zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: Tastsinn

Tastsinn

Kapitelübersicht:

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Der Tastsinn - ein wichtiger Helfer im Alltag

00:13 – 01:45

Der Tastsinn liefert uns Wahrnehmungen, die unsere Augen allein nicht leisten können, zum Beispiel warm und kalt oder nass und trocken zu unterscheiden. Blinde Menschen setzen den Tastsinn geschickt ein, um die Herausforderungen des Alltags zu meistern.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Der Tastsinn bei Tier und Mensch

01:45 – 04:25

Die blinde Sportlerin Verena Bentele gebraucht ihren Tastsinn ständig. Ein Stock hilft ihr bei der Orientierung. Dinge erkennt sie durch Ertasten und Buchstaben in Punktschrift erfühlt sie in rasender Geschwindigkeit. Auch in der Natur ist der Tastsinn unentbehrlich. Wasserläufer zum Beispiel setzen ihn zum Beutefang ein. Spinnen fühlen Vibrationen und können so per "Klopfzeichen" kommunizieren.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Reizrezeption über Haut und Haare

04:25 – 07:43

In der Haut liegen unterschiedliche Typen von Sinneszellen. Sie registrieren Berührung, Wärme und Druck. Mit ihrer Hilfe kann der Mensch Hautreize spüren. Jede Erregung, auch der leiseste Windhauch, wird dem Gehirn gemeldet. Frei in der Haut liegende Nervenenden. signalisieren dem Gehirn Schmerz.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Tasthaare bei Tieren

07:43 – 10:34

Tasten und Erkennen können Menschen und Tiere auf vielerlei Art. Kleinkinder nehmen alles in den Mund und nutzen zum Erkunden ihre Tastsinneszellen an Lippen und Zunge. Seehunde und Katzen bedienen sich des Erfolgsmodells "Tasthaar". Mit ihren sensiblen Schnurrhaaren können Seehunde die Strömungen von Beutefischen spüren. Katzen messen die Größe von Schlupflöchern mittels ihrer Tasthaare am Kopf ab.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Feinfühlige Rüssel bei Elefanten und Schweinen

10:34 – 12:34

Elefanten besitzen sehr feinfühlige Rüssel, die reich an Nervenenden und Tasthaaren sind. Der Besuch im Zoo zeigt, wie geschickt die großen Tiere mit ihrem Rüssel alles ertasten können. Ebenso das Schwein. Auf seiner Rüsselscheibe besitzt es mehr Tastsinneszellen als der Mensch auf seiner gesamten Hand. Beim Wettbewerb "Ertasten" schlägt das Schwein den Menschen daher um Längen.

Zum Abspielen des Videos muß JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Biathlon für Blinde

12:34 – Ende

Die Olympiasiegerin Verena Bentele nutzt beim Biathlon all ihre Sinne. Ein Begleiter ruft ihr Hinweise zur Streckenführung zu. Auch am Schießstand leitet sie ein akustischen Signal. Ihr Tastsinn und ihr erfahrenes Gespür für Schnee und Wind führen sie sicher und schnell durch den Parcours. Fühlen und Tasten, meint Verena Bentele, habe für Sehende wie Blinde eine große emotionale Bedeutung.

  • Externer LinkZur Info - Die Sendung in Filme multimedial

    Filme multimedial – ein Mix an Informationskanälen, die Sie sich selbst auswählen: die Schulfernsehsendung online, aber mit synchronen Wissensfenstern ausgestattet. Im Filmfenster erscheint der dazugehörige Text und über ein Scrollrad können thematisch angedockte Hintergrundtexte, Simulationen, weitergehende Filme und vieles mehr aufgerufen werden.