zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Kurz vorgestellt - alle Sendungen im Überblick

Huhn (Quelle: NDR - Screenshot aus der Sendung)

In deutschen Küchen werden im Jahr mehr als sieben Milliarden Eier in die Pfanne gehauen, in Kuchen gerührt oder als Frühstücksei verzehrt. Glücklich müsse das Huhn gewesen sein, so preist die Werbung, nur dann schmeckten die Eier. Und Hühner legen nicht nur Eier. Sie landen als Brathähnchen oder Chicken-Wings auf unseren Tellern. Doch woher kommen die Eier, die Hühner und die Geflügel-Flügel? Vom idyllischen Bauernhof samt Hahn auf dem Mist? Wo ist es zu finden, das Hühnerglück in diesem Land? [mehr]

nach oben

Schwein (Quelle: NDR - Screenshot aus der Sendung)

In Deutschland werden im Jahr 2,3 Millionen Tonnen Fleisch verzehrt und 29 Milliarden Liter Milch produziert. Doch woher kommt das alles? Von lauter frohen Schweinen und bunten Kühen? Eindrückliche Bilder zeigen, wie Schweine leben, bevor sie zu Schnitzel werden. Kühe bezahlen für ihre hohe Milchleistung mit ihrem Leben, denn sie bringt Magenkrankheiten und Euterentzündungen. Die Konsequenz: Immer mehr Rinder müssen in die Rinderklinik, und ihr Leben wird immer kürzer. [mehr]

nach oben

Fisch (Quelle: NDR - Screenshot aus der Sendung)

Frisch, aus der Dose oder als paniertes Stäbchen - am heimischen Herd erhitzt oder nett garniert im Restaurant. Die Deutschen essen immer mehr Fisch. Doch woher kommt der? Fängt ihn ein weißbärtiger Kapitän mit seiner Kindercrew? Kommt er von romantischen Kuttern aus Nord- und Ostsee? Oder einfach so, aus der Tiefkühltruhe? Die Antworten finden sich auf einer Reise von der Ostsee bis an die Ostküste der USA - in Fischkuttern, schwimmenden Fischfabriken und Fischzuchtanlagen. [mehr]

nach oben

Das Huhn (Quelle: SWR - Screenshot aus der Sendung)

Einer Henne, die sechs Monate lang in einer Legebatterie eingesperrt war, schenkte die Frau des Filmemachers Otto Hahn die Freiheit. Nach und nach stellten sich bei dem Tier wieder zahlreiche Aktivitäten ein, die an die wilde Stammform des Haushuhns, das Bankivahuhn, erinnern: Nistplatzsuche, Nestbau, Scharren, Staubbaden. Im Käfig wurden diese Verhaltensmuster gewaltsam unterdrückt. Das zeigen die ersten vier Minuten des Films, in denen das Hühnerleben in einer Legebatterie beschrieben wird. [mehr]

nach oben

  • Externer LinkZur Info - Die Sendereihe in Filme online

    Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Sendungen der Reihe „Ware Tier“: Sendetermine, Fächer, Klassenstufe, Mediennummern, Produktionsanstalt und Sendelänge.