zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Hauptnavigation

Inhalt

Einsatz im Unterricht

Superkühe

Themen

  • Milchproduktion
  • Nutztierhaltung
  • Landwirtschaft
  • Tierethik

Fach

  • Sachunterricht
  • Erdkunde

Kompetenzen (Biologie)

  • biologische Phänomene und Vorgänge beobachten und beschreiben
  • Ähnlichkeiten und Unterschiede durch kriteriengeleitetes Vergleichen analysieren
  • Daten interpretieren, erklären und geeignete Schlussfolgerungen ziehen
  • Recherchieren mit Medien

Klassenstufen

  • ab Klasse 5

Methodische Anlage der Unterrichtsvorschläge

Das Projekt "Superkühe" bietet Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Altersstufen die Möglichkeit, sich selbst ein Bild von Landwirtschaft und Milcherzeugung heutzutage zu machen. Das Unterrichtsmaterial hilft dabei vor allem jüngeren Schülerinnen und Schülern, die Informationen zu strukturieren. So können sie leichter Vergleiche zwischen den unterschiedlichen Haltungsformen ziehen: Biohof, Familien- und Großbetrieb.

Alle Arbeits- und Info-Blätter liegen sowohl als Word-Dokumente als auch als barrierefreie PDF-Dokumente vor.

Konkrete Lehrplanbezüge:

Baden-Württemberg

Biologie, Naturphänomene und Technik (Klassen 5/6)

  • Wirbeltiere: Die Schülerinnen und Schüler beschreiben den verantwortungsvollen Umgang mit Haus- und Nutztieren aufgrund ihrer
  • Kenntnisse angemessener Haltungsbedingungen.
  • Sie können die Lebensweise und den Körperbau von Säugetieren, die als Haus- oder Nutztiere gehalten werden, beschreiben.
  • Sie können angemessene Haltungsbedingungen von Haus- und Nutztieren anhand ausgewählter Beispiele erklären.
  • Sie können verschiedene Formen der Tierhaltung beschreiben und bewerten.

Ethik (Klassen 7/8/9)

  • Verantwortung für Tiere: Die Schülerinnen und Schüler können verschiedene Arten von Beziehungen, in denen Mensch und Tier zueinander stehen, erfassen und erläutern.
  • Sie können verschiedene Auffassungen vom Umgang mit Tieren identifizieren und dabei zugrundeliegende Interessen und Werte analysieren und diskutieren.
  • Sie können eine Auswahl rechtlicher Regelungen zum Schutz der Tiere erläutern.
  • Sie können Argumente unterscheiden und abwägen, die sich im Sinne des Tierschutzes eher auf den Nutzen für den Menschen oder das zu vermeidende Leid der Tiere stützen, und sich damit auseinandersetzen.

Hauptschule, Realschule, Gemeinschaftsschule: Alltagskultur, Ernährung, Soziales (Klassen 7/8/9)

  • 3.1.4.1 Konsumentscheidungen: Die Schülerinnen und Schüler können die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen als Folge ihres Konsumverhaltens beschreiben, erläutern, diskutieren und bewerten.
  • 3.1.4.2 Qualitätsorientierung: Die Schülerinnen und Schüler können Qualitätsmerkmale ausgewählter Produkte herausarbeiten und darstellen.

Nordrhein-Westfalen

Gymnasium: Biologie

  • Inhaltsfeld „Vielfalt von Lebewesen“: Nutzpflanzen und Nutztiere (Jahrgangsstufen 5/6)
  • Kompetenzbereich Bewertung: Die Schülerinnen und Schüler beurteilen und bewerten an ausgewählten Beispielen Daten und Informationen kritisch auch hinsichtlich ihrer Grenzen und Tragweiten, u. a. die Haltung von Heim- und Nutztieren. (bis Jahrgangsstufe 9)

Gymnasium: Erdkunde (Jahrgangsstufen 5/6)

  • Sachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler stellen wesentliche Aspekte des Wandels in Industrie, Landwirtschaft und im Dienstleistungsbereich dar und leiten die sich daraus ergebenden Auswirkungen auf die Lebensbedingungen der Menschen ab.
  • 2. Inhaltsfeld: Arbeit und Versorgung in Wirtschaftsräumen unterschiedlicher Ausstattung: Veränderung von Strukturen in Landwirtschaft und Industrie; Produktion und Weiterverarbeitung von Nahrungsmitteln

Realschule: Biologie

  • Inhaltsfeld 1: Tiere und Pflanzen in Lebensräumen: Pflanzen- und Tierzucht; Nützliche Tiere und Pflanzen; Vor- und Nachteile verschiedener Haltungsformen von Nutztieren

Realschule: Erdkunde (Jahrgangsstufen 7-10)

  • Inhaltsfeld 9: Wandel wirtschaftsräumlicher und politischer Strukturen unter dem Einfluss der Globalisierung: Chancen und Risiken konventioneller, ökologischer und genveränderter landwirtschaftlicher Produkte

Gesamtschule: Arbeitslehre

  • Inhaltsfeld 3: Grundbedürfnisse, Ernährung und Konsum (Jahrgangsstufen 5/6)
  • Inhaltsfeld 5: Ressourcennutzung und Ressoucenschonung: Konsum unter Wirtschaftlichkeits- und Nachhaltigkeitsaspekten (Jahrgangsstufen 7-10, Stufe 1)
  • Inhaltsfeld 7: Ernährung und Esskultur (Jahrgangsstufen 7-10, Stufe 1)
  • Inhaltsfeld 9: Arbeit im Ernährungssektor: Erzeugung, Verarbeitung und globale Verteilung von Lebensmitteln (Jahrgangsstufen 7-10, Stufe 2)

Gesamtschule: Gesellschaftslehre (Jahrgangsstufen 5/6)

  • Inhaltsfeld 2: Wirtschaft und Arbeit: Wandel in der Landwirtschaft; Grundprinzipien ökologischer bzw. nachhaltiger Produktionsweisen; Vor- und Nachteile von konventioneller und ökologischer Landwirtschaft

Gesamtschule: Naturwissenschaften (Jahrgangsstufen 5/6)

  • Inhaltsfeld 1: Lebensräume und Lebensbedingungen: Züchtung von Tieren und Pflanzen; Tiere und Pflanzen für die Ernährung

Hauptschule: Arbeitslehre (Doppeljahrgangsstufe 9/10)

  • Inhaltsfeld 4: Ökonomie und Ökologie der Nahrungsmittelproduktion: Erzeugung, Verarbeitung und globale Verteilung von Lebensmitteln; Verfahren der ökologischen und konventionellen Erzeugung

Hauptschule: Gesellschaftslehre (Doppeljahrgangsstufe 5/6)

  • Inhaltsfeld 3: Leben, Arbeit und Versorgung in Wirtschaftsräumen unterschiedlicher Ausstattung: Veränderung der Produktions- und Verarbeitungsformen in Landwirtschaft und Industrie sowie ihre Auswirkungen auf die Natur; Vor- und Nachteile von konventioneller und ökologischer Landwirtschaft

Hauptschule: Naturwissenschaften

  • Inhaltsfeld 1: Tiere und Pflanzen in ihren Lebensräumen: Züchtung von Tieren und Pflanzen; Tiere und Pflanzen, die nützen; artgerechte Tierhaltung

Rheinland-Pfalz

alle Schulformen: Rahmenlehrplan Naturwissenschaften (Klassen 5/6)

  • Themenfeld 4: Pflanzen, Tiere, Lebensräume: Bedingungen für die artgerechte Haltung von Nutz- oder Haustieren
  • Konzept System: Bauernhof als Ökosystem
  • Konzept Entwicklung: Artgerechte Tierhaltung

Realschule, Gymnasium: Erdkunde (Klassen 5/6)

  • Lernfeld I.2: Landwirtschaft: Produktion im Wandel, z.B. Mechanisierung, Massentierhaltung, ökologischer Landbau; Woher stammen unsere Nahrungsmittel und wie werden sie erzeugt?
  • Kompetenzen: Die Lernenden beschreiben und untersuchen verschiedene Formen landwirtschaftlicher Produktion. Sie wägen verschiedene Formen landwirtschaftlicher Produktion ab und betrachten ihre eigene Ernährungsweise in Bezug auf die Folgewirkungen für Mensch und Natur kritisch.

Saarland

Gymnasium: Naturwissenschaften

  • Säugetiere in ihrem Lebensraum: Rind; Tierzucht und Tierhaltung; Kriterien einer artgerechten Tierhaltung; unterschiedliche Haltungsbedingungen (Klasse 5)
  • Wirbeltiere in ihrem Lebensraum: Die Schülerinnen und Schüler beschreiben und bewerten unterschiedliche Haltungsbedingungen von Nutztieren unter naturwissenschaftlichen, ethischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten; sie diskutieren über Probleme bei der Massentierhaltung und den möglichen Einfluss des Verbraucherverhaltens. (Klasse 6)

Gemeinschaftsschule: Naturwissenschaften

  • 2. Haustiere: Artgerechte Tierhaltung

Gemeinschaftsschule, Gymnasium: allgemeine Ethik (Klassen 5/6)

  • Sein: Die Welt: Mit Tieren leben: Tierschutz; Bedeutung des Begriffs "artgerecht"; Umgang mit Tieren