kosovo-Krieg

  • Externer LinkPlanet Wissen: Die Jugoslawien-Kriege

    Das Massaker von Srebrenica, die Geschichte Jugoslawiens bis 1989 und der UN-Einsatz im Kosovo: Diese Themen beleuchtet Planet Wissen in einem Dossier über die Jugoslawien-Kriege. Darin wird auch die Schuldfrage an den Auseinandersetzungen differenziert betrachtet.

  • Externer LinkAktuelle Konfliktsituation im Kosovo

    Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt einen informierenden Text zur Verfügung, in dem es um aktuelle Entwicklungen im Kosovo geht. Ergänzt wird der Text durch eine ausführliche Link- und Literaturliste.

  • Externer LinkMoralisch-politische Urteilsbildung am Beispiel des Kosovos

    Die Hausarbeit von Michael May besteht aus einem theoretischen Teil und zahlreichem Arbeitsmaterial für eine Unterrichtsreihe zur moralisch-politischen Urteilsbildung anhand des Kosovo-Krieges.

  • Externer Link"Jugoslawien" aus der Reihe "Internationale Krisen"

    Der Film geht den Ursachen für die Auflösung Jugoslawiens nach und zeigt, welche Auswirkungen der Konflikt bis heute hat.

Internetseiten zur Mauer

  • Externer LinkPlanet Schule multimedial: Berliner Mauer in den 70er Jahre

    Wachtürme aus Beton, Signalzäune, Sperrgräben, Todesstreifen – ein Szenario, das für uns kaum vorstellbar ist, war noch vor wenigen Jahrzehnten für viele Menschen bitterer Alltag. Das Multimediaelement zeigt, wie die Wachanlagen der Berliner Mauer in den 70er Jahren aufgebaut waren.

  • Externer LinkPlanet Wissen: Berliner Mauer

    Vom Bau der Mauer im Jahr 1961 bis zur Maueröffnung am 9. November 1989: Planet Wissen dokumentiert die Geschichte der Berliner Mauer in mehreren Artikeln und Videos. Dabei ist auch zu sehen, was heute noch von der Mauer geblieben ist.

  • Externer LinkLernplattform zur Deutschen Geschichte

    Die Webseite zum selbstgesteuerten Geschichtsunterricht des Historischen Instituts der Universität Köln umfasst zahlreiche Module zur innerdeutschen Geschichte. Die Geschichte der DDR bildet hier einen Schwerpunkt. Die Seite bietet außerdem ein Modul zur virtuellen Erkundung der Berliner Mauer.

  • Externer LinkDie Geschichte der Mauer am Whiteboard

    Die multimedialen Unterrichtsentwürfe "Unterricht am Whiteboard" der Bundeszentrale für politische Bildung enthalten vier Module zur Geschichte der Mauer. Die Module bieten viel Raum für Gruppenarbeiten und Diskussionen.

  • Externer LinkEine Chronik der Mauer

    Texte, Film- und Tonmaterial, Interviews mit Zeitzeugen und Fotos dokumentieren Ursachen, Verlauf und Folgen von Mauerbau und Mauerfall. Umfangreiches Quellenmaterial ergänzt das Angebot des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam, der Bundeszentrale für politische Bildung und des Deutschlandradios.

Internetseiten zur NS-Zeit

  • Externer LinkPlanet Wissen: Nationalsozialismus

    Zur NS-Zeit bietet Planet Wissen eine Fülle an Artikeln und Material zu unterschiedlichen Aspekten. Unter anderem gibt es ein Dossier zur Kindheit im Zweiten Weltkrieg, zur SS und zur Nationalsozialistischen Rassenlehre.

  • Externer LinkMultimediale Angebote zum Thema Nationalsozialismus

    Die Seite stellt multimediale Inhalte und Unterrichtsmaterial zum Nationalsozialismus zur Verfügung. Die Judenverfolgung und der Widerstand stehen dabei im Vordergrund. Außerdem findet man dort Material zu Erinnerung und Erinnerungsorten.

  • Externer LinkSelbstgesteuertes Lernen: Nationalsozialismus

    Die Webseite zum selbstgesteuert-entwickelnden Geschichtsunterricht des Historischen Instituts der Universität Köln bietet zahlreiche Module zum Nationalsozialismus. Abgedeckt werden neben der Judenverfolgung und ideologischen Aspekten des NS auch Widerstand und Erinnerung.

  • Externer LinkUnterrichtsmaterial zum Holocaust

    Das Pädagogische Zentrum des Fritz Bauer Instituts stellt hier Unterrichtsmaterial zu verschiedenen Phasen und Aspekten der Judenverfolgung zur Verfügung. Das Material bietet viele Bildern und Originalquellen sowie zahlreiche Links zu weiteren Informationsquellen und Unterrichtsmaterial.

  • Externer LinkEinzelschicksale während des Holocausts

    Die Internationale Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem präsentiert zahlreiche Unterrichtseinheiten zu ausgewählten Aspekten des Holocausts. Angesprochen werden dabei sowohl Grundschüler als auch Schüler der Sekundarstufen 1 und 2. Das Material stellt vielfach Einzelschicksale in den Mittelpunkt.

Internetseiten zur RAF

  • Externer LinkPlanet Wissen: RAF

    Planet Wissen zeichnet die Geschichte der RAF von den Anfängen bis zu den 1990er Jahren nach. Dabei gibt es unter anderem genaue Einblicke in die Fahndungsmethoden von Polizei und BKA.

  • Externer LinkUnterrichtsvorschlag zur RAF

    Der Landesbildungsserver Baden-Württemberg bietet einen umfangreichen Unterrichtsvorschlag zur RAF. Im Fokus steht dabei der Prozess in Stuttgart-Stammheim. Das Material beinhaltet zahlreiche Originaldokumente.

  • Externer LinkChronik der RAF

    Der Autor Butz Peters bietet auf der Webseite zu seinem Buch "Tödlicher Irrtum" eine umfassende chronologische Übersicht über die Geschichte der RAF.

  • Externer LinkTexte und Material zum "Deutschen Herbst"

    Das Portal Zeitgeschichte-Online umfasst zahlreiche Texte und Materialien zu Geschichte und Gegenwart der RAF. Es handelt sich um ein Projekt des Zentrums für Zeithistorische Forschung (ZZF) und der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (SBB).

  • Externer LinkUnterrichtsmaterial zum Film "Der Baader Meinhof Komplex"

    Das Material zum Film gibt zahlreiche Orientierungshilfen, Anstöße und praktische Unterrichtsvorschläge. Neben inhaltlichen Bezügen finden sich auch medienbezogene Aufgaben.

Literatur zum Kosovo

Sabine Würich, Ulrike Scheffer, Operation Heimkehr. Bundeswehrsoldaten über ihr Leben nach dem Auslandseinsatz
Christoph Links Verlag, Berlin, 2014, 192 Seiten, ISBN 978-3861537595 Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr kehren heim aus dem Kriegseinsatz. Doch ihre Erlebnisse vor Ort können sie mit Familienangehörigen und Freunden oft nicht teilen. Die einfühlsamen Porträts von Ulrike Scheffer und Sabine Würich bildeten eine wesentliche Basis für die fiktive Geschichte des jungen Soldaten im Film.
Uwe Halbach, Solveig Richter, Christian Schaller, Kosovo. Sonderfall mit Präzedenzwirkung?
Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin, 2011, 37 Seiten, ISSN 1611-6372 Die Studie analysiert völkerrechtliche und politische Entwicklungen nach dem Gutachten des Internationalen Gerichtshofs zur Unabhängigkeitserklärung des Kosovo. Die Situation im Kosovo wird daraufhin untersucht, ob sie einen Präzedenzfall geschaffen hat und welche Auswirkungen dies für Südosteuropa und den postsowjetischen Raum mit sich bringt. Das Buch ist online verfügbar: https://www.swp-berlin.org/fileadmin/contents/products/studien/2011_S13_hlb_rsv_slr.pdf
Erich Rathfelder, Kosovo. Geschichte eines Konflikts
Suhrkamp Verlag, Frankfurt, 2010, 459 Seiten, ISBN 978-3518125748 Kosovo, die zwischen Albanern und Serben umstrittene autonome Provinz des früheren Jugoslawiens, hat sich 2008 für unabhängig erklärt. Erich Rathfelder war viele Jahre als Korrespondent vor Ort. In diesem Buch beschreibt er den Konflikt zwischen Serben und der albanischen Bevölkerungsmehrheit. Im Zentrum seines Buches steht das Schicksal der Menschen. Lokale und internationale Akteure schreiben, auch selbstkritisch, über die politische Entwicklung und ihr eigenes Handeln.
Jens Reuter, Konrad Clewing (Hrsg.), Der Kosovo-Konflikt. Ursachen, Verlauf, Perspektiven
Wieser Verlag, Klagenfurt, 2001, 568 Seiten, ISBN 978-3851293296 Fundierte Analyse des Kosovo-Konflikts mit Beiträgen von über 20 Wissenschaftlern, die den Konflikt systematisch aus historischer, politischer, regionaler, internationaler und völkerrechtlicher Perspektive beleuchten. Die im wissenschaftlichen Stil geschriebenen Beiträge sind überwiegend von Balkanexperten verfasst. Im Anhang finden sich eine Sammlung von Dokumenten, Kurzbiografien, Statistiken und Karten sowie eine Chronologie.

Literatur zur Mauer

Hans-Hermann Hertle, Die Berliner Mauer. Biografie eines Bauwerks
Ch. Links Verlag, Berlin, 2014, 248 Seiten, ISBN 978-3861536499 Hans-Hermann Hertle vom Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam legt eine akribisch recherchierte Studie zur Geschichte der Berliner Mauer vor. Es handelt sich um einen kompakten Gesamtüberblick, ergänzt mit vielen Abbildungen und Karten.
Hermann Vinke, Die DDR. Eine Dokumentation mit zahlreichen Biografien und Abbildungen
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg, 2015, 256 Seiten, ISBN 978-3473553884 Der Autor erschließt die Geschichte der DDR nicht nur über eine Fülle von Fakten und Bildern – er nähert sich der Zeit auch mit Porträts von Politikern, Regimegegnern, Künstlern sowie den Menschen, die die DDR, die Wende, die Wiedervereinigung und den Aufbau Ost miterlebt haben. Das Vorwort stammt von Wolfgang Thierse.
Renatus Deckert (Hrsg.), Die Nacht, in der die Mauer fiel. Schriftsteller erzählen vom 9. November 1989
Suhrkamp, Frankfurt, 2009, 239 Seiten, ISBN: 978-3518460733 Eine historische Nacht: Autoren und Autorinnen wie Jürgen Becker, Durs Grünbein, Katja Lange-Müller, Antje Rávic Strubel und Hans-Ulrich Treichel lassen sie Revue passieren. Mit ihren individuellen Erinnerungen schaffen sie ein vielseitiges Bild dieses welthistorischen Ereignisses, dessen Fernsehbilder wir alle kennen. Ein Stück gesamtdeutsche Erinnerungskultur.
Thomas Flemming, Berlin im Kalten Krieg. Der Kampf um die geteilte Stadt
be.bra Verlag, Berlin, 2008, 76 Seiten, ISBN: 978-3814801629 In Berlin trafen zwei deutsche Staaten, zwei Supermächte, zwei Systeme aufeinander: Dramatische Szenen spielten sich ab. Der Historiker Thomas Flemming erklärt die Hintergründe der Teilung und schildert auf knapp 80 Seiten gut lesbar und spannend, wie der Kalte Krieg Berlin prägte.

Literatur zur NS-Zeit

Raul Hilberg, Täter, Opfer, Zuschauer
Fischer Taschenbuch, Frankfurt am Main, 1996, 368 Seiten, ISBN 978-3596132164 Raul Hilberg schildert in diesem Buch die Geschichte des Nationalsozialismus mit drei unterschiedlichen Schwerpunkten. Er lenkt den Blick auf die damals handelnden, die leidenden und die scheinbar unbeteiligten Menschen. Hilberg legt damit eine umfangreiche und gut verständliche Abhandlung über die Judenverfolgung während der NS-Zeit vor.
Barbara Yelin, Irmina
Reprodukt, Berlin, 2014, 300 Seiten, ISBN 978-3956400063 Die Graphic Novel beschreibt das Leben der ehrgeizigen Irmina, die in den 1930er Jahren nach England geht, um dort ihre Träume zu verwirklichen. Bedrängt durch die politische Situation kehrt sie schließlich nach Berlin zurück. Im Mittelpunkt des Comics stehen Irminas Verhältnis zum Nationalsozialismus und ihre Rolle als Mitläuferin.
Inge Deutschkron, Ich trug den gelben Stern
Dtv Verlag, München, 2013, 224 Seiten, ISBN 978-3-423-30000-1 Inge Deutschkron wuchs als jüdisches Kind in Berlin auf. Sie schildert in diesem ergreifenden Buch ihre Kindheit und Jugend während des Nationalsozialismus. Inge Deutschkron und ihre Mutter müssen in die Illegalität flüchten und sind auf die Hilfe zahlreicher unterschiedlicher Menschen angewiesen. Die Bedrohung, entdeckt und schließlich ermordet zu werden, bestimmt ihren Alltag.
Sybille Steinbacher, Auschwitz. Geschichte und Nachgeschichte
Beck, München, 2015, 128 Seiten, ISBN: 978-3406508332 Sybille Steinbacher, wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum, gibt mit diesem Buch einen Überblick über die Geschichte der Stadt Auschwitz und des Vernichtungslagers. Sie geht auf die Massenmorde in dem Lager ein und beschreibt, welche Auswirkungen sie bis heute auf die Stadt, die heute Oświęcim heißt, haben.

Literatur zur RAF

Klaus Pflieger, Die Rote Armee Fraktion. 14.5.1970 bis 20.4.1998
Nomos Verlag, Baden-Baden, 2011, 340 Seiten, ISBN 978-3832955823 Klaus Pfliegers Buch ist eine detailreiche Chronik der RAF. Der Autor greift dabei auf ausführliche Recherchen und seine eigene Erfahrung zurück. Pflieger führte Vernehmungen durch, war (Mit-)Verfasser zahlreicher Anklageschriften und Anklagevertreter in mehreren Prozessen. Er geht in seinem Buch auch darauf ein, welche Lehren sich aus den Taten der RAF und dem Umgang mit ihnen ziehen lassen.
Peter Botschen, Christiane Awakowicz, Tim Schrödel, Lernwerkstatt. Die Zeit der RAF… oder: Der Deutsche Herbst
Kohl Verlag, Kerpen, 2013, 56 Seiten, ISBN 978-3866322103 Das Themenheft aus der Reihe "Lernwerkstatt Geschichte" umfasst Kopiervorlagen zu verschiedenen Aspekten der Geschichte der RAF. Beginnend mit den Studentenprotesten, deckt das Material die gesamte Zeit bis zum Ende der RAF ab. Das Material bietet auch Lösungen. Es eignet sich bereits für den Einsatz in der Sekundarstufe 1.
Butz Peters, Tödlicher Irrtum. Die Geschichte der RAF
Fischer-Verlag, Frankfurt am Main, 2001, 863 Seiten, ISBN 978-3596172658 Der Jurist, Journalist und Autor Butz Peters legt eine umfangreiche Darstellung der Aktivitäten der RAF vor. Peters gelingt es, die Stationen und Entwicklungen der RAF so aufzubereiten, dass man das Buch auch ohne Vorwissen lesen kann.
Norbert Frei, 1968. Jugendrevolte und globaler Protest
dtv Verlagsgesellschaft, Dortmund, 2008, 288 Seiten, ISBN 978-3423246538 Norbert Frei beschreibt in seinem Buch die weltweiten Proteste im Jahr 1968. Er geht dabei auch ausführlich auf die Situation in der Bundesrepublik Deutschland ein. Die Studentenproteste veränderten nicht nur die Gesellschaft nachhaltig, sondern gelten auch als geistige und personelle Wiege der RAF. Die Kenntnis der Ereignisse des Jahres 1968 ist wichtig für die Auseinandersetzung mit den Ideen und Zielen der RAF.