zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Klonierung

Es war eine Sensation, als 1997 das erste klonierte Säugetier der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Das Schaf Dolly hatte das gleiche Erbgut wie seine genetische Mutter. Es brauchte 277 Eizellen und 13 Leihmütter, bis dieses Experiment funktionierte – halbwegs. Denn Dolly war zeitlebens krank und wurde nur sechs Jahre alt. Dafür wurde dieses Schaf das berühmteste der Welt und steht heute bestens präpariert auf einem Sockel im „Royal Museum of Scotland“ in Edinburgh. Inzwischen liegen wohl in keinem Forschungsgebiet große Hoffnungen und erschreckende Szenarien so nahe beieinander wie bei der Klonierung. Viele verbinden mit diesem Begriff Horrorvorstellungen von duplizierten Babys, die als lebende Ersatzteillager für kranke Organe gezüchtet werden. Manche sehen die Vorteile für die Tierzucht, wenn optimierte Hochleistungstiere endlos kopiert werden könnten. Kranke hoffen auf Heilung mit Hilfe von Stammzellen. Bei diesem therapeutischen Klonen interessiert gerade nicht die Option auf einen vollständigen Organismus. Allerdings wird es immer Wissenschaftler geben, die kein Tabu kennen, wenn es um Ruhm und Geld geht.

  • Dolly (Rechte: SWR)Klonschaf Dolly mit seiner genetischen Mutter
  • Dolly (Rechte: SWR)Medienstar Dolly
  • Brutblattpflanze (Rechte: SWR)

    Brutblattpflanze - sie klont sich selbst

  • Zwillinge (Rechte: SWR)

    Natürliche Klone: Melanie und Miriam

  • Eizelle (Rechte: SWR)

    Einer Eizelle wird der Zellkern entnommen

Klonierung

Kapitelübersicht:

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Eineiige Zwillinge - Klone in der Natur

00:00 – 02:10

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Dolly, das erste künstlich geklonte Säugetier

02:10 – 06:10

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Wozu Klonieren?

06:10 – 07:49

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Von der Eizelle zur Kopie

07:49 – 10:44

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Klonen für die Medizin

10:44 – 12:10

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Therapeutisches Klonen

12:10 – Ende

  • Externer LinkZur Info - Die Sendung in Filme multimedial

    Filme multimedial – ein Mix an Informationskanälen, die Sie sich selbst auswählen: die Schulfernsehsendung online, aber mit synchronen Wissensfenstern ausgestattet. Im Filmfenster erscheint der dazugehörige Text und über ein Scrollrad können thematisch angedockte Hintergrundtexte, Simulationen, weitergehende Filme und vieles mehr aufgerufen werden.

Weitere Informationen zur Sendung