zum Inhalt.
zur Hauptnavigation.

Inhalt

Inhalt der Reihe

Unser Grundgesetz ist mit 146 Artikeln zwar noch immer recht überschaubar. Es reicht jedoch aus, um eine Demokratie zu formen - und der Bundesrepublik Deutschland seit 1949 ein stabiles Gerüst zu geben. Die Bundesorgane haben darin einen festen Platz. Bundespräsident, Bundestag, Bundesrat, Bundesregierung und Bundesverfassungsgericht - jedes dieser Verfassungsorgane hat eine klar abgegrenzte Rolle in unserem politischen System. Gewaltenteilung ist dabei das Schlüsselwort, dennoch verbindet alle Bundesorgane ein festes Netz: ihre gegenseitige Kontrolle.

Wer darf was und hat welchen Einfluss? Im Grundgesetz stehen die Antworten. Die Mütter und Väter unserer Verfassung hatten 1948/49 dabei vor allem eines im Sinn: Dieselben Fehler zu vermeiden, an denen die Weimarer Republik zugrunde gegangen war. Deswegen etwa schwächten sie das Amt des Präsidenten und werteten im Gegenzug den Kanzler auf. Herausgekommen ist ein komplexes Beziehungsgeflecht, das jegliche Alleingänge eines Bundesorgans verhindern soll.

Die Sendereihe "Staat-Klar!" beschäftigt sich mit dem Bundespräsidenten, dem Bundestag und der Bundesregierung und zeigt die jeweiligen Aufgaben, Möglichkeiten und Grenzen dieser Verfassungsorgane auf.

Wir bieten die Filme auch in arabischer Sprache an.