zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Sendungsinhalt: St. Petersburg

St. Petersburg bewegt sich im Spannungsfeld zwischen großer Vergangenheit und den Ansprüchen einer modernen Weltstadt. Mit dem Fotografen Anton Waganow geht es zur Zeit der Weißen Nächte auf die Dächer der Stadt und mit dem Musiker Sergej Shnurov zur Probe seiner Band Leningrad. Oksana Travina stellt den biologischen Kreislauf in ihrem Wohnblock vor, der ihr erlaubt auf dem Dach Gemüse anzubauen, und Igor Polischuk ist für die Fluttoranlage verantwortlich, die die Stadt vor Hochwasser schützt.

Filmskript: St. Petersburg

St. Petersburg

Kapitelübersicht:

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Die glanzvolle Metropole an der Ostsee

00:00 – 00:51

Peter der Große ließ die Stadt in den Sümpfen an der Newa bauen und machte sie 1703 zur Hauptstadt des russischen Zarenreichs.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Auf den Dächern von St. Petersburg

00:51 – 03:25

Anton Waganow ist Roofer und fotografiert die glanzvolle Metropole an der Ostsee von oben. Das ist nicht ungefährlich.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Sergej Shnurov und seine Band „Leningrad“

03:25 – 06:41

Der Sänger Sergej Shnurov ist unkonventionell und provoziert mit seinen direkten Liedtexten, in denen er Alltagsprobleme anspricht.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Zur Geschichte von St. Petersburg

06:41 – 08:10

Über 200 Jahre regierten die russischen Zaren ihr Reich von St. Petersburg aus. 1917 begann hier die Oktoberrevolution. Im Zweiten Weltkrieg kesselte die deutsche Wehrmacht das sowjetische Leningrad ein um es auszuhungern.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Gemüseanbau auf den Dächern der Schlafstädte

08:10 – 11:43

Oksana Travina wohnt in einem Wohnblock, dessen Bewohnerinnen ihren Biomüll sammeln und im Keller zu Humus verarbeiten. Auch Oksana nutzt die gewonnene Erde zum Gemüseanbau auf dem Dach.

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen modernen Webbrowser, z.B. Mozilla Firefox.

Überflutungsschutz

11:43 – Ende

Igor Polischuk ist verantwortlich für eine Fluttor-Anlage vor St. Petersburg, die sich bei Hochwasser schließt. Sie ist Teil eines 25 Kilometer langen Dammes, der die Stadt umschließt und vor Überschwemmungen schützt.