zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Einsatz im Unterricht

Hinweise zur Sendereihe

Im Lehrplan Sachunterricht ist das Thema "Nordrhein-Westfalen" als ein Aufgabenschwerpunkt des dritten und vierten Schuljahres verankert. Die Schüler sollen

  • wichtige Großlandschaften und Städte in NRW räumlich einordnen,
  • Unterschiede, Gemeinsamkeiten und wechselseitige Abhängigkeiten städtischer und ländlicher Lebensräume feststellen,
  • die Bedeutung ländlicher Gebiete für Menschen und Tiere einschätzen,
  • die Auswirkung industrieller Gütererzeugung auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen kennen und bedenken.
  • Eine Grundschulklasse, im Vordergrund ein Junge von hinten, der sich meldet. Im Hintergund schreibt die Lehrerin etwas an die Tafel. Die Serie eignet sich für den Sachkundeunterricht in der Grundschule; Rechte:ddp

Die Schüler sammeln in NRW persönliche Erfahrungen mit ihrer natürlichen, gestalteten und sozialen Umwelt: Sie machen Ausflüge, gestalten ihre Freizeit, benutzen öffentliche Verkehrsmittel oder stehen mit dem Auto im Stau. Sie essen Pizza und Döner, bekommen durch die Medien etwas von regionalen Ereignissen und Politik mit. Vielleicht kennen sie den Arbeitsplatz ihrer Eltern. Im Sachunterricht sollen diese vielfältigen, individuellen Erfahrungen der Kinder gesammelt, erklärt, ergänzt, geordnet und in den Zusammenhang gebracht werden. Denn nur so kann der Sachunterricht seiner übergeordneten Aufgabe gerecht werden, den Schülern Hilfe bei der Erschließung ihrer Lebenswirklichkeit zu geben. Und genau dieses Ziel verfolgt die Serie "Unser Land NRW". In den Filmen werden natürliche, technische, soziale und geografische Aspekte innerhalb der einzelnen Regionen miteinander verknüpft.

Weitere Umsetzungsmöglichkeiten für den Unterricht

Zusätzlich zu den angebotenen Arbeitsblättern, bieten sich für den Unterricht weitere Umsetzungsmöglichkeiten an:

  • Die Schüler sammeln zusätzliches Material zu den einzelnen Regionen Nordrhein-Westfalens. Sie schreiben Briefe, zum Beispiel an die Adressen in der Kontaktliste, und bitten um Informationen. Dies sollte rechtzeitig zu Beginn der Unterrichtsreihe stattfinden, damit das Material pünktlich zur Verfügung steht.
  • Sie legen mit dem gesammelten Material eine NRW-Kartei an, die innerhalb der Unterrichtsreihe als zusätzliche Informationsquelle dient.
  • Sie gestalten mit dem Material eine Wandzeitung oder Plakate zu den verschiedenen Landschaften oder zu landschaftsübergreifenden Themen.
  • Die Schüler bereiten einen Ausflug oder eine Klassenfahrt vor. Dazu können die Verkehrsämter, Jugendunterkünfte etc. des jeweiligen Zielortes angeschrieben werden. Diese Planung kann unter folgenden Fragestellungen stattfinden:
    • Was können wir über den Ort erfahren (Lage, Einwohnerzahl …)?
    • Was können wir im Ort unternehmen (Sehenswürdigkeiten, Museum, Stadtrallye)?
    • Was befindet sich in nächster Umgebung und kann zu Fuß erreicht werden (Wald, See, Ponyhof)?
    • Mit welchen öffentlichen Verkehrsmitteln kommen wir dort hin?
    • Wie hoch sind die Eintrittspreise?
    • Gibt es Führungen für Schulklassen?
  • Die Schüler gestalten kleine Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen.
  • Sie laden Spezialisten in den Unterricht ein.
  • Sie führen Interviews zu einzelnen Themen.
  • Die Klasse besucht außerschulische Lernorte.