zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Unterricht: Tiere im Teich - Frühling

  • Eine Gelbrandkäferlarve hat eine Kaulquappe gefangen. Larven müssen vor allem eins: ganz viel fressen. Hier frisst eine Geldbrandkäferlarve eine Kaulquappe; Rechte: dpa

Vor dem Ansehen der Filme aktivieren die Schülerinnen und Schüler ihr Vorwissen zum Lebensraum Teich. Zwei Arbeitsblätter führen ins Thema ein: Arbeitsblatt 1 "Gewässer" beschäftigt sich mit unterschiedlichen Arten von Gewässern, dabei unterschieden die Schüler Fließ- und stehende Gewässer. Tiere, die an und um Gewässer leben, werden mit Hilfe von Arbeitsblatt 2 "Tiere am Wasser" gesammelt. Die Schüler sammeln die Tiere, die sie kennen und ordnen sie dem Lebensraum zu, in dem sie überwiegend leben: Erde, Wasser oder Luft. Dabei werden viele Tiere auftauchen, die in den Filmen nicht vorkommen. Die Klasse kann sich vornehmen, nach der Bearbeitung des Films zusätzliche Steckbriefe einiger ausgewählter anderer Tiere anzufertigen.

Tiere beobachten

Für die Beobachtung der Tiere im Film ist es sinnvoll, wenn die Schüler sich den Film allein oder zu zweit am Computer mehrmals ansehen können. Als zusätzliches Hilfsmittel haben wir das Filmscript mit dem Sprechertext und einigen Filmfotos als Arbeitsblatt abgedruckt, AB "Filmscript Frühling". Sie können es als Nachschlagewerk für die Schüler ausdrucken. Die Arbeitsblätter können in Einzel- oder Partnerarbeit ausgefüllt werden. Schüler, die zu einem ähnlichen Zeitpunkt fertig werden, können ihre Ergebnisse austauschen und gemeinsam korrigieren. Am Ende jedes Arbeitsblatt gibt es ein Lösungsblatt, das die Schüler zur Kontrolle nutzen können.

Arbeitsblatt 3 "Tierzuordnung" dient der Festigung der Informationen aus dem Film. Die Schüler lernen, genau hinzuhören und Filmen bzw. Texten Informationen zu entnehmen. Auf der ersten Seite sortieren sie den Fotos der im Film gezeigten Tiere die richtigen Namen zu. Die zweite Seite ist anspruchsvoller und kann zur inneren Differenzierung eingesetzt werden. Hier müssen jeweils zwei Aussagen aus dem Film den Tieren zugeordnet werden. In den Unterrichtsvorschlägen zum Film "Sommer und Herbst" werden zudem Steckbriefe für die wichtigsten Tiere ausgefüllt.

Metamorphose kennen lernen

Im Film begegnen den Schülerinnen und Schüler verschiedene Larven. Die Metamorphose wird am Beispiel der Libelle, anderer Käfer und Insekten sowie des Froschs gezeigt. Der Hintergrundtext erklärt, was die Metamorphose ist und bei welchen Tieren sie vorkommt. Der Text ist so geschrieben, dass ihn die Kinder gut lesen können. Die wichtigsten Fakten zur Metamorphose erarbeiten sich die Kinder anhand der Leitfragen auf Arbeitsblatt 4 "Metamorphose". Als Informationsquelle dienen der Film bzw. das Filmscript und der Hintergrundtext, die Sie den Kindern ausdrucken können. Zusätzlich brauchen sie Nachschlagewerke, um weitere Tiere zu finden, die die Metamorphose durchlaufen. Auf dem Arbeitsblatt haben wir Fotos und Textfragmente abgedruckt, die die Schüler für eine kurze Präsentation über das Leben der Libellenlarve nutzen können. Material zur Metamorphose bei Fröschen findet sich bei Unterrichtsvorschlägen zur Folge "Sommer und Herbst".

Mehr zum Thema auf Planet Schule

  • Externer LinkRegenmännchen im Laubwald - der Feuersalamander

    Der Feuersalamander lebt im Laubwald und gehört mittlerweile zu den bedrohten heimischen Amphibienarten. Der 15-minütige Film beschreibt das Leben des Feuersalamanders, seinen Lebensraum, seine Ernährung und Fortpflanzung. Eine kurze Sequenz ist dem Alpensalamander gewidmet, der vollentwickelte Junge zur Welt bringt und somit vom Wasser unabhängig ist.

Mehr zum Thema